Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Stand dieser Seite: 13.12.2019

Erstmal: DANKE, dass ihr unsere Bewegung unterstützen wollt!
Teil dieser Bewegung ist auch Kapitalismuskritik. Deshalb freuen wir uns, wenn ihr Spenden nicht zwingend kauft, sondern z.B. erst mal guckt, was ihr noch daheim in einer Ecke habt, das ihr nicht mehr braucht.  Vielleicht ist es uns sehr nützlich! Gern bekommen wir Dinge gebracht, die sonst weggeworfen worden wären, beispielsweise (veganes!) Essen aus Foodsharing-Abholungen oder vom Containern. Eine gute Quelle für billige Gebrauchsgegenstände sind Flohmärkte. Ihr könnt auch  bei verschiedenen Betrieben nach alten Dingen fragen, z.B. nach ablaufenden Erste-Hilfe-Kästen, in Krankenhäusern nach alten Bettlaken, …

Wir, die Waldbesetzung, brauchen für die laufenden Neu- und Wiederbesetzungen Verschiedenes.
Am Besten bringt ihr Spenden direkt in die Besetzungen, zum HambiCamp-Morschenich oder zur Mahnwache.
Alternativ könnt ihr sie an die WAA schicken oder in der WAA in Düren direkt vorbeibringen (WAA, Kallsgasse 20, 52355 Düren).

Das wundervolle AZ Köln hat einen Infopoint für den Hambacher Forst, wo ebenfalls Sachspenden abgegeben werden können.
Adresse: Autonomes Zentrum, Luxemburger Str.93, Köln

 

Hiermit könnt ihr uns sinnvoll unterstützen:

Campingbedarf: Töpfe und Pfannen in allen Größen, Geschirr, winterfeste Schlafsäcke, Decken, Planen, Zelte, Matratzen, Isomatten, Rucksäcke und Bauchtaschen, Isomatten, Gaskocher, Gaskartuschen, Propangas und Feuerzeuggas, wasserdichte Schuhe, Messer, ökologisches Geschirrspülmittel, Campinglampen

Klamotten: warme Socken, Winterjacken, Hosen, Thermounterwäsche, Pullover, Skihosen, Schuhe (Wanderschuhe, Sportschuhe, Sneaker, …), Unterwäsche, T-shirts, Handschuhe, Mützen, Schaals

Baumaterial und Werkzeug: Fenster (doppeltverglast), Bau-Holz, Kanthölzer, Messer, Äxte, Brechstangen, Schrauben, Nägel, Hammer, Akkubetriebenes Werkzeug, Handwerkzeug, Panzertape, Spitzhacken, Schaufeln, Bauschaum, Bitumen

Elektronische Geräte: Powerbanks, Handys, Walkie-Talkies, bereits freigeschaltete Sim-Karten, Digitalkameras, Kopflampen, Photovoltaikbedarf (Photovoltalikmodule (auch beschädigt), Solarwechselrichter (für Inselanlagen, kein Einspeise-Richter), passende Kabel und Laderegler, Batterien (AAA, AA, alte aber funktionierende Autobatterien, …), USB-Sticks und externe Festplatten, Radios, Nachtsichtgeräte, Sirenen (Hand- oder 12V-Sirenen)
Wifi/Router, 1 Richtfunkantenne, kleine Solarpanels für Freifunk in den Besetzungen,
Voll funktionsfähige Auto-/LKW-Batterien und kleine Spannungsanzeigen für diese

Fahrräder und Reparatur-Werkzeug: Fahrräder, Pumpen, Fahrradschläuche, große und weite Bügelschlösser, Kettennietdrücker, Schlüssel (15er und 13er flacher Ringschlüssel, 14er Rohrsteckschlüssel, gekröpfter Ringschlüssel 8, 9 und 10, Gabelschlüssel 8, 9 und 10)

Hygiene/Medizin: Teebaum- und Kokosöl, vegane Hygienemittel (Zahnpasta, Seife), Hautdesinfektionsmittel, Wunddesinfektionsmittel, Toilettenpapier, Erste-Hilfe-Sets, Rasierklingen,  Wund- und Heilsalbe, vegane Halstabletten, vegane Kondome. KEINE Tampons oder Binden, davon haben wir mehr als genug. Einige (originalverpackte) Mooncups hingegen sind gern gesehen.

