Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

One Struggle one fight – FridaysforFuture, AlleDörferbleiben Hambibleibt

Seit Wochen demonstrieren überall in Europa SchülerInnen von FridaysforFuture für unsere Zukunft und eine klimafreundliche Politik. Hundertausende junger Menschen haben verstanden, dass wir nicht darauf warten können, dass die Politik die Probleme des Klimawandels für uns lösen wird. Denn es sind die selben Leute in den Ministerien, die auch in den Aufsichtsräten sitzen, die von der Ausbeutung unserer Erde profitieren.

thumbnail of Sternmarsch_A5_Flyer_1Nachdem uns von der Kohlekomission ein „Konsens“ für den Kohleausstieg präsentiert wurde, der noch schlimmer ist als wir befürchtet hatten, schafft RWE weiter Fakten, indem die grubennahen Dörfer zerstört werden: Bäume werden gefällt und geschreddert. Gärten werden umgegraben, während die NachbarInnen noch in ihren Häusern leben.

Mit dem Bündnis Alle-Dörfer-bleiben formiert sich nun auch hier Widerstand gegen diese sinnlose Machtdemonstration des taumelndes Energieriesen. Zerstörung von Orten für Kohle die wir niemals brauchen werden, darf nicht toleriert werden!

Wir verbinden diese Bewegungen und rufen euch alle zur 1. FridaysforFuture Demo am Hambi auf!

Am 22.2.19 treffen wir uns um 13.oo Uhr an der Mahnwache und gehen von dort nach Morschenich, um uns ein Bild von der Zerstörung zu machen.

Am 23.2.19 ist in dem von der Zerstörung ebenfalls bedrohten Dorf Keyenberg am Tagebau Garzweiler ein Dorfspaziergang, in dem die verbliebenen BewohnerInnen ihre Heimat zeigen.

Und am 23.3.19 findet der Sternmarsch unter dem Motto „Alle Dörfer bleiben“ statt. Weitere Infos unter: https://www.alle-doerfer-bleiben.de/

 

Dieser Beitrag hat 7 Kommentare

  1. Die Formulierung „sinnlose Machtdemonstation“ stimmt nur aus unserer Sicht. Für RWE ist natürlich auch längst klar, dass das mit dem Baggern nicht so laufen wir wie geplant. Das sagen sie natürlich nicht öffentlich. Aber nun wird auf die Milliarden im Strukturfonds geschielt. Würden alle Beschäftigten von RWE und abhängigen Betrieben je eine Million bekommen, würde das nur die Hälfte kosten. Aber nein, auch die letzten Dörfer müssen platt, denn es sind ideale Immobilien. So stellen die sich Strukturwandel vor: RWE wird zur Immobilienfirma, die außerdem ein bisschen dabei hilft, Sibirien platt zu machen, siehe den Offenen Brief aus Südsibirien, wo für RWE Steinkohle abgebaut wird. Aber was ist, wenn die Kumpels vorher mitbekommen, dass sie bei dem ganzen Spiel nicht mal mehr als Spielfiguren mitmachen dürfen? Nichts ist so verheerend wie enttäuschte Liebe

    1. Aber eine Zeitlang macht Liebe auch Blind…
      Und in diesem Zustand macht man viele Dinge, die man sich später nicht mehr erklären kann.

  2. Ich fahre am 23.02. um 13.30 Uhr ab Mahnwache Hambi nach Keyenberg. Ich könnte 4 Hambis mitnehmen. (und natürlich auch wieder zurück bringen.

  3. Hmmmmmmhh… Wie war das gleich noch mit dem vom IM Reul verkündeten Räumungsmoratorium nach Steffens Sturz bzw. wie
    lange fühlte sich der Verantwortliche an seine eigenen Aussagen
    jemals gebunden?

    Wie wa(h)r/ ist das mit der Verlässlichkeit seitens Landesregierung NRW in Bezug auf den Abschlussbericht der KK, was z.B. die Anzahl der darin benannten abzuschaltenden Kraftwerksblöcke (Megawatt) angeht?

    Wie vertrauenswürdig ist denn ein Politiker, der in Keyenberg
    nach stundenlangen Gesprächen mit den betroffenen Dorfbewohner*innen den Anschein zu erwecken suchte, sich für deren Anliegen zu interessieren und einsetzen zu wollen (natürlich getreu seiner bisherigen Rhetorik keine Zusagen machte) und stattdessen seit Wochen -wider besseren Wissens- den Hambi-Erhalt gegen den Erhalt der Dörfer ausspielt; damit einen schäbigen miesen Feldzug in Gang setzte, also in keinster Weise als „Landesvater“ ALLEN Betroffenen gerecht wird geschweige denn zu einer Befriedung beiträgt und jetzt neue Forderungen an die Waldbesetzer*innen stellt?

    An Dreistigkeit und Ignoranz kaum zu überbieten, was hoffentlich nicht ohne entsprechende Konsequenzen bleibt…
    Pech für solche Akteur*innen, dass ihre strategischen Erwägungen/ Einbindungen/ Manöver nur allzu transparent sind
    und der zunehmend wacheren Gesellschaft und Öffentlichkeit
    immer deutlicher ins Auge springt!

    https://twitter.com/aktuelle_stunde/status/1098201500810125312

  4. Trauriges, erschreckendes Beispiel, was die sog. systembedingte Bildungspolitik anrichten kann und aus einigen Menschen macht!

    Der allmorgendliche Bad-Spiegel müsste ob dieser ungeheuren Verleugnungen und Verdrehungen, Ausblendung von Fakten, Teilwahrheiten und oftmals hartnäckigen Verlogenheit bersten und platzen, ja diesen Dreinschauenden ins Gesicht springen!!!

    Erfreulicherweise wächst die Zahl der Menschen, die lern-
    und kritikfähig sind und NICHT zum Kreis solcher Konzernlobbyisten bzw. deren Büttel gehören (wollen)…

    https://twitter.com/Alemanniel/status/1098316472697409537

    https://twitter.com/Alemanniel/status/1098158321972973569

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen