Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Einladung zum Aktions und Baumbesetzungsklettertraining

Sehr bald findet im Umfeld des Forsts ein umfassendes Klettertraining statt welches 1 Woche dauert. Das Training ist für Menschen die im Forst aktiv sind und ihr Wissen erweitern wollen. Falls du gerne teilnehmen möchtest sende so schnell wie möglich eine Kurzvorstellung an hambiklettert@nullprotonmail.com dann melden wir uns mit Details. (Edit: Menschen ohne Internet können sich auch ganz analog bei Chillum anmelden.)

Für das Training würden wir uns auch sehr über vegane Essenspenden, wie Sojamilch, Reis, Pasta, Haferflocken, Öl, Essig u.v.m freuen. Gerne auch per eMail melden und wir können dann alles weitere besprechen. Schon mal danke!

Weiterlesen

Ex-Hambi-Knasti-Treffen

So um sich untereinander über das Erlebte Auszutauschen wollen sich am Sonntag den 19. März am Nachmittag die ehemals gefangenen Aktivisti auf der Wiese treffen.
Ob wir das dann in einer großen Gruppe machen oder uns in Kleingruppen aufteilen können wir ja dann sehen.
Die Idee war sich im Wald gemütlich zusammenzusetzen – je nach Wetterlage können wir natürlich auch die Location ändern.

Das Treffen ist nicht öffentlich – es wird hier nur angekündigt da wir uns noch nicht so vernetzt haben.

Weiterlesen

NRW – Natürlich-Roden-Wir!

Nicht nur der Hambacherforst ist in Gefahr, es scheint eine der Lieblingsbeschäftigungen in NRW zu sein, alte Wälder zu roden. So ist auch der Buschbeller Wald bei Frechen dabei für eine (Quarzsand-) Mine zu weichen. Um das zu verhindern gibt es als ersten Schritt vom BUND Rhein-Erft eine Petition um die Zerstörung zu stoppen.
Wir möchten hier auch dazu aufrufen diese Petition zu unterzeichnen und sich auch auf jede andere erdenkliche Weise für den Erhalt des Waldes einzusetzen!

So kann unterschrieben werden:

Andere Ideen um Aktiv zu werden:

Mehr Infos zum Buschbeller Wald:
www.buschbellerwald.wordpress.com
http://bund-rhein-erft.de
https://www.facebook.com/bund.rhein.erft?skip_nax_wizard=true

Mehr Infos zu Quarzsand.

Weiterlesen

Solidarität verhindert Baumfällungen in Köln

Hambi Bild Gefunden auf linksunten.indymedia.de. Seit mehr als fünf Jahren kämpfen Bürger_innen der Bonner Straße und Umgebung gegen den geplanten Ausbau der dritten Baustufe der Nord-Süd-Bahn.

Die vorgelegten Pläne des Stadtplanungsamt bevorzugen Autos vor Radfahrer_innen und Fußgänger_innen und schränken die Lebensqualität der Anwohner_innen durch Feinstaubbelastung und Krach stark ein. Und das obwohl in Köln schon eine überdurchschnittlich hohe Feinstaubbelastung herrscht. Außerdem ist der Bau extrem teuer und die Kosten wurden den Bürger_innen lange Zeit verschwiegen. Über 300 Bäume sollen dem veralteten Plan zum Opfer fallen.

Weiterlesen

Nachtrag zum Waldspaziergang vom 15.01.

dwaldspaziergangGuten Abend zusammen, mehr als 24 Stunden später, der 34. Waldspaziergang ist Geschichte.

Und wieder waren viele kleine und große Menschen mit uns unterwegs. Von 3 Monaten bis über 70 Jahre, von ganz nah bis sehr weit her, von Morschenich, bis Münster, von Wien bis Barcelona.
Und wir machen weiter, je mehr RWE uns nun Barrikaden in den Weg legt, Straßen sperrt, Schilder aufstellt, desto wichtiger ist es, Zeichen zusetzen und wieder zu kommen.

Fotos:

  • https://www.facebook.com/Rheinisches-Revier-Bilder-als-Zeitzeugen-299481500453008/?hc_ref=PAGES_TIMELINE
  • https://www.facebook.com/BuirerFuerBuir/posts/805995146216070
  • https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10209286678818629&set=pcb.10209286718979633&type=3&theater
  • Kurzvideo:

  • https://vimeo.com/199785975
  • Weiterlesen

    [Köln] Demo für Wagenplätze und Freiräume überall

    demo wagenplatz mühlheim Am DONNERSTAG, 19.01. geht’s auf die Strasse um gegen die Räumungsandrohung des frisch-besetzten Wagenplatzes Schwester Klaus in Köln Mülheim zu protestieren.

