Spenden & Sachspenden

Stand dieser Seite: 26.11.18

Was wohin?

Erstmal: DANKE, dass ihr unsere Bewegung unterstützen wollt!
Wir, die Waldbesetzung, brauchen für die laufenden Neu- und Wiederbesetzungen Verschiedenes.
Am HambiCamp-Morschenich werden Spenden für alle Waldbesetzungen entgegen genommen.

Essensspenden

Bitte bringt Essenspenden direkt in die Besetzungen in den Hambacher Forst oder zur Mahnwache.

Beachten während einer Räumung: An der Mahnwache (südlich von Collas Kies vor dem Wald) bekommt ihr die aktuellsten Infos zur Lage im Wald.
Ob das HambiCamp Essen braucht findet ihr raus, indem ihr sie anruft: 0177-8707912.

Die Besetzungen freuen sich z.B. über folgendes Essen (vegan, am besten regional und ohne Palmfett): Aufstriche, frisches Brot, Nüsse, Knoblauch & Ingwer, Gewürze (am besten in großen, wiederverschließbar Behältern), Öl zum Braten und für Salat, Linsen, Bohnen, Grünkern, Konserven (wie passierte Tomaten, Bohnen, Mais), sonstiges langes haltbares Essen, das möglichst wenig (am besten kein) Wasser zur Zubereitung braucht, Kaffeepulver (gerne bio-fair)….

Sachspendenliste der Besetzungen und Hambi Camp

Ihr könnt die Spenden an die WAA schicken oder in der WAA in Düren direkt vorbeibringen (Waa, Kallsgasse 20, 52355 Düren). Noch sinnvoller: die Dinge an der Mahnwache oder im Hambi Camp- Morschenich abgeben.
Wir benötigen all dies, um den Winter zu überstehen!
Falls ihr sowieso einen Waldspaziergang macht, dann versucht doch gern, die Dinge direkt in den Wald zu bringen!

Das wundervolle AZ Köln hat einen Infopoint für den Hambacher Forst, wo ebenfalls Sachspenden abgegeben werden können.
Adresse: Autonomes Zentrum, Luxemburger Str.93, Köln

Um die Menschen, die ihr Zuhause verloren haben und aus der Gesa kommen, könnt ihr gerne warme Outdoorkleidung und Decken abgeben beim Gesa-Support in Aachen. Diese ist allerdings nur aktiv während großen Polizeiaktionen oder wenn es sonst auf dem Blog gemeldet wird.
Adresse: Gesa-Support, Hubert-Wienen-Straße 25, 52070 Aachen

Hiermit könnt ihr uns sinnvoll unterstützen:

Dringend:

