Liberate or die – Animal liberation action day

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Rund hundert Tierbefreiungsaktivisten trafen sich für eine Woche zum Austausch im Hambacher Wald.

Am Montag, dem 15. März, hängten Aktivisten ein Transparent an einer Brücke der Autobahn A4 in der Nähe des Bahnhofs Buir auf.
Auf dem Banner stand „Tierbefreiung“ in mehreren Sprachen.

„Wir haben dieses Banner auf Deutsch Katalanisch Arabisch Französisch Englisch Spanisch Baskisch Polnisch und Walisisch aufgehängt, um eine internationale Botschaft zu senden. Wir wollten die Menschen auf ihrem täglichen Weg zur Arbeit dafür sensibilisieren, dass Tierunterdrückung weltweit in überwältigendem Ausmaß stattfindet, und nur WIR haben die Macht, sie zu stoppen „, sagte Skirma, eine Tierbefreiungsaktivistin aus Litauen. Sie kam in den Hambacher Wald, um Wissen zu teilen und zu sammeln, wie man die Bewegung am besten voranbringt und die Unterdrückung der Tiere beendet.

Weiterlesen Liberate or die – Animal liberation action day

Polizei im Wald

21.3.
7:45 Polizei im Wald, Berrikadenräumung.

20.3.
9:45 Die Haftrichtervorführung für die 4 gestern festgenommenen Hambis gleich um 10 Uhr in Kerpen- im Polizeipräsidium oder im Amtsgericht, das ist noch unklar. Die Versanstaltung ist nichtöffentlich, der Bürgersteig vor dem Gebäude öffentlich.

19.3.
6:41 Gerade ist viel Polizei nahe Deathtrap. Anscheinend Barrikadenräumung von Goblintown, einem Tunnel in der Nähe vom östlichen Waldeingang.
7:00 Polizei haben Aktivistis im Wald Richtung Oaktown verfolgt.
7:20 Bullen sind jetzt vor dem Eingang von Oaktown.
7:45 2 Personen festgenommen nahe Oaktown.
8:08 Goblintown wird mit Beton verfüllt.
8:12 Rund 150 Bullen bei Goblintown und Oaktown
8:40 Insgesamt 3 Personen festgenommen.
9:16 Räumung zwischen Jesuspoint und North
9:27 Kommt zum Gesasupport nach Aachen.
11:40 Polizei verlässt den Wald. Polizei jetzt am Bahnhof Buir.

Fazit: Noch eine vierte Person wurde an der Autobahnbrücke Buir festgenommen, angeblich mit Pyrotechnik angetroffen. Für alle vier gibt es morgen die Haftrichter*innenvorführung (Uhrzeit wird noch bekanntgegeben). Zuständig ist wieder Kerpen.
Update: Fortsetzung am 21.3.2018 Wieder Polizei im Wald

Weiterlesen Polizei im Wald

Skillsharingcamp – Workshopbeschreibungen

Hier werden die Workshops und Veranstaltungen auf dem Skillsharingcamp nochmal beschrieben. Die Beschreibungen sind teilweise von der Orga, in den meisten Fällen aber von den Referent*innen selber. In dem Fall wurden sie größtenteils ohne Korrekturen übernommen.

Was wann und wo stattfindet kannst du hier nachlesen.

Allgemeine Infos zum Skillshare gibt es hier.

Eine Übersicht über alle Seiten zu diesem Thema

Weiterlesen Skillsharingcamp – Workshopbeschreibungen

Unterstützt die Pont Valley Besetzung. lets end coal !!!

