Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Lärmbericht zur neuen A4

http://www1.wdr.de/studio/koeln/themadestages/Burier100_v-ARDAustauschformat.jpg
Auswertung der Lärmerhebungsbögen
Angeregt durch viele persönliche Gespräche mit betroffenen Bürgern und entsprechende Kommentare auf unserer Facebook-Seite, hatten wir Ende September 2014 die Buirer aufgefordert, uns mitzuteilen, ob und wie stark sie sich nach der Eröffnung der neuen Autobahn durch Lärm beeinträchtigt fühlen, und zu diesem Zweck einen Fragebogen erstellt. Bis Anfang November haben wir insgesamt 109 Rückmeldungen aus 106 verschiedenen Haushalten bekommen. Mehr als 90 Prozent der Befragten empfinden den Lärm als laut oder sehr laut. Die genauen Zahlen haben wir in einen ausführlichen Präsentation eingearbeitet, die hier herunter geladen werden kann:
zum Lärmbericht
zum Lärmbericht (Kurzfassung)
Unsere Forderungen an die Verantwortlichen bei der Stadt Kerpen, beim Landesbetrieb Strassen NRW und bei RWE, die sich daraus ergeben, haben wir in unserer Pressemitteilung von 17.11.2014 sowie in einem an die Buirer Haushalte verteilten Flyer „Lärm in Buir“ formuliert. Hier weiter:

„Es ist verdammt laut!“

So oder so ähnlich kommentieren viele Buirerinnen und Buirer die Situation in unserem Dorf nach der Eröffnung der neuen Trasse der A4. Und sie fragen, was man dagegen machen kann.

Um gegenüber dem Landesstraßenbetrieb und gegenüber der Stadt Kerpen besser argumentieren zu können, haben wir uns entschlossen, eine Art „Lärmerhebung“ durchzuführen. Wir wollen von den Buirerinnen und Buirern wissen, wie sie die Lärmbelastung empfinden, wo und unter welchen Bedingungen sie besonders stark ist. Dazu haben wir einen kurzen Fragebogen entwickelt, den man hier herunterladen kann. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele sich an dieser Befragung beteiligen würden, damit wir bei den zuständigen Stellen etwas bewirken können.

Bitte senden Sie uns das ausgefüllte Formular per Mail an info@nullbuirerfuerbuir.de oder per Post an die angegebene Vereinsadresse (oder werfen Sie es einem Ihnen bekannten Mitglied der Initiative in den Briefkasten). Sie können die Fragen auch gern formlos per Mail beantworten. Danke für die Mithilfe!

zum Fragebogen

Weiter Infos/buiererfuerbuir

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen