Kettenbagger gestoppt/Unternehmen offengelegt!

https://linksunten.indymedia.org/image/122904.jpg In Zwei Tagen startet das Skill Sharing Camp. In und Um Hambacher Forst wird aufgedreht.
Am 23.09.2014 gegen 12 Uhr wurde ein Kettenbagger gestoppt, der auf der ehemaligen Kohletrasse des Tagebau Hambach zu Arbeiten eingesetzt wurde. Der Braunkohletagebau wird von RWE betrieben und befindet sich westlich von Köln.
Die so genannte Hambachbahn dient dem Transport der geföderten Braunkohle zu den Kraftwerken. Da der Tagebau aber immer größer wird, wurden nun Teile der Schienenstrecke sowie auch der A4 weiter südlich neu gebaut, um „Platz zu machen“.
Beauftragt für den Abbau der ehemaligen Kohlebahntrasse Nord wurde das Unternehmen „H.-B. Kaiser , Abbruch und Erdbewegungen, in 52388 Nörvenich“ .Weiterhin beteiligen sich der Sicherheits- und Wachdienst KÖTTER Security und das Forstunternehmen Krobbach aus Melsbach an der Umweltzerstörung von RWE. Es gilt daher auch sie zu markieren, zu blockieren und zu sabotieren.
Jeder Tag ist ein Aktionstag. – Earth First!

Quelle:https://linksunten.indymedia.org/de/node/122902

Weiterlesen Kettenbagger gestoppt/Unternehmen offengelegt!

Köln goes Wald 14.September

Um 11:20 Uhr tref­fen wir uns di­rekt am Gleis der S12 am S-​Bahn­hof Köln-​Eh­ren­feld. Er­ken­nungs­zei­chen ist das „Ham­ba­cher Forst bleibt!“ Pla­kat. In Buir wird der Rest um 12.​oo Uhr am Bahn­hof ein­ge­sam­melt. Ge­mein­sam gehts dann erst ein­mal zum Loch und an­schlie­ßend zur Wie­sen­be­set­zung. Dort wird vega­ner Ku­chen auf uns war­ten und es bleibt genug Zeit für Fra­gen, Aus­tausch und ge­mein­sa­me Pläne. Falls ihr Lust habt könnt ihr gerne Ku­chen (am liebs­ten vegan) mit­brin­gen, mit dem wir den Nach­mit­tag ge­mein­sam mit den Men­schen auf der Wiese aus­klin­gen las­sen kön­nen. Falls ihr die­sen Sonn­tag keine Zeit habt ist auch das kein Pro­blem: die Tour fin­det jeden zwei­ten Sonn­tag im Monat statt.

Weiterlesen Köln goes Wald 14.September

JETZT REICHT´S! Stadt Kerpen&RWE

http://www.onlinezeitung.co/fileadmin/buir-fuir-buir260412.jpg
RWE Power und Kolpingstadt Kerpen brüskieren Buirer Initiative
Nachbarschaftstreffen am Vorabend von Autobahneröffnung

Die Initiative Buirer für Buir (BfB) empfindet die Einladung zum diesjährigen Nachbarschaftstreffen als Affront und wird der Einladung erstmalig nicht nachkommen. Andreas Büttgen, Vorsitzender des Vereins, nahm in einem ausführlichen, offenen Brief an RWE und die Stadt Kerpen dazu u.a. wie folgt Stellung: „Wir halten den gewählten Termin für wenig feinfühlig – im Gegenteil: Es ist ein Affront, ein so genanntes Nachbarschaftstreffen mit den üblichen wohlmeinenden Festreden der Stadt und des Unternehmens, bei Grillwürstchen und Häppchen, Freibier und Musik, am Vorabend der Eröffnung der A4 (16.08.2014) zu veranstalten.“

Die Buirer Initiative steht den durch RWE verursachten Verkehrsneubauten A4n und Hambachbahn sowie dem heran nahenden Tagebau sehr kritisch gegenüber und hat in den vergangenen Jahren vieles unternommen um diese Entwicklungen zu verhindern, und die auf Buir zukommenden Belastungen zu verringern.

Weiterlesen JETZT REICHT´S! Stadt Kerpen&RWE

Solar Festival Altmark

http://www.solarfestival.de/index_html_files/281.jpg
Der „SOLAR FESTIVAL e.V.“ lädt ein zu einem musikalischen Event in der Altmark, dass seinen gesamten benötigten Strom vor Ort aus erneuerbaren Energien selbst produziert. Es gibt eine große und mehrere kleine Bühnen, ein Kino, ein Kids-Areal und Verkaufs-Stände. Außerdem gibt es einen Vernetzungsmarkt, in dem verschiedene Organisationen und regionale Unternehmen Informationen und Diskussionen über erneuerbare Energien und Klimaschutz anbieten.
Desweiteren wird es eine Infoveranstaltung über den Hambacherforst und die Braunkohleverstromung Freitag, 22.8. um 18.00 Uhr.

