Kohle und Klima

Auf http://www.umweltinstitut.org/themen/energie-und-klima/kohle/groesster-klimakiller.html steht unter anderem Folgendes:

Allein die Kohlestromproduktion ist für sage und schreibe ein Drittel der gesamten CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich. Das zeigt deutlich, dass Klimaschutz und Kohleausstieg eng miteinander verzahnt sind.

Braunkohle ist mit einem Kohlenstoffdioxidausstoß von 1161 Gramm pro Kilowattstunde der mit Abstand klimaschädlichste Energieträger. Erdgas stößt im Vergleich nur etwa ein Drittel davon aus – 411 Gramm pro Kilowattstunde.

Ein Grund wieso der Klimawandel von vielen, wenn überhaupt, nur halbherzig bekämpft wird ist, dass die Folgen zum großteil nicht seinen Verursachern schadet also nicht den Unternehmen und Staaten die die meisten fossilen Energieträger verbrennen, sondern Ländern im Globalen Süden und Menschen die z.B. ihr Ackerland, ihre Regenswälder oder ihre Inseln an die Folgen des Klimawandels verlieren (siehe Klimagerechtigkeit)

Weitere Links:
Fakten zur Braunkohle
Faktencheck – Thesen widerlegt
https://www.robinwood.de/schwerpunkte/kohle
www.umweltinstitut.org/themen/energie-und-klima/kohle.html
https://germanwatch.org/klima/gkw11.pdf
https://350.org/de/was-ist-klimagerechtigkeit/

Hast Du Ideen, was hier sonst noch stehen sollte? Lust zu helfen? Schreib uns!

Kommentare sind geschlossen