Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Satire?

Folgender Text erreichte uns:

„Nachdem gestern schon Innenminister Reul von Räumungen im Hambacher Forst gesprochen hatte, wurde dies heute von Polizeipräsident Weinspach unterstützt. Bei Endor wurde eine neue Zufahrtsrampe zum Wald angelegt. Mit Baumhausräumungen ist also wieder zu rechnen.

Bürgerliche Menschen regten mittlerweile Gespräche mit WaldbesetzerInnen über einen schrittweisen Ausstieg aus der Waldbesetzung bis 2038 an, nach dem Modell der Kohlekommission. „Räumung wär schon ok“, meinte ein unbekannt bleiben wollender Mensch. „So Mittwoch wär gut. 2038, versteht sich. Wenn wir so lange überleben.“ Aus Kreisen der Waldbesetzung war bislang keine Stellungnahme zu hören. Dort laufen die Vorbereitungen für einen Umzug durch den Hambacher Forst. Thema: „Danke, Kohlekommission, für die Sicherung unserer Arbeitsplätze für weitere 19 Jahre.“ Wir bleiben dran (Enthält teilweise Satire. Es wird nicht verraten, an welchen Stellen.)“

Dieser Beitrag hat 8 Kommentare

  1. Was ist eigentlich eine Reulmung?
    Noch eine Frage: Wann wird endlich der NRWE-Turm in Es(s)eldorf gereulmt?

  2. StaatsGEWALT… GEWALTmonopol… GEWALTregime… GEWALTENteilung… UrGEWALT… NaturGEWALT(EN)

    Wo gibt es im Kreislauf allen Lebens aussschließlich absolute GEWALTlosigkeit? Der Beginn JEDES Lebens (Geburt) ist einrseits
    unbestritten der schönste, aber andererseits ebenso ein GEWALTvoller Akt z.B. für Mutter UND Kind!!!

    Wem soll diese sich wiederholende tausendfach aufgewärmte Gewaltdebatte mit permanenten Appellen zu GEWALTlosigkeit nutzen? Es gibt aktuell genügend Notwendigkeiten evtl. überschüssige Energien effektiv einzusetzen…

    https://twitter.com/nebelundnacht/status/1090763714125615105

  3. Jetzt müssen wir bis zum Gesetz die Empfehlung der Kohlekommission begleiten, den Hambacher Wald nicht abzuholzen.

  4. übrigens, meine Tochter fragte mich neulich:
    „Weißt Du, wem der Reul unheimlich ähnlich sieht?“
    „Nö.“
    „Gargamel“
    Stimmt, und bei genauem Nachdenken sogar in jeder Beziehung.

  5. Wenn die Trolle von RWE jetzt wieder zu einem „Besuch“ bei Antje Grothus aufrufen, und sie damit unmissverständlich bedrohen, wäre es die Aufgabe unseres Innenminister Reul, dagegen klar Stellung zu beziehen und Frau Grothus zu beschützen. Dies scheint nicht zu passieren. Ich frage ich was im umgekehrten Fall passieren würde, wenn Demonstranten vor seinem Haus in Leichlingen erscheinen würden. Würde er das auch unkommentiert hinnehmen?

  6. von Funk hat Anfang des Jahres fur eine langere Reportage die Baumschutzer im Hambacher Forst begleitet. Die RWE-Kritiker leben zum Teil schon seit 2012 in dem Wald. Der Reporter vom Y-Kollektiv zeigt das Leben und die Motivation der radikalen Klimaaktivisten .

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen