Räumungsdrohung für die Wiese ab 12.06. Weitere Infos hier

Infoabend: Radikale Therapie für Widerstandsnomad*innen

Hallo!

Hast du Lust auf:

  • eine Therapie, ohne Therapeut_in mit klaren Regeln und Tools die dich auch sonst im Leben unterstützen können?
  • eine Gruppe, die Zeit und Raum für selbstbestimmte Therapie und Unterstützung bietet?
  • eine Gruppe, in der Raum für deine Themen und Wünsche, für positives Einstimmen, für die eigene Entwicklung ist?
  • Raum für psychischen Themen und die dahinter liegenden strukturellen Machtverhältnisse zu betrachten und zu bearbeiten?

Dann ist vielleicht Radikale Therapie (RT) etwas für Dich.

Zur Zeit organisieren wir die Gründung einer RT-Gruppe für nomadisch lebende Personen und gleichzeitig möchten wir RT im Raum Göttingen weiter bekannt machen, um evtl. auch regionale RT-Gruppen zu gründen.

Deshalb findet am 03. April 2019 ein RT Infoabend zwischen Göttingen und Hannover statt und wir laden hiermit herzlich dazu ein! Der Infoabend beginnt pünktlich um 17:00 Uhr und dauert ca. 4 Stunden. Bring Dir dicke Socken, Kissen oder ne Decke mit. Der Veranstaltungsort ist vegan, drogen- und tauschlogikfrei.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Du Dich unter der Mailadresse: nomadisches_rt@nullriseup.net für den Infoabend anmeldest. Da der Veranstaltungsort etwas abgelegen ist und aus dem Kontext von Widerstandsnomad*innen viele Leute sicherlich weiter anreisen müssen könnt ihr auch vor Ort einen Pennplatz haben. Dafür und auch für andere Orgapunkte ist es super hilfreich wenn du dich bei uns mit einer kurzen Mail anmeldest.

Was ist Radikale Therapie (RT)?

Radikale Therapie ist eine Form von Selbsterfahrungs- und Selbsthilfegruppe für alle Menschen. Wir können auch sagen: Es ist eine Art selbstbestimmte Therapie.

RT basiert auf der Idee, dass Menschen von Natur aus intelligent, kontaktfreudig, kooperativ und kreativ sind und dass viele psychische Probleme auf unterdrückende Gesellschaftsstrukturen zurückzuführen sind. Im Laufe unserer Sozialisation werden wir durch Rollenerwartungen, Verbote und negative Botschaften an diese Verhältnisse angepasst. Oft sind diese Mechanismen so verinnerlicht, dass wir sie nicht mehr wahrnehmen.

Die Wurzeln von RT sind in der humanistischen Psychologie, der Radical Psychiatry der Transaktionsanalyse, dem Feminismus und dem Co-Counseling zu finden. Dort wurden zahlreiche Methoden entwickelt um Menschen dabei zu unterstützen den eigenen Entwicklungsprozess in die Hand zu nehmen.

Wie „funktioniert“ RT?

In einer RT-Gruppe finden sich Personen unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher sozialer Herkunft und in unterschiedlichen Lebenssituationen zusammen, um mindestens ein Jahr gemeinsam an ihrer Selbstverantwortung, Selbstsicherheit, Selbstwert , ihren Mustern und Lebensfreude zu arbeiten.

RT Gruppen sind so vielfältig und unterschiedlich, wie es die Personen in diesen Gruppen sind. So gibt es Frauen* und Männer* Gruppen, Gruppen die sich als Geschlechter gemischte Gruppen verstehen und zunehmend auch Gruppen von Menschen, die sich jenseits von Zweigeschlechtlichkeit zuordnen.

Die Motive von Menschen, an dieser Selbsthilfegruppe teilzunehmen sind sehr unterschiedlich und können z.B. sein: Unzufriedenheit mit der Lebenssituation, konkrete Probleme z.B. in sozialen Beziehungen, Reflexion der eigenen Elternschaft, am Arbeitsplatz, Unzufriedenheit mit den gesellschaftlichen Verhältnissen, und/oder auch Neugierde und Lust auf mehr Kontakt und Nähe mit anderen Menschen, aber auch Lust auf Selbsterfahrung und Wachstum.

Bei RT wird durch Aufmerksamkeit, gegenseitige Unterstützung, Solidarität und den geschützten Rahmen der Gruppe selbstbestimmte Entwicklung und Veränderung möglich. Wir können lernen, unsere Bedürfnisse und Gefühle besser wahrzunehmen, Konflikte mit anderen Menschen zu bearbeiten und unserer Intuition zu folgen. Oft wird es möglich, scheinbar festgefahrene Pfade zu verlassen. RT kann die Kräfte von Menschen wecken, indem es an die Wurzeln von Ängsten, Beschränkungen und Einstellungen führt – und kann damit im wahrsten Sinne „radikale“ Veränderung bewirken! Das Leben in der Gruppe wird von den einzelnen Beteiligten geprägt. In der Regel entwickelt sich eine Atmosphäre, die von Offenheit, Vertrauen, Verständnis und Nähe geprägt ist.

Alle Gruppenmitglieder sind gleichberechtigt. Deshalb werden auch alle Gruppenmitglieder zu Beginn einer neuen Gruppe zusammen angeleitet.

Wichtiger Grundsatz ist: Du bist okay, ich bin okay. Jede Person entscheidet über sich selbst, die Gruppe arbeitet selbstverantwortlich. Diese Gleichberechtigung wird durch die Struktur und die Regeln der Gruppe besonders unterstützt.

RT beruht auf dem Prinzip von Geben und Nehmen, d.h. wir erhalten Unterstützung und entwickeln die Fähigkeit, anderen Menschen Unterstützung zu geben.

Für die Arbeit an uns selbst ist Sicherheit notwendig. Die Gruppe bietet einen geschützten Rahmen, in dem wir neue Verhaltensweisen ausprobieren können. Kontinuität und Verbindlichkeit sind ebenfalls wichtig, deshalb ist die Teilnahme an einer Gruppe verbindlich für mindestens ein Jahr.

Sehr wichtig ist auch die Verschwiegenheit über das, was ein Gruppenmitglied bearbeitet. D.h. sämtliche Inhalte von den jeweiligen Treffen, Arbeitszeiten, Grollen, Schmusern darf nicht weitererzählt werden.

Wie kann ich an einer RT-Gruppe teilnehmen?

Nach einem Infoabend wird bei Interesse eine neue RT-Gruppe mit 12 – 14 Menschen gestartet.

Sie wird von 2-3 RT-erfahrenen Personen (Anleiter_innen) an zwei Wochenenden angeleitet. Hier wird Theorie vermittelt, Techniken weitergegeben und geübt und an gruppendynamischen Prozessen gearbeitet. Zwischen den beiden Wochenenden trifft sich die Gruppe zu mehreren Sitzungen ohne Anleiter_innen.

Anschließend trifft sich die Gruppe einmal alle 6-8 Wochen für Tage, wobei abwechselnd zwei Gruppen-Teilnehmer_innen die einzelnen Sitzungen leiten. Bei Bedarf können die Anleiter_innen oder andere RTler_innen Supervision geben.

Gewöhnlich findet RT in regionalen Gruppen statt und diese RT_Gruppen treffen sich einmal wöchentlich für einen Abend. Nach dem Infoabend kannst du dich auch für einen RT-Start von regionalen Gruppen anmelden, wenn du das willst.

RT ist nach dem Selbsthilfegedanken kostenlos und wird bis auf eine Unkostenumlage (Fahrtkosten, Unterkunft, Essen für Anleiter_innen, Materialkosten) auch kostenlos weitergegeben.

Wir freuen uns auf einen schönen Infoabend mit Dir!

Die Orga-Crew

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen