„Todesanzeige abgelehnt!“

Offener Brief an die Abgeordneten des Landtages von NRW

Todesanzeige abgelehnt! – Der lange Arm der Regierung … der lange Arm der Staats- und Konzernmacht!

Zur ungekürzten Weiterverbreitung freigegeben!

An
Landtag NRW, Ministerpräsidentin NRW, Dr. Norbert Walter-Borjans, Justizministerium NRW, Landesbetrieb Straßen NRW, Innenminister NRW, Michael Groschek, Sonntags-Post

Dienstag, der 02.12.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Vater ist am Mittwoch, den 26. November 2014, im Alter von 88 Jahren gestorben. Die Veröffentlichung der gewünschten Todesanzeige hat die Sonntagspost des Rhein-Erft-Kreises abgelehnt. Der Anzeigentext sollte wie folgt lauten:

„Von Gott ist er gekommen, zu Gott ist er zurückgekehrt. Todesfurcht ist
nicht mehr da vor dem Finanzamt Bergheim, vor dem Finanzgericht Köln, vor
allen Mächten des Bösen und des Teufels.

Konrad Claßen

Orthopädieschuhmachermeister

* 26.09.1926 + 26.11.2014

In tiefer Trauer

Diplom-Kaufmann
Kurt Claßen Steuerberater
Kerpen-Buir“

Diese Anzeige wurde abgelehnt. Gegen meinen eigenen Willen habe ich daraufhin die Anzeige abgewandelt und den Wortlaut wie folgt gekürzt:

„Von Gott ist er gekommen, zu Gott ist er zurückgekehrt. Todesfurcht ist nicht mehr da vor allen Mächten des Bösen und des Teufels.“

Auch diese Anzeige wurde abgelehnt, erforderlich sei die Angabe der religiösen Fundstelle, an die sich die Anzeige anlehne. Diesen Beweis vermochte ich in der Kürze der Zeit nicht zu erbringen, so dass ich genötigt war, die Anzeige zu stornieren.

Vorigen Samstag habe ich mit unserem Pastor über die Anzeige gesprochen. Der erste Satz war ohnehin unbedenklich, ein elementarer Glaubenssatz:

„Von Gott ist er gekommen, zu Gott ist er zurückgekehrt“, der zweite Satz: „Todesfurcht ist nicht mehr da“ ist abgeleitet aus dem Osterlied: „Erschalle laut Triumphgesang …“.

In der Vergangenheit hat sich die Sonntagspost immer wieder als mutiger und entschlossener Garant der Meinungsfreiheit erwiesen und keine einzige meiner zum Teil höchstkritischen Meinungsanzeigen zurückgewiesen. Dies hat sich anscheinend grundlegend geändert …, mein Vater hat aktiv, offen und nachhaltig und von ganzem Herzen die Protest- und Widerstandsbewegung im Hambacher Forst unterstützt, die ihm Gott zu Freunden gesandt hatte.

Mit freundlichen Grüßen
Kurt Claßen


Kurt Claßen, Diplom-Kaufmann/Steuerberater
Merzenicher Straße 42, 50170 Kerpen-Buir
Telefon: 02275/4633 – Telefax:
02275/4963
Homepage: www.Classen1.de

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Die Beerdigung findet am kommenden Donnerstag, 4.12.2014 in Buir statt. Trauergottesdienst ab 10 Uhr in der Pfarrkirche, dann Andacht auf dem Friedhof und Beisetzung. Kurt freut sich über zahlreiche freundliche Trauergäste, auch zum anschließenden (möglichst auch veganen) Umtrunk in einer nahegelegenen Gaststätte. Es empfiehlt sich, Rücksicht auf die weitere hinterbliebene Verwandschaft von Konrad Claßen zu nehmen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.