Seit dem 2.März wird das Gelände eines geplanten Tagebaues in Bradley Country Durham, UK, besetzt gehalten. Die Besetzung soll verhindern das der erste neue Tagebau in der UK seit Jahren eröffnet wird. Um lediglich 3 Jahre lang, den Klimakiller Braunkohle zu fördern, will die Banks Gruppe ein schützenswertes Ökosystem nur 300 Meter vor den Haustüren vieler Anwohnerinnen zerstören. Es gab großen Zuspruch und Unterstützung der lokalen Bevölkerung beim Aufbau und etabliertung des Camps. Nach über 15 Jahren Widerstand kommt das direkte blockieren der Arbeiten am Tagebau vielen Anwohnerinen als letzter Ausweg vor um Banks noch aufzuhalten.Die Firma hatte bereits begonnen Bäume für die geplanten Zufahrtstraße des Tagebaus zu fällen. Banks steht unter Zeitdruck am 3 Juni 2018 läuft die Abbau Erlaubnis aus. Um den Tagebau zu verhindern werden wir sie also bis zu diesem Datum vom Arbeiten abhalten.
Um dieses Ziel zu erreichen müssen wir aber noch deutlich mehr werden. Besonders die Unterstützung in den nächsten Wochen, Banks will Ende März mit den Arbeiten beginnen, wird zeigen ob unser Widerstand erfolgreich sein kann. Es lohnt sich, verhindern wir diesen Tagebau wird es sehr wahrscheinlich keine neue Kohleabbau in der UK geben.
Kommt Zahlreich. Getreu dem Motto der Klimawandel wartet nicht bis dein Bachelor fertig ist ! Camp Infrastruktur wie Küche, Klos, Beheizbare Gemeinschaftsräume und Schlafplätzte für zeltlose Menschen sind vorhanden. Ab Newcastle können wir auch Transporte zum Camp organisieren.
Für mehr Infos und Nachfragen
Coalaction.org.uk
Info@ coalaction.org.uk
Facebook: Protect Pont Valley

———–update—————

Leider müssen wir beim veröffentlichen dieses Artikles erfahren das eine Räumung des Camps wahrscheinlich für Montag bevorsteht. Banks scheint eine illegale Räumung in kauf zu nehmen.
Bleibt auf dem laufenden. Zeigt euch solidarisch mit der bedrohten Besetzung!

Weiterlesen Unterstützt die Pont Valley Besetzung. lets end coal !!!

Haftbefehl und Postsperre …

„… dies ist das aktuelle Droh- und Erpresserwerk des rechts- und verfassungsfeindlichen Systems NRW!

Kurt Claßen
16.03.2018“

Anmerkung: Offensichtlich richtet sich diese Repression gegen den Wiesenbesitzer Kurt Claßen. Nähere Einzelheiten waren noch nicht zu erfahren.

Weiterlesen Haftbefehl und Postsperre …

Thread zum heutigen Prozess gegen die #hambi4

Update 16.3.: Der gestrige Prozess gegen die Hambi4 war noch weniger transparent als gewöhnlich, da der Zugang zu den „Beweisen“ sehr begrenzt war. Die UP2 (Gefängnis- und Korrespondenzname: Foot), die in den letzten beiden Monaten isoliert von den anderen Gefangenen gehalten wurde, wurde im Gefängnis festgehalten, während die anderen freigelassen wurden. Es ist eine klassische Repressionstaktik, unter denselben Vorwürfen eine Person oder eine Gruppe drin zu behalten, während andere freigelassen werden. Lasst uns darum mit umso mehr Einigkeit und Solidarität antworten, indem wir uns auf die Unterstützung von Gefangenen und besonders das Schreiben von Briefen an Foot konzentrieren. 1 ist 1 zu viel! Über 30 Personen blockierten gestern das Gericht und den Gefangenentransporter. Sie forderten, mit UP2 sprechen zu können, bevor sie ins Gefängnis gebracht wurden und sich erst dann zurückziehen würden, wenn das geregelt wäre.
Die Reihenfolge der Tweets ist chronologisch: die ältesten stehen oben, weil sich das beim Kopieren aus Twitter so ergab, aber auch weil die Tagesereignisse abgeschlossen sind. Die letzten (siehe ganz unten) lauten:
19:25 Abfahrt unter Wolfsgeheul.
19:30 Alles fährt nach Hause – bis auf UP2.

Wir wünschen der „Unbekannten Person 2“ alles Gute und hoffen sie bald in Freiheit und im #HambacherForst wiederzusehen.

#FreeHambi4 #politicalprisoners #EndCoal #ClimateJustice

Presse: KStA, taz

Siehe auch: Prozess gegen die Hambi4 am 15. März auf diesem Blog.

Weiterlesen Thread zum heutigen Prozess gegen die #hambi4