Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Licht aus!

Dieser Aufruf errichte uns:

Aufruf zur Solidaritätsaktion Hambacher Forst

An alle Bürger, die sich mit den Besetzern des Hambacher Forstes solidarisch fühlen,
nehmt an folgender Aktion teil:
Montag 17. September 2018
macht das Licht aus von 20.30 Uhr bis 21.00 Uhr

To all citizens, who feel solidary with the occupant of Hambacher forest, please take
part of this action:
monday 17.september 2018
turn off your light between 8.30 pm until 9 pm

alle Organisationen/ Verbände ect. und alle Bürger sind hiermit aufgerufen diese Aktion
baldmöglich zu verbreiten und zu unterstützen.

all organizations and citizens are called to transmit and support this action as soon as
possible.

Über jeden, der in der Lage ist, ein Foto der Lichtlosigkeit seines Wohnortes fotografisch
festzuhalten, freuen wir uns.

About everybody, who can take a photo of the lightless situation, we will enjoy.

Dieser Beitrag hat 20 Kommentare

  1. Haltet durch! Laßt Euch von der massiven Gewalt nicht einschüchtern! Ihr streitet für ein lebenswertes
    Leben auf unserer aller Erde. Prof. Harald Lesch
    hat heute sein neues Buch über den Klimawandel
    vorgestellt: Titel: „Wenn nicht jetzt, wann dann!“
    Der unterstützt Euch auch! Weiter so!

    1. Münster denkt auch an Euch mit heute Abend! Zumindest unsere WG macht die den Glühstrumpf aus! »Platanenpower« ist am 14.10. auch wieder mit am Start und unterstützt Euch! Haltet durch! Ihr seid großartig! Danke!!!

  2. Nicht nur Licht ! Alle elektronischen Geräte !

  3. Absolute Solidarität mit euch, den größten Respekt für eure Aktionen und die allerbesten Wünsche und Liebe sende ich euch.
    Es gibt so viele Menschen, die gerade Anteil nehmen an dem, was passiert im Hambacher Forst und gleichzeitig wissen, dass es hier um einen globalen Kampf geht gegen die Profitgier der Industrie.
    Den Aufruf zu Strom Aus am Montag werde ich teilen auf allen Kanälen.

  4. Es wird doch so viel Strom verkauft, es ist unglaublich, warum ????? Finde keine Worte.

    Liebe Grüße von Irmgard Buddenhagen

  5. Es ist eine Schande! Seit Jahrzehnten haben wir alle Möglichkeiten, verträglichen Strom zu erzeugen und alternative Energien nachhaltig zu nutzen. Genau so lange wird dies systemantisch kleingehalten und verdrängt zu Gunsten immer neuer Stromfresser und vernichtender Stromproduktion.

    Diese Vernichtung wird uns und den kommenden Generationen mit Gewalt aufgedrängt. Absurd und mit welchem Recht?

  6. Ich würde so gern dabei sein! Weil es aber leider absolut nicht machbar ist, sende ich euch solidarische Grüße und ganz viel Kraft und Durchhaltevermögen. Wir müssen uns wehren!!! Das nächste Mal kann ich sicher!

  7. Ich wohne zwar in Frankreich, werde aber rein aus Solidarität mitmachen! Was für ein Scheiss-Staat Deischland geworden ist… in jeder Hinsicht!

  8. Gedicht; Wem nützt es?

    Was kann ich noch tun,
    wenn andere bestimmen,
    über mich.

    Was bleibt mir noch zu sagen,
    wenn andere reden,
    für mich.

    Was kann ich noch denken,
    wenn andere es tun,
    in meinem Namen.

    Verurteilt zur Ohnmacht,
    zum Schweigen gebracht,
    zu Denken verboten.

    So lässt´s sich leicht regieren,
    gegen die Menschen,
    an ihnen vorbei,
    für Macht und Profit.

    René Lindenau

    https://www.lichtblick.de/privatkunden/oekostrom/?gclid=EAIaIQobChMI4573uOy_3QIVbbHtCh01bgl8EAAYASAAEgKafPD_BwE&gclsrc=aw.ds

  9. Rettet den wald

  10. der Hambacher Wald soll erhalten bleinen

  11. Zum Hintergrund:
    Braunkohlekraftwerke gehören zu den am schlechtesten regelbaren Energieerzeugern der Welt. Moderne Gas-und Dampfkraftwerke erzeugen z.B. im Vergleich etwa 70% weniger CO2 Emissionen und sind innerhalb weniger Minuten regelbar. Aufgrund massiver Überkapazitäten am Strommarkt kommen sie jedoch aktuell kaum zum Einsatz und stehen still. Sie können den Klimawandel zwar auch nicht aufhalten, doch in kluger Kombination mit Erneuerbaren Energien die Versorgungssicherheit aufrecht erhalten.

    Die Aktion (wenn denn genug mitmachen) führt zu einem erhöhten Regelaufwand bei Energieversorgern und Netzbetreibern, die gerade Braunkohlekraftwerke empfindlich trifft.

  12. Von 20.30 Uhr bis 21.00 Uhr das Licht aus!.. – Es klingt gut, aber wahrum dann sehe ich jeden Tag, am Tag über, von 12 bis 18:00, auch wenn di Sohne scheint, in Berlin, вie elektrischen Straßenlaternenpfähle auf den Bahnsteigen und bei meinem Wohnhaus leuchten…Das ist doch Unsinn, оder???…

  13. Es darf nicht ein Baum gefällt werden .

    1. Auch nicht für Windräder!

  14. Wir haben zwischen 20:30 und 21:00 Uhr am 17.9. selbstverständlich unseren Strom abgestellt und hoffen, dass viele Haushalte mitgezogen haben.

  15. Liebe Waldbefürworter,

    Ihr macht das wirklick klasse!
    Haltet durch und kämpft gemeinsam gegen die Konzerngewalten.

    Es muss ein Umdenken passieren, denn sonst werden wir sehr sehr bald ein großes unlösbares Problem haben!

  16. Ich verstehe die Welt nicht mehr und bin auf der Seite der Umweltaktivisten.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen