Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Ticker zum Prozess gegen UP3

| Alle Ticker |

8:30 Vor dem Amtsgericht stehen Hamburger Gitter, 15 Wannen, Eingangskontrollen. Etwa 20 Untersützer*innen warten noch auf Einlass. Es geht ziemlich langsam.

8:39 Zwei Menschen werden gerade aus dem Gericht getragen, weil sie sich weigerten, aufzustehen, als der Richter reinkam.

Momentan 12 Zuhörer*innen im Saal. Eingangskontrollen stoppen die anderen. UP3 erscheint. Prozessbeginn. Ansprache Richter Königsfeld an UP3

8:42 Länge der U-Haft nur wegen Personalienverweigerung. Strafe ohne Bewährung deswegen möglich. Goldene Brücke in die Freiheit: Personalienangabe.

Weiterlesen

Einladung zum Skillsharingcamp Herbst 2018

Hier gibts den Flyer zum Selbst-Ausdrucken!

Wir möchten euch mal wieder herzlich zum Skillsharingcamp im Hambacher Forst einladen. Im voraus möchten wir mal wieder ein paar häufig gestellte Fragen beantworten, dieses mal mit freundlicher Unterstützung der Landesregierung von NRW.

Was ist das Skillsharingcamp im Hambacher Forst?
Die Landesregierung NRW schrieb zum letzten Skillshare-Camp:
»„Skillsharing Camps“ werden nach Kenntnis der Landesregierung seit 2014 regelmäßig im Frühjahr und Herbst durchgeführt. Die „Skillsharing Camps“ dienen dazu, neben theoretisch-ideologischer Unterweisung der Teilnehmer, praktische Handlungsanleitungen für Protest- und Besetzungsaktivitäten zu vermitteln. Daneben werden allerdings auch Kenntnisse vermittelt, die sich dem Themenkreis alternative Lebensführung (…) zuordnen lassen. Der Teilnehmer- und Unterstützungskreis setzt sich überwiegend aus Personen des linksextremistischen, zum Teil aber auch bürgerlichen Spektrums aus dem gesamten Bundesgebiet sowie dem europäischen Ausland zusammen.«
Wir möchten noch hinzufügen dass es nicht nur um die Verteidigung des Waldes geht, sondern dass der Fokus betont auf einer nachhaltigen und langfristigen Perspektive für Widerstand sowie auf einer gesamtgesellschaftlichen Vision liegt.

Wann findet das Skillshare statt?
Das Skillshare ist diesen Herbst vom 22.09 bis zum 03.10. Ihr könnt selbstverständlich auch früher kommen oder länger bleiben. Letzteres würde uns sogar sehr freuen weil mit dem Ende des Skillshare die Rodungssaison beginnt, RWE also die Zerstörung des Waldes fortsetzen kann.

Mit wie vielen Leuten rechnet ihr?
Ich denke da kann sich an den Zahlen der letzten Camps orientiert werden. Die Landesregierung schrieb dazu: „Die Teilnehmerzahl war beim zurückliegenden „Skillsharing Camp“ im Vergleich zu vorherigen Veranstaltungen deutlich erhöht. In der Spitze konnten ca. 350 Teilnehmer festgestellt werden, im Vergleich zu durchschnittlich ca. 100 Teilnehmern in den Vorjahren.“

Was kostet das Ganze?
Selbstverständlich verlangen wir kein Geld von euch für die Teilnahme. Wenn ihr etwas geben könnt freuen wir uns natürlich, aber wenn nicht sollte das auf keinen Fall ein Hinderungsgrund sein.

Soll ich etwas mitbringen?
Wenn du sowas hast ist es toll wenn du Zelt, Schlafsack und Isomatte mitbringst. Wenn nicht komm trotzdem, wir finden dann gemeinsam eine Lösung.

Mach ich mich strafbar wenn ich zum Skillshare-Camp komme?
Hier ein klares Nein. Kommentar der Landesregierung dazu: »Die Veranstaltung wird durch die Bewohner des sogenannten „Wiesencamps“ und die Waldbesetzerszene im Hambacher Forst durchgeführt und von verschiedenen linksextremistischen aber auch zivildemokratischen Gruppierungen beworben. Sie findet auf Privatgelände und mithin auf zivilrechtlicher Grundlage statt.«

Ich muss aber zur Schule/Uni/Arbeit
Melde dich krank oder schwänze einfach. Sind wir mal ehrlich, Lohnarbeit oder Schule macht wenig Spaß und sinnvolle Dinge lernt man da auch selten. Überlege dir einfach was sich für dich mehr lohnt und wo du die bessere Zeit haben wirst. Na, ist die Entscheidung so schwer?

