Räumungsdrohung für die Wiese ab 12.06. Weitere Infos hier

Ticker November 2018

23. November 2018
14:15 @HambiChaos: Die letzte der gestern verhafteten Personen ist soeben nach der Haftprüfung in Düren entlassen worden.

22. November 2018
@HambiBleibt | Enough is Enough! @enough14 | @krahennest | #endor
Siehe weiter unten auch die mutwillige Zerstörung der Gedenkstätten

22:00 Während des heutigen Polizeieinsatzes wurde unter fadenscheinigem Vorwand das Wiesen Camp von ca. 100 Beamten mit 20 Einsatzfahrzeugen und einem Helikopter gestürmt. Begründet allein durch Behauptung von 2 RWE Securities, es sei ein Stein nach Ihnen geschmissen worden. Zeugen können bestätigen, dass diese Aussage falsch ist. Dabei wurden unter Gewalt­anwendung die Personalien von einem dutzend Menschen festgestellt und zwei Aktivistin aufgrund des behaupteten Tatverdachts angezeigt. Ein ausführlicher Bericht folgt zu einem späteren Zeitpunkt.
20:29 Hambi Bleibt: Denkmäler für zwei in diesem Jahr verstorbene Hambi Kameraden, Steffen & Waka, wurden von RWE & der NRW Police zerstört #RestInPowerWakaRIP WakaRIP Steffen
19:01 Hambi Mahnwache: Besucher der Mahnwache berichteten uns von der heutigen Zerstörung der Gedenkstätte von Steffen an der damaligen Absturzstelle und übergaben uns u.a. diese Bilder: @HambiMahnwache
17:27 Uns erreicht gerade die Meldung dass auf der Autobahn bei Kerpen zivile Cops unterwegs sind. Und Autos die Richtung #hambi fahren kontrollieren. Passt auf!!
16:38 Cops im und rund um Wiesencamp am Rand des Hambacher Forstes.
15:57 Krähennest Polizei und RWE-Mitarbeiter haben alle das Nest verlassen. Unsere Bodenstrukturen sind zerstört, aber sie haben unsere Toilette und unsere Baumhäuser in Ruhe gelassen. Wenn ihr uns unterstützen wollt, wir brauchen Essen und Wasser. Oder wenn du Zeit hast, ihr seid alle willkommen ♡♥♡
15:39 Die Soundsystem-Solisponti vom Bhf Buir macht sich als Demozug auf den Weg! Kräftige Beschallung ist vorhanden. Tanzen hilft!

Weiterlesen

Treburer Waldbesetzung wird geräumt!

Im Treburer Wald bei Frankfurt hat heute morgen die Räumung des besetzten Waldes begonnen! Der Wald wird seit längerer Zeit besetzt gehalten, um gegen den geplanten Ausbau des Flughafen Frankfurts zu kämpfen!

Für Klimagerechtigkeit und gegen den Ausbau des Frankfurter Flughafens!
Solidarität mit den Besetzerinnen!

Unterstützung im Wald ist gefragt! Kommt vorbei!

Anfahrtsbeschreibung: https://treburbleibt.blackblogs.org/anfahrt/
Aktuelle News:
twitter.com/TreburBleibtFFM
Weitere Informationen (Telefonnummern etc.) https://treburbleibt.blackblogs.org/2018/11/06/raumung-6-11-18-eviction-6-11-18/
Trebur auf dieser Website

Weiterlesen

RWE-Lokführer missachtete internationales Notsignal und brachte Aktivist*innen in Lebensgefahr

Mit ein wenig Verspätung noch ein Bericht zu einem Vorfall von vergangenem Sonntag (28.10.2018):

Am Sonntag Abend wurde eine Gleisblockade von Ende Gelände Aktivist*innen gewaltsam geräumt. Ein Zug mit Gefangenen aus dieser Blockade wurde von zwei Personen im Lock-On gestoppt und kam erst kurz vor der Blockade zum Halten. Dies bietet der Polizei Anlass zu erneuten Falschdarstellungen und Schuldzuweisungen von Gefährdungen an die Aktivist*innen. So heißt es in der Polizei-Pressemitteilung:

Weiterlesen

Zu den möglichen Räumungen diese Woche

HEUTE, 8. November: Räumung in der Friedensstraße Manheim

Ausgehend von unterschiedlichen Beobachtungen gehen wir davon aus, dass für diese Woche (5.11.-9.11.) eine Räumung aller Bodenstrukturen und Baumhäuser geplant wird. Bereitet euch darauf vor, kommt am besten frühzeitig vorbei, da die Anfahrt wahrscheinlich ab Wochenbeginn schwieriger werden wird. Nach bisherigen Erfahrungen würden wahrscheinlich erst die Zugänge eingeschränkt und kontrolliert werden, dann Barrikaden und Bodenstrukturen zerstört und danach die Baumhäuser geräumt und zerstört werden.