  • Smartphone (internetfähiges Handy für Krähennest)
  • Polyprop-Seil (8mm Seil für Krähennest)
  • Schäleisen (für Krähennest)
  • Spitzhacke (für Krähennest)
  • 8er, Schraubkarabiner, große Umlenkrolle (zum Krähennest)
  • Schubkarre/ großer Fahrradanhänger (zum Krähennest)
  • Krähenfuß aka Kuhfuß aka (Dachdecker-) Brechstange (Krähennest und Hambi Camp)
  • Schrauben, Akkubohrer (zum Krähennest)
  • vegane Aufstriche (zum HambiCamp-Morschenich)
  • ökologisches Spülmittel, am besten in Nachfüllpacks (zum HambiCamp-Morschenich)
  • trockenes Feuerholz (!!! zu Krähennest und HambiCamp- Morschenich)
  • Panzertape, Paketklebeband (zum HambiCamp-Morschenich)
  • große Töpfe (ab 50 Liter)
  • Haltbares Essen (Konserven, etc.) & Trinkwasser
  • Handyguthaben (E-Plus, O2 und D1)
  • Digitalkameras
  • Kopflampen (am besten mit Rotlicht und über USB aufladbar, aber jede hilft 🙂 )
  • Akku-Bohrer
  • Sekundenkleber
  • Rucksäcke
  • Rasierklingen
  • Wärmflaschen
  • Baumaterial & Werkzeug:
    • Fenster (ohne oder mit Rahmen, gerne Doppelverglasung – kann auch abgeholt werden)
    • ökologische Dämmstoffe (z.B. Kokosfaser, alte Schlafsäcke & Klamotten, etc.)
    • Bau-Holz (OSB-Platten, Dielenbretter, ~10cm² Kanthölzer, Einweg-Paletten, alles)
    • Plexiglas
    • Angelschnur
    • Schubkarren
    • Kuhfuß bzw. Nageleisen
    • Äxte
    • Ziehmesser
    • Kleine Spanngurte mit Klemmschlössern aber auch Seile aller Art
    • Bauschaum
    • Cuttermesse
  • Elektronik:
    • Powerbanks
    • Walkie-Talkies (bitte nicht die kleinsten/billigsten, Funkweite im Freien sollte >= 4km betragen)
    • In-Ear-Kopfhörer, Mikros, All-In-One-Headsets (für Walkie-Talkies)
    • Smartphones mit guter Akkulaufzeit und (guter) Kamerafunktion
    • SolarWechselrichter ca. 1,5 – 3kW reiner Sinus, 24 Volt (kein 12 Volt)(für Inselanlagen, keine Einspeise-Richter)
    • 18650-Zellen, alte Laptop-Batterien, alte Elektrowerkzeug- / E-Bike-Batterien
    • Photovoltaikmodule (auch beschädigt / Glas gesprungen)
    • Schuko-Stecker & -Kupplungen
    • Wifi-Router, 1x Richtfunkantenne, kleine Solarpanels für Freifunk in den Besetzungen
    • Batterien, vor allem AAA
    • Solar-Wegbeleuchtung (zum HambiCamp-Morschenich)
    • Dreifachstecker, Verlängerungskabel, Kabeltrommel (zum HambiCamp-Morschenich)
    • Adapter für Sim-Karten
    • Ay yildis Handy-Guthaben für mehrere Geräte
  • Camping:
    • Hängematten Outdoor (keine Baumwolle, kleines Packmaß)
    • große Wanderrucksäcke, Kraxen
    • Bauchtaschen
    • winterfeste Schlafsäcke
    • Isomatten
    • Euro-Paletten (Bodenbelag für Zelte)
    • (Tarn-)Planen
    • Gaskocher
    • Propangas und Feuerzeuggas
    • Wasserdichte Winterstiefel (ab Größe 40 sind wir für alles sehr dankbar!)
  • Hygiene / Medizin:
    • Teebaumöl
    • Hautdesinfektionsmittel
    • Toilettenpapier
    • vegane Zahnpasta
    • vegane Kondome
    • Seife
    • Wunddesinfektionsmittel
    • Wund- & Heilsalbe
    • Schmerzsalbe (z.B. Traumeel, Voltaren, etc.)
    • Halstabletten
  • Küche:
    • große Töpfe/ Kellen etc. (zum HambiCamp Morschenich)
    • Brot
    • Windmühlenmesser oder sonstige kleine Messer (aus Karbonstahl)
    • Wok, große Töpfe (>30l)
    • Säfte
  • Klettermaterial:
    Klettergurte haben wir schon viele Restposten, aber wenige gute und es fehlt vor allem an der Bestückung! Mit folgender Liste könnt ihr zu einem Kletterladen gehen und euch helfen lassen. Gesamtpreis für einen Gurt mit Ausstattung wird so bei 80 Euro liegen.

    • Fünf Schraubkarabiner, zwei davon klein, zwei HMS
    • Ein Abseilachter
    • 7m Reepschnur 6mm
    • 7m dynamisches Kletterseil, ca. 9-10mm
    • Optional: 10m Bandschlingenmaterial oder 3 vernähte Bandschlingen (2* 1,60-1,90 und 1*>2,20), zwei Schraubglieder, eine Einfachseilrolle, eine Doppelseilrolle
    • kleine Spanngurte mit Klemmschlössern
    • Polyprop-Seil 8/14mm
    • Wurfleine (ca.2-3mm)
    • Einwurfsäcke
    • Schäkel (mind. 300kg Last)
    • Hüftklettergurt, Größe M-L
  • Fahrräder & Reparatur-Werkzeug
    • einfache, fahrtüchtige Fahrräder aller Art
    • Fahrradschläuche
    • große, weite Bügelschlösser
    • 0,5 L Getriebeöl oder ATF
    • Schlüssel: 15er und 13er flacher Ringschlüssel, 14er Rohrsteckschlüssel, gekröpfter Ringschlüssel 8,9 und 10, Gabelschlüssel 8,9 und 10
    • Kettennietdrücker
  • Sonstiges:
    • Textilfarbe und Pinsel
    • Notizbücher / Blöcke mit und ohne Linien
    • Eddings und bunte Stifte
    • politische Bücher (zum HambiCamp-Morschenich)
    • Schlauchtücher, Tarnkleidung
    • mittelkleine Feilenhefte
    • Drehtabak
    • Nähzeug
    • Sicherheitsnadeln
    • Ferngläser
    • Bettlaken, Farbe, Pinsel, Sprühfarbe, Filzstift
    • Babysachen, insbesondere Kleider & Schnuller
    • Besen, Lappen, Handfeger

und sonst so für den Wald an die WAA:

