Prozess gegen die Hambi4 am 15. März ab 14 Uhr in Kerpen

Quelle: ABC

Kommt zahlreich!

Livetweets ab 13 Uhr hier und hier.

WICHTIG: Für das Betreten des Gerichtsgebäudes herrscht Ausweispflicht. Einschränkung:
„Weiter behalte ich mir vor, im Einzelfall von der Durchsetzung dieser Hausverfügung abzusehen, wenn ein glaubhaftes Interesse daran dargelegt werden kann, auch ohne ein gültiges Ausweispapier das Gericht betreten zu wollen.“

Einige Angeklagte haben sich ruhige Prozessbegleitung gewünscht.

Auch alle Formen von Unterstützung und Solidarität von anderen, die nicht zum Gericht kommen können, werden hoch geschätzt.
Beachtet vor allem dieses:
Immer wenn es eine Solidemo gibt – was in letzter Zeit sehr oft der Fall war – werden die Vier derzeit mit ihrem ganzen Zellenblock eingesperrt und dürfen nicht die so genannten „Freistunde“ nutzen, die einzige Stunde an der frischen Luft die sie am Tag haben. Sie können die Leute draußen aber hören und das hebt ihre Stimmung jedes Mal. Dies ist auch ein weiterer Beweis dafür, wie Gefängnisse, die nur als repressiver Apparat funktionieren, wenn sie einem ganzen Zellenblock die Freistunde wegnehmen, offiziell aus „Sicherheitsgründen“ und nicht als Strafe. Wie wahrscheinlich ist es denn,dass Menschen mit Trommeln und Megaphonen Gefangene befreien? Urteile selbst. In Wirklichkeit ist es eine Form von kollektiver Bestrafung, wobei insbesondere jeder Rechte und Neonazi, der sich im gleichen Block wie die 4 befinden könnte, Drohungen gegen den Hambi4 verbreitet, weil sie die „Ursache“ der Wegnahme ihrer „Privilegien“ sind. Neben dem Bestrafungsversuch ist es also auch der Versuch, Gefangene gegeneinander auszuspielen.

Also schreibt bitte weiter und lest den ABC Rheinland Blog, da es keine Garantie gibt, dass der Prozess zu ihrer Freilassung führen wird.

Die Soliaktionen am Freitag und am Sonntag wurden gut gehört und haben viel Kraft gegeben. Danke!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Mut, Kraft und Liebe für Euch Aktivisten und Aktivistinnen.
    Nicht vergessen: ihr seid die Guten!!
    Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.