News aus dem Wald

4 Staatsbüttel sind jetzt an einem Baumhaus zu Gange, sie haben auch einen
Hubwagen dabei. Die Wände vom Baumhaus haben sie entfernt, von unten sieht es so aus als
ob jedoch ein Betonblock im Baumhaus angebracht sei und die
Aktivist_innen dort angekettet sind.
Beim küchengebäude wurde schweres Gerät/Bagger gesichtet … gefährlicher Bereich wegen Tunnel.
Bezugspersonen für die Aktivist_innen werden nicht zugelassen

Die Presse wird im Pulk rumgeführt von der Polizei, sie dürfen sich nicht frei bewegen und bekommen immer nur das zu sehen was die Polizei will…

neuste infos aus den Baumhäusern

-klettereinheiten gehen in den baum… wollen jmd aus walkway holen,
jeweils ein bulle erklimmt gerade einen baum zwischen den beiden bäumen
ist ein walkway auf dem jemensch sitzt.
– bullen mit schüppen und rechen harken das laub um das küchengebäude weg
– es sind maschinengeräusche aus der küche zu hören
– küche mittelstamm in 1qm großen betonblock, mehrere aktivistis angekettet
– nach der plattform haben sie nun auch ein leeres baumhaus zum absturz
gebracht
– die feuerwehr kerpen ist da und überlegt derzeit wohl noch ob sie
amtshilfe leisten wird…

Die Soliaktionen heute

Berlin: 14 Uhr Kundgebung vor dem Internationalen Handelszentrum Berlin
(direkt S+U Friedrichstraße) 19 Uhr Spontan-Demo, Treffpunkt vor der Kirche am
Lausitzer Platz (U Görlitzer Bahnhof)

Hamburg: Am Tag X, dem Tag der Räumung wird es eine Spontandemo geben
um 17.00

Uhr vor dem Café Knallhart auf dem Uni Campus (Van Melle Park 9)

Köln: 14:00 Uhr: Zentrale der RWE Power AG in Köln, Stüttgenweg 2, 50935
Köln

Essen: 18:00 Uhr Vorderausgang Hauptbahnhof Essen

Osnabrück: 14:00 vor der RWE-Zentrale (Goethering 23-29)

Münster: 18:30 Uhr auf dem Servatiplatz
Wenn ihr noch an anderen Orten Soliaktionen machen könnt schreibt uns.

Polizei gefähret Leben von Aktivist_innen

Die Polizei gefährdet das Leben von Aktivist_innen. Ihnen wurde mitgeteilt, dass ein Teil des Camps unterhöhlt sei, und sich dort in einem Tunnel Aktivist_innen befinden die sich festgekettet haben. Dennoch fährt die Polizei in diesem Bereich mit schwerem Gerät herum. Wenn die Erdschicht einbricht, kann das tödlich für die Aktivist_innen enden!

Update 09:27

+++ Die Infowand wurde von den Bullen zerstört +++ Küchenvorbereich wurde abgerissen und weg geräumt +++ den Leuten im Wald gehts gut, entspannte Lage, gute Stimmung +++ Leute die vom Boden geräumt wurden werden in Gewahrsam genommen +++ Presse wird zur Zeit nicht ins Camp gelassen +++ Trotzdem versuchen +++

Räumung im Moment

Gerade findet die Räumung des Hambacher Forstes statt! Mehrere Hundert Polizisten sind im Einsatz um das Recht von RWE auf Zerstörung gewalttätig durchzusetzen gegen den Willen der vom Tagebau betroffenen. Das wäre ohne einem Polizeistaat nicht möglich! Wer die Rodung des Hambacher Forstes in Frage stellt muss auch die Verhältnisse in denen wir leben in Frage stellen!
Die Räumung wir einige Zeit dauern. Genug Zeit um aktiv zu werden. Kein Castor dieses Jahr? Heißer Herbst im Wald!
Versucht zur Waldbesetzung zu kommen, macht Aktionen in der Region, macht Aktionen in euren Städten. Meldet Infos unter: 015775440595