Nackte Aktion und Kritik am Klimacamp

Folgender Text hat uns gerade erreicht (englischer Originaltext). Die Aktion dauert wohl noch an. Dies ist die Rohfassung der Pressemitteilung. Das ist alles was wir bis jetzt wissen. Sobald es mehr Details gibt werden wir sie hier veröffentlichen.

Update 1: Die Aktion ist beendet.
Update 2: Zur Aktion: Eine Person kettete sich nackt an eine RWE-Pumpstation. Es handelte sich allerdings um die eingezäunte Pumpstation am Eingang zum Parkplatz des Klimacamps. Inszenierung und Dramatisierung scheinen gelungen, über Form und Inhalt der Kritik lässt sich natürlich streiten. Weiter lesen!

Am Samstag den Tagebau Garzweiler umwandern


Ob es am Samstag wieder eine Intensivbetreuung durch die Polizei gibt, wird sich zeigen.

Im April 2016 wurde die Umwanderung des Hambacher Tagebaus (Bild siehe oben) bereits ein voller Erfolg für alle Beteiligten: https://hambacherforst.org/2016/04/03/ticker-sonntag-3-4-2016/

Aber wie weit ist es eigentlich um den Tagebau Garzweiler? Und wie nah kann man an der Kante entlangwandern? Von wo gelingt der beste Selfie mit (besetztem?) Bagger im Hintergrund? Wir finden’s raus, denn:

Für nächsten Samstag, den 27.08.2016 haben wir eine Wanderung um den Garzweiler Tagebau geplant, zu der wir herzlich einladen. Mitmachen kann jedeR nach Selbsteinschätzung.

Wir werden uns im Eingangsbereich des Klimacamps sammeln und um 8:00 von dort aufbrechen.

Bringt euch Verpflegung, festes Schuhwerk und ausreichend Wasser (3-4 Liter) mit. Es wird weiterhin sehr heiß!
Wir freuen uns auf rege Beteiligung!

Schule in Immerath besetzt- Aufruf zur Unterstützung

Hallo liebe Menschen,

in dem von Baggern bedrohten Dorf Immerath wurde im Zuge des Klimacamps die ehemalige Schule besetzt. Wir vom Hambacher Forst finden das voll knorke und möchten euch bitten, die Besetzer*innen bestmöglich zu unterstützen.
Derzeit brauchen sie Matratzen, alte Sofas, eine Fußmatte, Metallrohre, kühle Getränke und Gips. Besonders freuen sie sich über freundlichen Besuch. Ihr seid herzlich eingeladen, vorbeizukommen.

Dörfer erhalten, Klima schützen!

Pressemitteilung der Aktivist*innen: https://actionlab.climateactionmap.com/posts/13

Bilder und Map: https://actionlab.climateactionmap.com/posts/11

twitter: https://twitter.com/ClimactionMap
https://twitter.com/hashtag/climatejusticeaction
https://twitter.com/hashtag/klimacamp2016

Pokemon Go im Braunkohletagebau?


Symbolbild Pokemon Go Arena

Eine Mail an redaktion@nullder-postillon.com :

„Sehr geehrte Menschen in der Redaktion des Postillion,

da wir die Aktualität und Seriösität eurer Berichterstattung schätzen, würden wir uns über eine Veröffentlichung untenstehender Nachricht (wörtlich oder falls nötig von euch passend redaktionell überarbeitet) auf euren Seiten freuen.

„Pokemon Go im Braunkohletagebau?

Wie uns zu Ohren kam, soll Ende August 2016 durch einen Hackerangriff auf die Server des allseits bekannten Smartphonespieles „Pokemon Go“ (das auch schon z.B. Teile der Düsseldorfer Innenstadt lahmlegte) massiv Einfluss auf die Infrastruktur im Braunkohletagebau Garzweiler genommen werden. Einrichtung von Arenen auf den Braunkohlebaggern sowie Spawnen besonders wertvoller Pokemons im Tagebaubereich könnte viele Spieler dazu bringen, ungeachtet der Gefahren durch die Maschinen, eventuell abrutschende Hänge oder insbesondere durch Polizei und Sicherheitskräfte der Betreiberfirma RWE unkontrolliert den Tagebau zu stürmen.

