Spendenaufruf: Wir brauchen Lebensmittel

In ein paar Tagen fängt das Skillsharing Camp an. Viele Menschen werden dorthin kommen und deshalb brauchen wir auch mehr Essen als sonst. Wir freuen uns über Spenden, z.B. Nudeln, Reis, Couscous,… aber auch Gemüse und Obst (und prinzipiell alles was vegan ist).

Falls ihr noch alte (oder neue) Wasserkanister habt freuen wir uns auch darüber (gerne auch schon welche, die mit Wasser befüllt sind). Noch besser wäre ein Kontakt wo wir veralgte Kanister sauber machen können!

Ohne Mampf kein Kampf!

„Ende Gelände Köln“ will Kohlezug im Stadtwald blockieren

Für Samstag, den 1. April kündigt „Ende Gelände Köln“ eine Blockade des Kohlezuges im Stadtwald in Köln-Lindenthal an. Die Aktivist_innen werden sich um 15 Uhr dem Zug in den Weg stellen, der das Kraftwerk Merkenich mit Braunkohle aus dem rheinischen Revier versorgt. Mit dieser Aktion wollen die Kölnerinnen und Kölner für die große Blockade im August trainieren. Es ist der Auftakt für vielfältige Klimaproteste in diesem Jahr.

„Wir möchten mit dieser Aktion ein Zeichen setzen und fordern damit den sofortigen Kohleausstieg“, sagt Lina Meyer. „Ein Ausstieg aus der
klimaschädlichen Kohleverstromung ist möglich und dringend nötig. Wenn die Politik den Kohleausstieg nicht beschließt, sehen wir uns genötigt, ihn selbst in die Hand zu nehmen.“
Weiter lesen!

Konzi vor der JVA Ossendorf (Di, 28.03. 18 Uhr)

Update: Finn ist seit heute (Dienstag) morgen frei, das Konzert findet trotzdem statt. Wir freuen uns!

Nachdem letzte Woche zwei Compas in Aachen verhaftet wurden soll es nächsten Dienstag (28.März) um 18 Uhr ein Konzert vor der JVA Ossendorf geben. Dort sitzt momentan Finn.
Es spielen Dishlicker und evtl. Klaus der Geiger. Wenn ihr selber aktiver Teil des Konzerts sein wollt kommt mit euren Instrumenten und Stimmen vorbei.
Kommt zahlreich und macht Krach, Rabatz und Remidemi.
Wie immer und überall gibt es natürlich die Möglichkeit autonome Kleinguppenaktionen zu machen und auch in diesen Kleingruppen den Knast zu beschallen…

Treffpunkt ist 18 Uhr Tram-Haltestelle Rektor-Klein-Straße

***Bis die Phrase „Gebt ihr uns den Finn nicht wieder brenn‘ wir euch die Knäste nieder“ keine Phrase mehr ist!!!***

NRW – Natürlich-Roden-Wir!

Nicht nur der Hambacherforst ist in Gefahr, es scheint eine der Lieblingsbeschäftigungen in NRW zu sein, alte Wälder zu roden. So ist auch der Buschbeller Wald bei Frechen dabei für eine (Quarzsand-) Mine zu weichen. Um das zu verhindern gibt es als ersten Schritt vom BUND Rhein-Erft eine Petition um die Zerstörung zu stoppen.
Wir möchten hier auch dazu aufrufen diese Petition zu unterzeichnen und sich auch auf jede andere erdenkliche Weise für den Erhalt des Waldes einzusetzen!

So kann unterschrieben werden:

Andere Ideen um Aktiv zu werden:

Mehr Infos zum Buschbeller Wald:
www.buschbellerwald.wordpress.com
http://bund-rhein-erft.de
https://www.facebook.com/bund.rhein.erft?skip_nax_wizard=true

Mehr Infos zu Quarzsand.

Workshops fürs Skillsharingcamp

Falls jemand Interesse hat am Skillsharing-Camp nicht nur teilzunehmen sondern auch einen Workshop (oder auch mehrere) anzubieten dann schreibt uns doch eine Mail (hambacherforst[AT]riseup.net). Natürlich ist es wie immer auch herzlich willkommen wenn Leute spontan Workshops anbieten.

