Kapitalismus ist Müll!

Aber da wir, ob wir nun wollen oder nicht, von ihm umgeben sind, versuchen wir das Beste draus zu machen, bis wir ihn abgeschafft haben, deshalb:

  • Wenn ihr uns Lebensmittel spendet (Yeah!) versucht Dinge mitzubringen, die nicht in Plastik verpackt sind (z.B. keine eingeschweißten Gurken) sondern in größeren, wiederverwendbaren Boxen etc.
  • Bei Sachspenden: Wir sind euch allen extrem dankbar, dass wir so unglaublich viel Zeug geschenkt bekommen! Aber unsere Kapazitäten damit umzugehen sind leider etwas kleiner als euer Wille 😉 Deshalb überlegt euch kurz, ob wir das alte Plastik-Besteck wirklich brauchen oder ob unser Freeshop beim 30sten T-shirt nicht vielleicht doch aus den Nähten platzt 😉    Wenn ihr euch unsicher seid was wir brauchen, schaut einfach mal hier
  • Für uns ist es sehr schwierig, Müll wegzubringen und gerade da sind wir auf Hilfe von außen angewiesen. Wenn ihr den Wald wieder verlasst (Schade… 🙁 ), schaut doch nach, ob in eurem Auto/ Fahrradanhänger/ Händen noch Platz für eine Mülltüte ist.

Vielen Dank für eure Hilfe, wir gehn mal weiter Müll sammeln ;*

Flughafenprojekt in Notre-Dame-des-Landes abgeblasen!


Gegen den Flughafen
und seine Welt!

Die französische Regierung hat den Bau des umstrittenen Großflughafens bei Nantes, der seit 50 Jahren im Gespräch war, aufgegeben. Der Ministerpräsident erklärte, wenn in einer Region eine derart starke Opposition bestehe, die die lokale Bevölkerung buchstäblich in zwei Hälften spalte, könne ein solches Vorhaben nicht ohne Konfrontation durchgeführt werden (taz).
Mit anderen Worten: Bauer*n, Militante und Umweltschützer* haben das Projekt verhindert. Sie hatten aus einer Entwicklungszone (ZAD = Zone d’Aménagement Différé) eine Zone zum Verteidigen gemacht (Zone à défendre) und die Menschen, die sich auf dem 1600 ha großen Gelände niedergelassen hatten, nennen sich also Zadistes.

Herzlichen Glückwunsch an alle, die dieses Ergebnis möglich gemacht haben.
Aber! Weiter lesen!

Frühlings-Skillshare 2018 – FAQ

Das folgende FAQ könnte Aufrufe oder Anleitungen zu Straftaten enthalten. Deshalb ist es Angehörigen von Polizei, Staatsanwaltschaft und sonstigen Behörden verboten, ab hier weiter zu lesen. Alle Verstöße werden angezeigt.

Siehe auch das Programm
Weiter lesen!

Frühlings-Skillsharingcamp 2018 – Save the Date

Bald ist es wieder soweit, das Skillsharingcamp im Hambacher Forst, unser wohl größtes Event, steht bevor und wird dieses Jahr vom 26.03. bis zum 08.04. stattfinden. Damit liegt es in den allermeisten Bundesländern und auch in vielen anderen europäischen Ländern in den Osterferien und auch Schüler*innen sollten die Chance haben zu kommen (und wenn ihr das Pech habt irgendwo zur Schule zu gehen wo die Ferien anders liegen, zb. in Hamburg, könnt ihr ja schwänzen¹ ;), für die Semesterferien und damit Student*innen gilt ähnliches.

Wie jedes mal wird es einen ganzen Haufen Workshops und einige Konzerte geben. Falls du selber einen Workshop oder einen künstlerischen Beitrag anbieten willst schreib doch an „skillsharing.hambacherforst@nullriseup.net“.

¹Es ist unter Umständen möglich, dass es sich bei diesem Hinweis um einen Aufruf zu Straftaten handelt.

Mitglieder des Kart-Clubs Manheim nach Strich und Faden reingelegt!

Folgende Mail erreichte uns:

„Das Rückkaufsrecht des Areals ist nicht das Papier wert, auf dem es geschrieben ist!

Es ist eine Frechheit und Unverfrorenheit, den „ehrenamtlichen Verhandlungsführern“ des Kart-Vereins, seinen Mitgliedern und der Öffentlichkeit die Illusion eines Rückkaufsrechts auch noch als Verhandlungserfolg verkaufen zu wollen. Weiter lesen!