Essen (vegan, im besten Fall bio, regional bzw. Fairtrade und palmölfrei), z.B.: Nüsse, Knoblauch & Ingwer, Gewürze (am besten in großen, wiederverschließbaren Behältern), Öl zum Braten und für Salat, Grundnahrungsmittel (Nudeln, Reis, Linsen …), Konserven (passierte Tomaten, Bohnen, Kichererbsen …), sonstiges lang haltbares Essen, das möglichst wenig (am besten kein) Wasser zur Zubereitung braucht, vegane Schokolade, Kaffee (hier besonders auf Fairtrade achten)
Flaschenwasser für den Räumungsfall (5l),

Klettermaterial: Klettergurte, 6mm-Reepschnur, Schraubkarabiner, Abseilachter, 11mm-Kletterseil (statisch/halbstatisch), Bandschlingen, Seilrollen, 9-/10-mm Kletterseil (dynamisch), Schraubglieder, Schäkel, Einwurfsäcke und Wurfleine, Polyprop-Seil (8 bis 14 mm)(bitte vorher absprechen)
gebrauchtes Klettermaterial bitte immer beschriften mit Art, Kaufzeitpunkt, Nutzungsdauer und -intensität (Zettel dran, nicht direkt draufschreiben).

Sonstiges: trockenes Feuerholz, Feuerzeuge, Kerzen, Öllampen, Lampenöl, Sekundenkleber, Schubkarren, Fahrradanhänger, Papier/Blöcke, Eddings und andere Stifte, Farbe, Pinsel, Sprühfarbe, Bettlaken, Sicherheitsnadeln, Nähzeug, Schlauchtücher, Tarnkleidung, Ferngläser, große und kleine Kisten zur Lebensmittelaufbewahrung, trinkwassergeeignete Wasserkanister in allen Größen (10-1000l), Teppiche

Nutzloser Kram, der trotzdem immer wieder hier ankommt: Kinderklamotten, High Heels etc. sind im Umsonstladen in eurer Stadt besser aufgehoben als im Wald.

Ansonsten könnt ihr auch einen Blick auf die Spendenliste unseres Schwesterprojekts werfen.

Geldspenden

Der Widerstand im Rheinland, zu welchem auch die Besetzungen im und am Hambacher Forst gehören, benötigt leider auch Geld. Sei es um laufende Gerichtsprozesse, Kletterausrüstung oder Infomaterial zu finanzieren. Der Widerstand ist über jede Spende dankbar. Es gibt keine Spendenbescheinigungen.
Wenn du genug Geld und Lust zu spenden hast, dann mach es hier:

1) Kurt Claßen, dem Besitzer der Wiese: Geld geht an den Schutz und Erhalt der Wiese am Hambacher Forst, Wiesencamp, Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der Wiese!

Konto:   Spenden Sonderkonto Hambacher Forst
Inh.:    Kurt Claßen
IBAN:    DE22 3705 0299 1147 0393 73
BIC:     COKSDE33XXX
Bank:    Kreissparkasse Köln
Betreff: Erhalt der Wiese und des Hambacher Forstes

2) ABC Rheinland: Geld geht an Prozesskosten, Gerichtskosten, Anwälte, Betreuung von Gefangenen etc.!

Konto:   Schwarzes Kreuz Dresden
IBAN:    DE57 4306 0967 1216 4248 00
BIC:     GENODEM1GLS
Bank:    GLS GEMEINSCHAFTSBANK EG
Betreff: Spende ABC Rheinland

3) Hambacher Forst: Geld geht an alles für die Wald- und Wiesenbesetzung!

Konto:   Spenden und Aktionen
IBAN:    DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC:     VB­MH­DE5FXXX
Bank:    Volksbank Mittelhessen
Betreff: Hambacher Forst

4) WAA (Werkstatt für Alternative Aktionen) Düren: Hausprojekt nahe des Forstes, wo Menschen einen Rückzugsraum haben, Wäsche waschen können etc. Außerdem wird sich liebevoll um das Haus und den Garten gekümmert.

Konto: Förderverein des Jugendumweltnetzwerkes „Für eine klimagerechte Zukunft“ e.V.
IBAN:  DE72 4306 0967 4080 4281 00
BIC:   GENODEM1GLS
Bank:  GLS GEMEINSCHAFTSBANK

5) HambiCamp- Morschenich: Geld finanziert laufende Kosten des Camps wie zum Beispiel Sanitäranlagen, Zeltmieten, Transport und Anhänger, Internet, Material.

Konto: Comm e. V.
IBAN: DE18 4306 0967 2030 4204 02
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS Bank
Betreff: HambiCamp Morschenich

 

Menü schließen