PS: Falls jemand gut darin ist Fahrräder zu reparieren würden sich viele Leute sehr über einen Workshop freuen.

Wir freuen uns auf euch!

[Köln] Klimafest und Ende Gelände Auftakt!

Kölner Auftakt 2017Kohle stoppen. Klima schützen. Klimafest ab 11 Uhr auf der Marcel-Proust-Promenade und ab 15 Uhr Zugblockade im Kölner Stadtwald am 1. April

2017 wird es viele Aktionen für den Braunkohleausstieg geben. Im August werden tausende Menschen ins rheinische Braunkohlerevier kommen und mit massenhaften Aktionen zivilen Ungehorsams den Kohleabbau lahmlegen. Im November wird, während des Klimagipfels in Bonn (COP23), eine weitere Aktion stattfinden. Wir reihen uns ein und machen den Auftakt von Ende Gelände in Köln. Wir werden den Zug, der die verarbeitete Kohle aus dem rheinischen Revier von Frechen nach Merkenich bringt, blockieren.

Weiter lesen!

Blick auf den Sommer 2017

Klimacamp 2017Auch 2017 wird es ein Klimacamp im Rheinland geben!

Das diesjährige Klimacamp wird vom 18. bis 29. August im Rheinland stattfinden. In diesem Zeitraum sollen im Rahmen des Flächenkonzeptes 2017 vielfältige Bildungs- und Kulturveranstaltungen sowie Protestaktionen verschiedener Akteure veranstaltet werden. Auch die Degrowth-Sommerschule wird 2017 wieder auf dem Camp zu Gast sein.

Weitere Informationen findet ihr unter: klimacamp-im-rheinland.de/

Wanted: Flyer-/Sticker-/Stencilentwürfe

Ein Hallo von der Wiese!

Wir sind im Augenblick schwer damit beschäftigt, neue Menschen für die Antibraunkohlebewegung und den damit einhergehenden antikapitalistischen Kampf zu sensibilisieren. Im Zuge dessen wollen wir neues, kreatives Infomaterial gestalten. Wir dachten da an alle genialen Menschen, die diesen Blog lesen und würden uns über Flyerentwürfe, Sticker, Stencils und sonstiges freuen 🙂

Falls ihr Lust habt, euch kreativ auszutoben, dann schickt eure Ideen doch an hambacherforst@nullriseup.net.

Gemeinsam RassistInnen und Neonazis stoppen!

DIY or dieDie sexuellen Übergriffe auf Frauen an Silvester, in der Nacht zum 1. Januar 2016, wollen Pro NRW und andere rechte Gruppen Anfang 2017 für rassistische Hetze instrumentalisieren.

Anlässlich des Jahrestages der Übergriffe will Pro-NRW unter Führung der Rechtspopulistin Esther Seitz am 7. Januar 2017 von Deutz aus durch die Kölner Innenstadt ziehen. Eingeladen sind angeblich internationale Redner, NPD-Kader und andere Neonazis und Rassisten. Das Motto der Veranstaltung „Kein Vergeben – kein Vergessen!

    Samstag, 07.01.2017 13:30 – Kundgebung Bahnhofsvorplatz

    Samstag, 14.01.2017 13:30 – Köln Ottoplatz/Bahnhof Deutz

Weiter lesen!

Wiese weiterhin räumungssicher!

Entgegen einigen kursierenden Gerüchten ist die Wiese momentan weiterhin räumungssicher.

In den nächsten Tagen wirds hier eher keine Räumung geben (das Wiesenurteil ist noch nicht rechtskräftig und es gibt auch noch keinerlei Räumungstitel), ob sich in der Richtung in den nächsten Wochen oder Monaten was tut, weiß noch keineR. Also habt eine gute Zeit, wo auch immer ihr seid, spendet fleißig, wenn ihr könnt, und haltet den Blog im Auge!