Reflexion zur Polizeistrategie

Im Wald heißt es: Wir reden nicht mit Cops! Und dann sind da immer wieder diese netten, mittelalten Männer in Zivil, die bei Waldspaziergängen mitlaufen und einfach nur reden wollen. Mit allen reden. Und reden kann ja nicht schaden, oder?
Es wird Zeit, dass wir nicht nur unseren Ausruf „wir reden nicht mit der Polizei!“ wiederholen, sondern erklären, wie wir zu dieser Entscheidung kommen. Denn eins ist klar: Wenn die einen mit der Polizei reden, die anderen sie am liebsten aus dem Wald werfen würde und wieder andere einfach nicht verstehen, warum wir bloß so unhöflich zu älteren Menschen sind, dann sind wir alles andere als ein geeinter Widerstand. Und in dieser Handlungsunfähigkeit spielen wir der Polizei und allen anderen Parteien, die den Braunkohleabbau immer noch schützen und fördern, in die Hände. Wir wollen hier nur versuchen eine Position die in der Besetzung oft vertreten wird zu erklären. Wir wissen, das viele Menschen im Braunkohlewiderstand das anders sehen und wollen niemand verurteilen, der oder die mit der Polizei redet. Statt dessen wollen wir einen Austausch und Diskurs fördern, bei dem wir alle von einander lernen können. Weiter lesen!

Ein Radiobericht aus den USA über den Hambi und den hiesigen Braunkohleabbau

Unten stehende Mail erreichte uns.
Originaltext auf der englischsprachigen Version dieses Blogs:
https://hambachforest.org/blog/2018/01/12/a-radio-report-from-the-usa-about-hambi-and-the-rhenish-lignite-mining/

„Hallo,

Ich bin gerade dabei, diesen Link zu der Geschichte über das Kohleproblem in Deutschland, über das wir letzten Herbst gesprochen haben, zu senden. Die Audioversion, die landesweit in der US-amerikanischen BBC-Koproduktion The World auf 300 Radiostationen in den USA ausgestrahlt wird, ist hier eingebettet:

https://www.pri.org/stories/2017-11-15/germany-talks-good-game-climate-its-still-stuck-coal

Klickt auf den Audioplayer um zu hören, was tatsächlich gesendet wurde, da es sich von der Textversion unterscheidet (und eure Stimmen enthält).
Eine Textversion wurde auch auf msn.com online und in mehreren US-Zeitungen nachgedruckt. Hier ist eine:

http://www.post-gazette.com/powersource/policy-powersource/2017/11/16/Analysis-Germany-talks-a-good-game-on-climate-but-it-s-still-stuck-on-coal/stories/201711160124

Vielen Dank für eure Zeit, Hilfe und Sachkenntnis, ohne die das alles nicht möglich gewesen wäre. Ich hoffe, dass sich unsere Wege in Zukunft wieder kreuzen werden.

Bis dann, beste Grüße,“

Dinge, die wir aktuell dringend benötigen

  • Wir suchen Menschen mit „Büro Kapazitäten“, in denen wir die neue Zeitung des Hambacher Forst, „Shit barricade“ erstellen, bearbeiten und im besten Fall auch drucken können.
    Am besten in unserer Umgebung 🙂
  • Benzin für Generatoren
  • Danke schon mal im Voraus, auch für all die vielen Dinge, die in jeglicher Form schon bei uns angekommen sind.

    System Change, not Climate Change !

    Siehe auch https://hambacherforst.org/mach-mit/sachspenden/

Die Kohle abschalten – nicht den Klimaschutz!

Unterschreibt die Petition „Die Kohle abschalten – nicht den Klimaschutz!“

„Das ist die Höhe! Die Groko-Unterhändler wollen das Klimaziel für 2020 beerdigen – dabei hatten sich Angela Merkel und Martin Schulz kürzlich noch fest dazu bekannt. Ein fatales Signal für den weltweiten Klimaschutz: Wenn Deutschland seine Klimaziele aufgibt, droht das auch in etlichen anderen Ländern.“

https://www.campact.de/kohleaus/appell/teilnehmen/

Bitte beachtet genauso die Petition „Rückbaupause in Manheim-alt“
https://weact.campact.de/petitions/ruckbau-pause-in-manheim-alt