Wenn du weitere Fragen hast oder selber einen Workshop anbieten möchtest, schreib doch an skillsharing.hambacherforst@nullriseup.net

Ach ja, Rassismus, Sexismus, Transfeindlichkeit und jegliche andere Formen von Diskriminierung und beschissenem Verhalten sind natürlich nicht willkommen!

Wir freuen uns auf dich!

Quellenangabe der Zitate der Landesregierung NRW: Antwort auf eine kleine Anfrage an die Landesregierung, Drucksache 17/2488

Weiterlesen

Mobi und Brand Trilogie in Berlin!

Zum Katerkino zeigen wir euch die BRAND-Trilogie, über Braunkohle und
Widerstand im Rheinland.
+ Infoveranstaltung und Mobi für die kommende Rodungssaison im Hambacher
Forst.
+ Antirepressions Solitresen für Betroffene ausm Hambi

Wie immer:
Eintritt frei
Macker, Faschos, Homo- und Transfeinde können zuhause bleiben.
Keine Drogen, keinen Hartalk.

 

Neu: Trailer BrandIII: https://www.youtube.com/watch?v=iXMP92w_pJE&feature=youtu.be

Weiterlesen

51. Waldspaziergang am Sonntag, 15.7.2018, 11:30 Uhr ab Manheim

Bildergalerie vom Spaziergang hier

„Guten Tag zusammen,

es ist wieder so weit, am kommenden Sonntag geht es in den Hambacher Wald, der 51. monatliche Waldspaziergang findet statt. Zusammen mit weiteren etwa 100 gebuchten Führungen sind wir jetzt bei etwa 13400 TeilnehmerInnen angekommen!

Es wird wieder groß, es wird informativ, der Wetterbericht ist gut. Wie immer gibt es keinerlei Begrenzung der Gruppengröße nach oben, wir freuen uns über Mundpropaganda. Und natürlich ist auch wieder die Presse eingeladen, Fotografen, Filmemacher…

Weiterlesen

*„Connecting the movements – Warum die Klimakrise mehr als ein Öko-Thema ist“*

Welche Perspektiven teilen Klimaaktivist*innen und Antifaschist*innen?
Was haben Rassismus und Geschlechterverhältnisse mit Ressourcennutzung zu tun? In diesem Sommer möchten wir uns mit verschiedenen Veranstaltungen auf die Suche nach Antworten machen und dabei herausstellen, dass die Klimakrise mehr als ein Öko-Thema ist. Das betrifft den Umgang mit der AfD, Kämpfe russischer und kolumbianischer Kohlegegner*innen und unsere imperiale Lebensweise. Neben dieser Problemanalyse wollen wir auch nach vorne schauen und fragen was wir von dem gesellschaftlichen Experiment in Rojava lernen können.

Weiterlesen

Antiknastspaziergang jeden Sonntag JVA Ossendorf

Geänderte Anfangszeit: 19 Uhr!

Folgender Text erreichte uns:

„Antiknastspaziergang jeden Sonntag JVA Ossendorf

Weil unsere Gefährt*in UPIII und so viele andere immer noch im Knast festgehalten werden, wollen wir regelmäßig wütende Grüße über die Knastmauern schicken und so für etwas Abwechslung vom Knastalltag sorgen.

Kommt Sonntags um 21:45 mit Kind und Kegel, Töpfen, Instrumenten und allem was sonst noch gern Radau macht zur Straßenbahnhaltestelle Margaretastraße (Linie U5), um gemeinsam loszustarten!

Wenn ihr Grüße an die Gefangenen ausformulieren wollt, gibt es die Möglichkeit, diese durch ein Megaphon zu verstärken!

Wenn ihr und euer Freundeskreis motiviert seid, könnt ihr natürlich auch zu jedem anderen Zeitpunkt einen Ausflug zum Knast oder Aktionen in Solidarität mit den Gefangenen machen!

Update: Folgendes Bild gibt einen Überblick über die Hafthäuser der JVA Ossendorf. UPIII sitzt in Haus 10.

Für eine Gesellschaft ohne Knäste!“

Weiterlesen

Einladung zur spotanen Vorrunden-Aus-Party

Die deutsche Fußball-Nationalmanschaft ist soeben in der Vorrunde aus der Fußball-Weltmeisterschaft geflogen. Normalerweise ist uns Fußball herzlich egal. Heute jedoch freuen wir uns, denn das bedeutet drei Wochen weniger voller unreflektiertem Party-Patriotismus, Nationalismus und patriarchaler Kultur. Das wollen wir feiern.

Wir laden euch ein heute um 21:00 zu uns auf die Wiesenbesetzung zu kommen und ein bisschen zu feiern. Das ganze ist sehr spontan weshalb nicht viel organisiert ist, deshalb freuen wir uns über Menschen die zum Beispiel Bier und alkoholfreie Getränke mitbringen.

Nationalismus raus aus den Köpfen!

Weiterlesen
Menü schließen