Weiterlesen Solar Festival Altmark

Auf in die Altmark. War Starts Here! Infoveranstaltungs-Tour

http://www.linkeblogs.de/hiksch/wp-content/uploads/2014/07/war-stars-here-antimil-frieden.jpg
Infoveranstaltung über den Hambacherforst, die Braunkohleverstrommung und der Krieg um Ressource am 20.08 auf dem War Starts Here Camp in der Altmark bei Potzehne( Altmark), 22.08 auf dem Solar Festival bei Peckfitz (Altmark), 23.08 um 13 Uhr in Gedelitz( Wendland) und am 26.08 um 19 Uhr im Gasthof Meuchefitz ( Wendland).
Wir würden uns freuen auch dich dort zu sehen, grüße aus den Bäumen.
Weitere Infos und Worum es geht:

Weiterlesen Auf in die Altmark. War Starts Here! Infoveranstaltungs-Tour

Verheizte „Heimat“

http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.2026600.1404224429!/httpImage/image.jpg_gen/derivatives/900x600/image.jpg Flurtotalschaden: Seit gut 30 Jahren holt RWE im Tagebau Hambach Braunkohle aus der Erde, mittlerweile Deutschlands größtes Loch. Der Widerstand ist trotz Umsiedlungen, Feinstaub und Lärm gering. Selbst die Kartbahn, die einst Michael Schumacher bekannt machte, zieht geräuschlos um.
Eine Reportage von Mirjam Hauck, Hambach
Meter um Meter graben sich die Schaufeln des riesigen Rades langsam in den staubigen Sand. Rumpelnd und dröhnend tragen sie eine Erdschicht nach der anderen ab, Kubikmeter um Kubikmeter. Zurück bleibt Zerstörung. Eine ockerfarbene Mondlandschaft, über der Sandkörner wirbeln.

Weiterlesen Verheizte „Heimat“

Veranstaltung am Sonntag im Hambacher Forst

FoodDer Waldpädagoge Michael Zobel (Aachen) lädt wieder ein zum Waldspaziergang am Sonntag dem 17.​August ( Abfahrt Kerpen-Buir 12 Uhr). Deweiteren lädt die Gruppe Köln goes Wald zur Radtour ein (Um 11:20 Uhr tref­fen Gleis der S12 am S-​Bahn­hof Köln-​Eh­ren­feld. Er­ken­nungs­zei­chen ist das „Ham­ba­cher Forst bleibt!“ Pla­kat. In Buir wird der Rest um 12.​oo Uhr am Bahn­hof ein­ge­sam­melt)
Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

Weiterlesen Veranstaltung am Sonntag im Hambacher Forst

Stopp Altwald Rodung bei Frechen!

In der nähe der Wald und Wiesenbesetzung in den Resten des Hambacher Forst bei Köln soll nun ein weiterer Wald vernichtet werden. Dieser Buschbeller Wald genannt, soll nicht für den Braunkohletagebau sondern für die förderung von Sand weichen. Unternehmen ist Quarzwerke GmbH zuständige Politische Personen Generaldirektor Karl Falkenberg,Landrat Michael Kreuzberg, Umweltminister Johannes Remmel. Stoppt den Raubbau. Druckaufbauen, Blockieren , Mackieren, Sabotieren. Vorrausichtlich wird es anfang Oktober wenn es genehmigt wird zur Rodung kommen. Rodungen verhindern sei es Hambacher Forst oder der Buschbeller Wald. Die dümmste Idee: Abholzen für Sand .Weitere Informationen über Sandabbau bei Frechen-

Weiterlesen Stopp Altwald Rodung bei Frechen!

Klimacamp mit versammlungrechtlicher Anmeldung

Tataa: Wir können einen Ort für das Klimacamp im Rheinland 2014 bekanntgeben! Nachdem uns aufgrund der “Allmachtstellung” von RWE kein*e Landwirt*in private Flächen zur Verfügung stellen wollten, haben wir uns für den versammlungsrechtlichen Weg entschieden und werden ab HEUTE (Mittwoch, 23.07.) mit dem Aufbau beginnen und zwar auf einem Sportplatz am Laheypark. Dieser befindet sich nicht weit von Erkelenz entfernt und in etwa 5 km Entfernung zur Tagebaukante.

Weiterlesen Klimacamp mit versammlungrechtlicher Anmeldung

Info/Mobiveranstaltung Köln

Das Klimacamp im Rheinland jährt sich dieses Jahr zum 4. Mal. Für eine Woche im Jahr bildet dies einen der zentralen Orte für den Widerstand gegen Braunkohle im Rheinland. Bei der Kritik an RWE und Braunkohleverstromung dürfen wir jedoch nicht stehen bleiben. An ihr zeigt sich, wie Staat und Kapital interagieren (wechselseitig aufeinander einwirken). Es ist daher von grundlegender Bedeutung die Zerstörung durch die Braunkohleverstromung in Zusammenhang mit dem kapitalistischen System zu stellen.

Weiterlesen Info/Mobiveranstaltung Köln