RWE transportiert Holz der Fällungen der letzten 2 Tage dauernden Rodungssaison ab

Heute hat RWE am Ende der Secu Straße und entlang der alten A4 die geschnittenen Bäume aufgeladen, die dort seit der letzten nur 2 Tage dauernden Rodungssaison gefällt wurde. Dieser Rodungsstopp war ein gefeierter Höhepunkt für Hambi Waldbesetzung. Seither hat die Bezirksregierung Arnsberg erklärt, dass der Wald nicht erhalten bleibt und die Zerstörung des letzten Teils des Waldes von 2018 bis 2020 fortgesetzt wird. (In Nordrhein-Westfalen ist diese Bezirksregierung für die Genehmigung von Bergbauaktivitäten zuständig. Sie ist der RWE-Landesregierung untergeordnet, so dass ihr Standpunkt zu erwarten war. Siehe auch unseren Artikel Bezirksregierung Arnsberg genehmigt Rodung ab Oktober. Diese Entscheidung wird sicherlich vor Gericht angefochten werden.)

Dass RWE auftaucht, um ein paar hundert Tonnen Holz zu sammeln, ist in der Tat Vorbereitung und Wegbereiter für die nächste Rodungssaison. Diese Aktion wurde nicht von der Polizei bewacht, sondern nur vom privaten Sicherheitsdienst von RWE. Es ist auch bezeichnend, wie der finanzielle Wert von Ökosystemen im kapitalistischen Kontext dazu führt, dass wertvolle Ökosysteme wie Hambi zerstört werden. Wir werden nicht zulassen, dass das Leben und die Natur privatisiert werden. Denn zu leicht verschwinden sie, alles im Namen des Profits.

Fortsetzungstermin gegen UP2 und UP11 am 29.3.2018, 10 Uhr

Open Street Map
Liveticker ab 9:50 Uhr unter https://twitter.com/Oaktown1312 und https://twitter.com/HambiEA

10:05 Prozess startet mit Beschwerde gegen Fesselung von UP2
10:07 Nach Ermahnung der Richterin zum Brav Sein fürs Publikum Anklageverlesung.
10:10 Zeugen werden belehrt.
10:12 Öffentlichkeitsrüge. Personalienkontrolle im Bus wegen Vermummung gestern in Ossendorf. Mertens: „Exekutive schreibt Gericht vor, wie sie zu verfahren habe. Die Menschen wollten zum Prozess.“ Richterin: „Hier wäre eh kein Platz mehr gewesen!“ Doch es sind noch Plätze frei (obwohl extra der kleinere Saal genommen wurde- Saal 118 hat 40 Plätze, also doppelt so viele)! Weiter lesen!

Polizeigewalt in dieser Rodunssaison

Triggerwarnung! Es wird detailiert Polizeigewalt und Nacktheit geschildert.


Einige von uns sind mit dem Bild der guten Polizist*in aufgewachsen. Dem Freund und Helfer, der Kindern über die Straße hilft, uns vor den Bösewichten beschützt und generell aufpasst, dass die Welt nicht im „Chaos“ versinkt. Der vielleicht mal einen Strafzettel verteilt, aber das ja nur zu unserem Besten.

Andere, People of Colour zum Beispiel, kennen vielleicht extrem häufige und unangenehme verdachtsunabhängige Personenkontrollen, die dann auch noch rassistisch oder sexistisch ausfallen können. Wieder andere kennen knüppelnde, pfeffersprayende und falsche Versprechen machende Polizist*innen von Demonstrationen, hier bei uns z.B gegen Braunkohle z.B. bei Ende Gelände (v.a. 2015). Weiter lesen!

Neues von den Gefangenen…

…gibt es wie immer bei abc. Schreibt Briefe!

19.04.:UP4 kam heute nach erfolgreicher Haftbeschwerde frei. Da UP2 bereits am Prozesstag 29.3. entlassen wurde, gibt es momentan nur noch eine UP in Haft (UPIII). Diese wartet noch auf die ersten Besuche sowie ihre Post (wurde bislang nicht genehmigt oder weitergeleitet). Schreibt Beschwerden (Staatsanwalt Schützeberg in Aachen) und natürlich weitere Briefe an UPIII!

23.3.: Es gibt 2 neue Texte auf abc:
19/3eviction: Who is who?
Personalienangabe – zu welchem Preis?

Update 22.3.: UP I kam heute frei.

Update 20.3.: Drei weitere Hambis sind nach einer weiteren Barrikadenräumung seit dem 19.3. in Haft. Mehr auf abc und morgen!

Update 15.3.: Up1, 3 und 11 sind nach Beginn der Hauptverhandlung frei (Liveticker). UP2 bleibt bis zur Fortführung am29.3. in Haft. Schreibt Briefe! Weiter lesen!

Aktionstag- Solifotos

Schickt uns eure Solifotos- am liebsten auf twitter @hambibleibt (dann quillt das Postfach nicht so schnell über)! Ganz lieben Dank an alle in den Widerstandsnestern (grün: wenn ihr auf den Städtenamen klickt, findet ihr noch eine Fotogalerie) Berlin, Leipzig, Hamburg, Frankfurt, Bristol, Düren, Köln, Wien, Greifswald, Genua, Düsseldorf, Aachen, Essen, Dortmund, Dresden, Freiburg, Waltershausen, Stuttgart, Marburg, Magdeburg, Lüneburg, Amsterdam, Gießen, Kassel, Halle (Saale), Victoria (Australien) und und und… Danke!!!!!!
Aus Bayern kam noch ein Video. Danke!

Weiter lesen!

Hambi9 Aktionen, Update

Die 6.2. 14:00 Erkundung des Waldes für die geplante Säuberung von (Räumungs-)Müll, der auf den wieder geschlossenen Pfaden und Forstwegen und an der ehemaligen A4 herum liegt.
19 Uhr im Rundhaus: Briefe schreiben an die Hambi4 Häftlinge und Vorführung von Fotos und Videos vom Samstag.

Sonntag 4.2: Solibilder aus anderen Besetzungen oder Auseinandersetzungen und von Einzelpersonen kommen weiterhin massenhaft rein.

Samstag 3.2: Tausende Menschen in ganz Deutschland und Europa nehmen an Demonstrationen teil, rollen Transparente aus oder drücken auf andere Weise ihre Solidarität und Unterstützung aus.

Update Freitag 2.2.: Alle fünf kamen frei. Vier Hambis sitzen nach wie vor in Ossendorf. Mehr wie immer unter abc.

Freitag 2.2.: Die 5 Hambis in Aachen haben jetzt ihren Haftprüfungstermin. Wir drücken die Daumen und berichten hier, sobald wir Neuigkeiten haben.


Das Empfangskomitee steht bereit