Weiterlesen

Lorien

„Ich weiß auch nicht wo das ist, aber ich hab gehört da gibt’s Pfannkuchen.“

Im Schatten von Miketown entwickelte sich im November ’17 das versteckte Barrio Lorién. Westlicher gelegen als die Westside wurden die ersten Baumhäuser auf der Lonely Oak und Melon gebaut, die später als Takatuka und Zweigheim bekannt wurden. Kurz darauf folgten „die wilde 13“, die Baustelle und die Honeymoonsuite mit dem Wohnzimmer auf dem Boden.

Weiterlesen

Dokumentation und Repression

vom Ermittlungsausschuss

Als Ermittlungsausschuss wollen wir rechtswidriges Verhalten und Gewaltanwendungen seitens der Polizei oder RWE Mitarbeitenden dokumentieren. Mit den Daten versuchen wir die Aufmerksamkeit rund um die Räumungen im Hambacher Forst zu nutzen, um das Thema Polizeigewalt und Repression mehr in die Öffentlichkeit zu rücken.
Wenn du uns etwas berichten möchtest, was du erlebt hast, kannst du uns (am besten verschlüsselt) eine E-mail schreiben: legalsupporthambi@nullriseup.net

Weiterlesen

Pressemitteilung 03.10.2018

Das -vorerst- Ende der Räumung +++ im Hambi werden zur Feier des Tages Zäune errichtet +++ Razzia des Wiesencamps

Heute ist Mittwoch, der 03.10.2018, Tag der deutschen Einheit, Anlass genug für RWE mal wieder einen Zaun zu errichten. Und zwar im und um den Hambacher Forst.

Die Räumung der mehr als 60 Baumhäuser begann am 13. September und nahm gestern, am Dienstag, dem 02.10., nach 19 Tagen vorerst ihr Ende.

Innerhalb der letzten Woche wurden – entgegen des Versprochenen Moments der Ruhe nach dem Todesfall Steffens – die verbliebenen Baumhausdörfer geräumt. Die Maßnahmen waren geprägt von massiv fahrlässigem, sowie gewaltsamen Vorgehen der Polizei.

Weiterlesen

Ticker Oktober 2018

english | français | español | Alle Ticker

Twitter: @HambiBleibt @EAHambi. Updates auch durch die Hashtags #HambacherForst #HambiBleibt.
Ihr müsst dafür auch keinen eigenen Twitteraccount haben!

Im Hambacher Forst wird wieder fleißig gebaut und versucht dem Wald sein Ökosystem wiederzugeben. Neue Besetzungen: Schlupfwinkel und Krähennest!
Wenn ihr im Forst eine neue Besetzung bildet, schreibt uns gern auf Twitter an, dann nehmen wir euch in Listen und Karten auf 🙂

29. Oktober
@EAHambi
Gesa_Support_AC @AcGesa

Weiterlesen

Brief an Eolnor (Spanische Firma, verleiht u.A. Hebbühnen)

Uns erreichte dieser Text:
Hallo,
Diese Mail habe ich heute verschickt an eolnor@nulleolnor.com.
Spanisches Original weiter unten.

Sehr geehrte Damen und Herren von Eolnor,

Im Internet (https://twitter.com/hashtag/eolnor?src=hash) fand ich einen Bericht von einem Kran oder einer Hebebühne Ihres Unternehmens, der bei der Räumung von Baumhäusern im Hambacher Forst eingesetzt wurde.

Weiterlesen

RabAZ in Köln – Solidarität mit allen Freiräumen

Das AZ Köln (autonomes Zentrum) und der Wagenplatz „Wem gehört die Welt“, ebenfalls in Köln, sind beide akut von der Räumung und Zerstörung bedroht. Das AZ für die Erweiterung des Grüngürtels, eines Parkstreifens quer durch Köln, der Wagenplatz soll verkauft werden.
Verwertungsinteressen eines ungezügelten Finanzmarktes in der Stadt Köln sind die Ursache dieses Vertreibens vorrangig linker, selbstverwalteter Freiräume aus dem Kölner Stadtbild. Diese meist unkommerziellen Räume, die niemandem großes Geld einbringen sondern viel mehr die Menschen zusammenbringen, sollen weg.

Weiterlesen
Menü schließen