    Einen Tag zuvor sollen sie, wenn es nach der Stadt Köln geht, von dem besetzten Gelände verschwunden sein. Das wollen wir nicht einfach so hinnehmen. Kommt vorbei, am WIENER PLATZ in Mülheim um 15:00 Uhr. Bringt Banner und Sprüche mit und lasst uns gemeinsam um die Häuser ziehen.

    Datum/ Ort: 19.01.2017 um 15:00 Uhr / Wiener Platz in Mühlheim (Köln)

    Weiterlesen

    Sonntag, 15.1.2017, 12 Uhr: 34. Waldspaziergang

    DIY or dieSonntag, 15. Januar, Wald statt Kohle, die 34. monatliche Führung im Hambacher Wald – Der Hambacher Forst – oder was davon noch übrig ist und vielleicht gerettet werden kann?

    Rote Karte für RWE – bitte Rote Karten mitbringen – Papier, Pappe, Fahnen, Transparente, alle Größen – ein weiteres eindrucksvolles Zeichen – Rettet den Rest des Hambacher Waldes!
    Der Wald wird immer kleiner, die Führungen immer größer. Wir befinden uns mitten in der aktuellen Rodungssaison, etwa 70 Hektar des einstmals stolzen Hambacher Waldes sind seit Anfang November unwiederbringlich vernichtet worden, unter massivem Polizeischutz. Dabei wurden alle Appelle misachtet und die „Rote Linie“, die alte A4-Trasse überschritten, man nähert sich unaufhaltsam dem „Herz des Waldes“ (Zitat Herr Körber, Leiter des Tagebaus Hambach).

    Weiterlesen

    No more mega prisons!

    DIY or dieIn Keelbeek (Belgien) soll ein neues, riesiges Gefängnis entstehen.

    Zum Glück gibt es dort jedoch auch eine Menge Widerstand gegen das Vorhaben. Heute ist auf der Wiese dieses Solifoto entstanden, mit dem wir die Besetzung in Belgien herzlich grüßen wollen. Wir wünschen euch, besonders in den harten Wintermonaten alle Kraft und Durchhaltevermögen! Open Street Map

    english | français | nederlands

    Weiterlesen

    Treffen am Samstag 19.11.2016

    Folgetermin: Sonntag, 27.11.2016, 16 Uhr im Rundhaus. Herzliche Einladung!

    Wir möchten euch einladen zu einer offenen Diskussion über generelle Strategien in der derzeitigen Rodungssaison und die Zukunft im Kampf gegen die Zerstörung des Hambacher Forsts.
    Es soll ein offener Raum geschaffen werden für Ideen, Meinungen, Analysen und Bedenken. Wir wollen eine Plattform kreieren für die Kooperation und Kommunikation, die unsere Bewegung braucht, um erfolgreich zu sein. Es wird warmes Essen und Tee geben. Bringt bitte eine eignene Tasse und dem Wetter entsprechende Kleidung (festes Schuhwerk..) mit.

    Ort: Wiesencamp bei Morschenich / Datum: Samstag 19.11.2016 / Uhrzeit: 16 Uhr

    Weiterlesen

    Sie kommen nicht durch! Oder der 1. antifaschistische Karneval in Wuppertal!

    Keine AfD Veranstaltung in der Wuppertaler Stadthalle am 25. Februar 2017 !
    Am 25. Februar 2017 will die rassistische, sexistische und nach wie vor sozialchauvinistische AfD mit einer großen Veranstaltung, mit internationaler rechtspopulistischer Beteiligung (u.a. sollen Norbert Hofer von der österreichischen FPÖ, sowie der ehemalige tschechische Präsident Václav Klaus auf der Gästeliste stehen) in der Wuppertaler Stadthalle in die heiße Phase des NRW-Wahlkampfes starten. Die ziemlich schicke Wuppertaler Stadthalle bietet dem Rassist*innenpack neben Platz für ca. 2500 Leute auch ein sehr repräsentatives Domizil.
    Mit einer solch hochkarätig besetzten Veranstaltung erhofft sich die AfD sicher bereits Ausstrahlungskraft für den Bundestagswahlkampf.
    Dies wollen wir verhindern!

    Weiterlesen
    Menü schließen