  • Elektronik: [→ wenn möglich gebraucht ←] Laptops/Netbooks, Handys, Usb-Sticks, Internetstick, Batterien (AA, AAA, aufladbar), Taschenradios, Autoradio mit Aux-Eingang, 12V-Endstufe, Kopflampen, batteriebetriebene Radios + passende Batterien, Nachtsichtgerät, Solarkabel (-auch Reste bzw. >6mm² Querschnitt), (funktionsfähige!) Auto-/LKW-Batterien, Handsirene / 12V Motorsirene, bereits freigeschaltete SIM-Karten, Funkgeräte
  • Aufbewahrungsmöglichkeiten: große oder auch kleine Kisten mit Deckel für Lebensmittel, 1000l-Wasserkanister (trinkwassergeeignet: hängt v.a. auch davon ab, was vorher drin war)
  • Schlafen: Bauwagen, Wohnanhänger, Gartenlauben, Zelte, Matratzen, Isomatten, Polster, …
  • Fahrräder: Fahrräder, Schläuche, Pumpen, 1 x Torpedo 3-Gang-Schaltung, sonstige Einzelteile, Fahrradwerkzeug und Flickzeug, Anhänger, Lastenfahrrad
  • Hygiene/Sauberkeit: Klopapier, Abwaschschwämme, ökologische Spülmittel, Wunddesinfektionsmittel und Handdesinfektionsmittel (aber KEINE Haushaltreiniger), vegane Kondome, Holzspäne (am besten Hobelspäne aus der Tischlerei eures Vertrauens) für die Kompostklos
  • Licht: Stirnlampen (am besten mit Rotlicht und gerne wieder aufladbar per USB), Feuerzeuge, Zündhölzer, Kerzen, Kerzendocht, Öllampen, Lampenöl, Feuerzeuggas, Wunderkerzen
  • Klettermaterial: Gurte, dynamisches Kletterseil in dunklen Farben, halbstatische Seile, Karabiner (v.a. Schrauber oder Trilock), Abseilachten, …
  • Mobilität: Autos, deren TÜV während oder kurz nach der Rodungssaison abläuft (möglichst noch fahrtüchtig, mit Anhängerkupplung und zulässiger Anhängelast > 1200kg), Anhänger (möglichst mit möglicher Zuladung >1000kg)
  • Kochen: handliche Camping-Töpfe & Pfannen, Gaskocher und Kartuschen, Espresso-Kocher

Ansonsten könnt ihr auch einen Blick auf die Spendenliste unseres Schwesterprojekt werfen.

Geldspenden

Der Widerstand im Rheinland, zu welchem auch die Besetzungen im und am Hambacher Forst gehören, benötigt leider auch Geld. Sei es um laufende Gerichtsprozesse, Kletterausrüstung, Lebensmittel und Infomaterial zu finanzieren. Der Widerstand ist über jede Spende dankbar.
Wenn du genug Geld und Lust zu spenden hast, dann mach es hier:

1) Kurt Claßen, dem Besitzer der Wiese: Geld geht an den Schutz und Erhalt der Wiese am Hambacher Forst, Wiesencamp, Gerichtsverfahren im Zusammenhang mit der Wiese!

Konto:   Spenden Sonderkonto Hambacher Forst
Inh.:    Kurt Claßen
IBAN:    DE22 3705 0299 1147 0393 73
BIC:     COKSDE33XXX
Bank:    Kreissparkasse Köln
Betreff: Erhalt der Wiese und des Hambacher Forstes

2) HambiCamp- Morschenich: Geld finanziert laufende Kosten des Camps wie zum Beispiel Sanitäranlagen, Zeltmieten, Transport und Anhänger, Internet, Material.

Konto: Comm e. V.
IBAN: DE18 4306 0967 2030 4204 02
BIC: GENODEM1GLS
Bank: GLS Bank
Betreff: HambiCamp Morschenich

3) ABC Rheinland: Geld geht an Prozesskosten, Gerichtskosten, Anwälte, Betreuung von Gefangenen etc.!

Konto:   Schwarzes Kreuz Dresden
IBAN:    DE57 4306 0967 1216 4248 00
BIC:     GENODEM1GLS
Bank:    GLS GEMEINSCHAFTSBANK EG
Betreff: Spende ABC Rheinland

4) Hambacher Forst: Geld geht an alles für die Wald- und Wiesenbesetzung!

Konto:   Spenden und Aktionen
IBAN:    DE29 5139 0000 0092 8818 06
BIC:     VB­MH­DE5FXXX
Bank:    Volksbank Mittelhessen
Betreff: Hambacher Forst

5) WAA (Werkstatt für Alternative Aktionen) Düren: Hausprojekt nahe des Forstes, wo Menschen einen Rückzugsraum haben, Wäsche waschen können etc. Außerdem wird sich liebevoll um das Haus und den Garten gekümmert.

Konto: Förderverein des Jugendumweltnetzwerkes „Für eine klimagerechte Zukunft“ e.V.
IBAN:  DE72 4306 0967 4080 4281 00
BIC:   GENODEM1GLS
Bank:  GLS GEMEINSCHAFTSBANK

Kommentare sind geschlossen