Presse Artikel zu den Rodungen und Polizeieinsatz am 29.02

Zum Ticker: [Hier]

01.03.2016

Aachener Zeitung „Hambacher Forst: Aktivistin wieder auf freiem Fuß“

FOCUS Online „Kriminalität: Polizei im Hambacher Forst attackiert“

Kölner Stadt-Anzeiger „Attacken gegen Polizei: Weltkriegsmunition im Hambacher Forst …“

WDR Nachrichten „Polizei durchsucht Hambacher Forst“

29.02.2016

TagesZeitung „Neue Eskalation im Hambacher Forst-Zwillenschüsse auf Polizisten“

Aachner Zeitung „Hambacher Forst: Polizisten mit Steinschleudern angegriffen“

WDR-Nachrichten „Großaufgebot im Hambacher Forst“

POlize-DN: Einsatz im Hambacher Forst

Erneute Rodungsarbeiten im Forst!

Heute, am letzten Tag an dem RWE laut geltenden Gesetzen roden darf, drehen sie nochmal ordentlich auf.
Es wird gerodet und sowohl Securitys als auch Polizei in Kampfmontur sind in großer Anzahl im Wald und auf der alten A4. Hubschrauber kreisen und Hundestaffeln patrouillieren auf den Waldwegen. Holztransporter verlassen die Rodungsfläche in großer Zahl.

Zu den Presseartikel: [Hier]

Die Angaben der Polizeieinheiten, warum sie im Wald sind, schwanken je nach Beamt*in:

  • wir sind einfach nur so da
  • wir sind hier um Gewalttaten beider Seiten zu verhindern
  • wir sind hier um die Rodungsarbeiten zu sichern
  • wir sind hier weil Polizeieinheiten angegriffen wurden

„Erklärungen am Ende des Tickers“

Kommt wenn möglich vorbei und unterstützt die Waldbesetzungen!

Ticker:

22:45 Alles wieder „ruhig“. Wir gehen erstmal wieder in den offline Modus.

22:35 Die in Gewahrsam genommene Person ist wieder draußen Weiter lesen!

Skill Sharing Camp in der WAA

DIY or dieUm das Programm des Skill Sharing Camps im Hambacher Forst zu ergänzen und um den lokalen Widerstand in Düren zu unterstützen findet dieses Jahr auch ein Skill Sharing Camp in der WAA statt. Hier könnt ihr Dinge in Workshops erlernen, ausprobieren oder eigenes Wissen weiter geben. Für leckeren Schmaus zwischen durch sorgt das Küchen Kollektiv Düren, das sich auch um Unterstüzung freut. Also Kommt vorbei, schlagt euer Zelt auf und bringt euch ein.

Vom 25. bis 30. März 2016 wird es Workshops, Programm und Küfa in der WAA geben. ( 24.03. Anreise) Weiter lesen!

Turkey: Riot police fire tear gas as 3,000 protesters oppose gold and copper mine

https://d.ibtimes.co.uk/en/full/1490808/turkey-protest.jpg?w=1180
Quelle:http://www.ibtimes.co.uk/
Nearly 3,000 activists gathered to protest against Cengiz Holding Mining Company’s decision to cut down a forest to make way for a gold and copper ore mine in the Artvin area of northern Turkey. Security forces had begun closing off roads there on 15 February in preparation for the area to become a mine construction site.
Locals fear that the mine will damage the Artvin forest and reacted by building barricades on the roads, lying down along the tracks and blocking the gateways, while clashing with Turkish riot police. Some demonstrators used their cars to block the road towards the proposed site.

Trucks were later seen arriving in an attempt to tow away some 300 cars, with police using tear gas against the protesters who were hurling stones at them.

More Pictures : http://www.ibtimes.co.uk/turkey-riot-police-fire-tear-gas-3000-protesters-oppose-gold-copper-mine-1544411

PM: Kritik an Vorschlägen eines Schlichtungsverfahrens im Hambacher Forst

Düren/Kerpen – Bereits seit einigen Monaten häufen sich Vorschläge, ein Schlichtungsverfahren zu den Protesten im Hambacher Forst einzuleiten. Insbesondere die Grünen des Kreises Düren bemühen sich um eine „Mediation im Stile von Stuttgart 21“, an der unter Anderem Aktivist_innen und RWE teilnehmen sollen. Unter den Aktivist_innen zeigen sich dazu überwiegend kritische Stimmen.

So stünden die zentralen Forderungen der Proteste – den Braunkohletagebau und die weitere Abholzung des Hambacher Forsts zu stoppen – für RWE gar nicht zur Diskussion. Außerdem existiere keine Chancengleichheit, da beide Seiten „unterschiedliche Möglichkeiten in Bezug auf Ressourcen wie Zeit, Geld, Wahrnehmung in der Öffentlichkeit“ hätten, heißt es in einer Stellungnahme von Aktivist_innen. Weiter lesen!

Fledermaus ist frei!

Bei der heutigen Haftprüfung, vier Wochen nachdem er angefahren wurde, kam Fledermaus frei. Wir freuen uns sehr!

Bericht darüber auf diesem Blog RWE-Security fährt Aktivistis mit Jeep an
Das YouTube-Filmchen dazu.

Übrigens: Erst durch Recherchen des BUND wurde die Bedeutung des Hambacher Forstes als Lebensraum der gemäß Anhang II und IV-FFH-RL strengstens geschützten Bechstein-Fledermaus (Myotis bechsteinii) bekannt. In Nordrhein-Westfalen gilt die Art als „stark gefährdet“.
Mehr zur Bechsteinfledermaus und anderen bedrohten Tierarten im Hambacher Forst.

Infomaterial ist da!

Ab sofort ist Infomaterial zum Skill Sharing Camp im Rheinland vorhanden.
Die Flyer sind in englisch und deutscher Sprache zu erhalten. Dazu haben wir reichlich Plakate in A3 „Hambacher Forst bleibt“ mit dem Motive Baum+ Baumhaus. Aufkleber sind in Kürze genauso zu haben.
Wenn ihr Mobimaterial bestellen möchtet meldet euch bitte bei der WAA.

Die Kontaktdaten findet ihr [Hier] ( Bitte gebt als Betreff: Infomaterial).
Weitere Informationen zum Skill Sharing findest du [Hier]