50.000 feiern den Rodungsstop – Wald wird wieder besetzt und Bagger blockiert

Die Demonstration, die von der Polizei verboten wurde, zog mehr als 50.000 Menschen an, die das zweite Jahr in Folge feierten, als die Abholzung von B.U.N.D. gerichtlich blockiert wurde und Tausende von Aktivisten sich zur Verteidigung des Waldes aufstanden und Widerstand gegen RWE leisteten. Weiter lesen!

Aktuell wird ein Schaufelradbagger der RWE blockiert

Dieser Beitrag wurde uns zugespielt:

Aktuell wird ein Schaufelbagger der RWE blockiert. Aktivist*innen haben in Nähe der Schaufelräder den Baggerfahrer zum Abbrechen am 6.10.2018 gezwungen. Die Polizei hat heute 7.10. circa 11.00 Uhr das Gelände weiträumig versucht abzusperren. Die Feuerwehr ist im Gespräch mit den Aktivist*innen. Eine Räumung der Besetzung ist nicht im Sinne der Polizei wegen der Nähe zur Abbruchkante. Weiter lesen!

Bagger gestoppt. Heute, 5 Okt. um 12.00 Uhr. im Eastend.

Diese Text würde uns zugeschickt.

Um die zwanzig Erwachsene und Kinder sind gegen 12.00 zu den neuen Wallanlagen gezogen die RWE aufgeschüttet hat.

Die Wallanlagen sind in die Höhe auf ungefähr 2.50 Meter aufgeschüttet mit Kies und Erde und mit Flatterband versehen. Die direkt dahinter liegende Grube ist auf einen Tiefe von ungefähr 2.80 Meter ausgebaggert worden. Markierungshölzer sind beschriftet mit „Rohrleitungen“. Dieser Beschriftung ist nicht unbedingt Glauben zu schenken, weil der Wall auch als Absperrung dient um die Umfriedung des nächsten Rodungsabschnittes vorzubereiten, der mit dem aktuellen Gerichtsurteil vorläufig erst mal auf Eis liegt. Weiter lesen!

Pressemitheilung der Hambacher Forst Besetzung: Wiesen Durchsuchung und Teil-Räumung

Heute am 28.08.2018 kommt es im Wiesen Camp der Hambacher Forst Besetzung zu Teilräumungen als Folge einer Durchsuchung. Ziel dieser Durchsuchung ist es Beweismittel zu vergangenen Aktionen und Gegenstände zur Durchführung weiterer Aktionen sicherzustellen.
Im Rahmen dieses Einsatzes, welcher um 7:20 Uhr begann, kam es zu über 30 Platzverweisen und teilweise auch Verhaftungen.
Infolge des fünf Tage lang andauernden Polizeieinsatzes wurde nun der Hambacher Forst zum Gefahrengebiet erklärt, d.h. es werden gerade keine Menschen hinein gelassen. Weiter lesen!

Der Hambi Erotik-Kalender 2019 ist endlich da!

Im Dickicht kann es einsam werden – das wusste auch schon die Bild-Zeitung. Wir hoffen, dass euch unser Kalender über die Einsamkeit ein wenig hinweg hilft. Frei nach dem Motto: Kohleausstieg ist Handarbeit! Trotz einiger Schwierigkeiten beim Druck ist der Hambi Erotik-Kalender nun bei Black Mosquito und auf den Klimacamps in Pödelwitz und im Rheinland erhältlich.

Weiter lesen!

Aufruf zum Hambisolifototag für UPIII am kommenden Samstag, 2.6.2018 – VERLÄNGERT!!!

Viele reden vom neuen Polizeigesetz, hier wird es bereits praktisch ausprobiert. UPIII sitzt nun bereits in der elften Woche in U-Haft, ohne richterliche Überprüfung bei fragwürdigem Strafvorwurf. Mittlerweile kommt Post an und es gibt Besuche. Allerdings ist Solidarität dringend erforderlich- die Zeit in der kleinen Zelle wird lang und die Sehnsucht nach draußen bleibt groß. Zeigen wir, dass sie nicht vergessen ist! Schickt UPIII eure Liebe und Unterstützung und uns ein Solifoto, am besten auf twitter, aber auch ans bekannte Mailpostfach. Wir veröffentlichen die Bilder hier. Und denkt dran: Gemeint sind wir alle! Untill all are free, no one is free!

Bilder—> Weiter lesen!

Coming soon: Queerfeministischer Hambi Erotik-Kalender!

Die nächste Rodungssaison wird lang und hart werden. RWE wird versuchen viele unserer Stämme zu fällen, aber wir bleiben standhaft. Uns erwarten viele einsame Nächte in Baumhäusern. Damit es nicht ganz so einsam wird gibt es bald den neuen Hambacher Forst Erotik-Kalender, denn: Kohleausstieg bleibt Handarbeit! Weiter lesen!