Parallelen zur letztjährigen Aktion von Ende Gelände (als über 1000 Aktivist*innen den Betrieb lahmlegten) oder Verbindungen zum diesjährigen Klimacamp (dessen Aktionstage ebenfalls Ende August stattfinden) gibt es nicht. Die Pokemon Go-Fans dürften am Smartphone in der Hand eindeutig zu identifizieren sein.“

Falls strafrechtliche Bedenken bestehen: Die Hinweise sind natürlich ernst zu nehmen. Wir im Hambacher Forst blockieren die Infrastruktur von RWE erfolgreich seit mehr als 4 Jahren. Dabei nutzen wir immer neue Aktionsformen, nun erstmals auch die Mittel der Computerhackerei. Von euch verwendete Schlagzeilen wie „Stromversorger lassen Windräder zehnmal so schnell laufen, um Bevölkerung zu erfrischen “ und insbesondere „Alfons Schuhbeck bringt eigene Pfefferspray-Kollektion heraus “ bewogen uns zu der Vermutung, dass Verbreitung dieser Hinweise durch euch auch entsprechendes Gehör finden werden.
In diesem Sinne, viele Grüße aus dem Wald! „

LandArt-Seminar am Wochenende

„Ihr Lieben,

ganz kurzfristig:

Ab morgen findet im Hambi ein LandArt-Seminar mit dem Künstler Werner Henkel aus Bremen statt. Bisher sind […] Menschen angemeldet. Sie werden von Morgen bis Sonntag im Hambi unterwegs sein und künstlerisch tätig sein.

Am Sonntag, 28. August, 12 Uhr, findet ein öffentlicher Rundgang statt. Treffpunkt ist wie immer der Parkplatz Richtung Grillplatz. Ich und Andere werden dem interessierten Publikum die Ergebnisse des Seminars zeigen, ein Spaziergang im
Hambacher Wald unter küstlerischen Vorzeichen. Alle sind eingeladen, daran teil zu nehmen…

Und wer kurzfristig noch am Seminar teilnehmen möchte, bitte bei mir melden, 0171-8508321

Danke für die Veröffentlichung auf Eurer Seite,

der Michael Zobel us Aachen“

Zeiten fürs Seminar: Do. 18.00 – 21.00
Fr: + Sa. 10.00 – 18.00
So. 10.00 – 14.00

Barrikaden aufgepimpt!

Einige Leute haben sich daran gemacht, die Barrikaden im Wald etwas lustiger zu gestalten. Denn nun müssen RWE und Polizei neben den üblichen Barrikädchen, die sie schon kennen, auch ihre Fähigkeiten in unterschiedlichen Disziplinen unter Beweis stellen. Zum Beispiel gibt es nun einen neuen Basketballkorb, an dem sie nicht vorbeikommen, wenn sie das Spiel verlieren (ob sie vorbeikommen, wenn sie gewinnen, ist allerdings nicht gewährleistet). Das Programm könnte noch durch eine neue Tischtennisplatte erweitert werden und natürlich sind, wie immer, der Kreativität keine Grenzen gesetzt!
Kommt vorbei und schaut sie euch an, spielt ne Runde, zum Beispiel zur kommenden Waldführung am 21.08.!
Und habt keine Angst vor herunterfallenden Ästen, sowas passiert zwar mal in einem Wald, aber es ist nicht wahrscheinlich.

Waldspaziergang mit Michael Zobel am Sonntag, 21.8.2016

„Guten Tag zusammen,

es ist wieder soweit. Die nächste Führung im Hambacher Forst steht auf dem Programm. Der Naturführer und Waldpädagoge Michael Zobel und Eva Töller aus Aachen werden erneut vielen Menschen zeigen, welcher einmalige Wald zwischen Aachen und Köln unwiederbringlich vernichtet wird.

Erneut werden wir zeigen, warum auch der kleine Rest dieses einst mächtigen Waldes noch unbedingt schützenswert ist. Und wir werden erneut darüber sprechen, wie ein großer Konzern mit der Rückendeckung von Teilen der Politik unsere Natur und damit Teile der Lebensgrundlage vieler Menschen zerstört.
Wie schon seit über zwei Jahren zeigen wir Bilder, die die Menschen eigentlich nicht sehen sollen. Wir sprechen mit den Aktiven im Wald und auf der Wiese, gehen zu den Besetzungen, gehen zur Rodungskante mit Blick auf die gefräßigen Braunkohlebagger. Weiter lesen!

Wiesenkonzert am Donnerstag, 11.8.2016


Das Konzert fand im Gewächshaus statt

MusikerInnen der Band Blackbird Raum spielen Musik aus ihren Solo Akustik Folkprojekten cinder well und Lyngfarer . Start wird vermutlich gegen 20 Uhr auf der Wiese sein. Kommt zahlreich! (Eintritt frei, Spenden erbeten, falls möglich).

www.cinderwell.bandcamp.com
www.lyngfarer.bandcamp.com

Edit: Es war klasse! Vielen Dank!