TURMRÄUMUNG im Hambacher Forst

Englische Version

Presse
klimaretter RWE-Forst: Polizei räumt Blockade, 17:31 Uhr, PDF
taz Neue Räumungsaktion der Polizei, 23.07.
KStA Fünf Meter hohe Barrikade am Hambacher Forst geräumt, PDF
(gleicher Artikel bei der Rhein-Erft-Rundschau)

Ticker, Neuestes zuerst

Weiterlesen TURMRÄUMUNG im Hambacher Forst

Kunst & Kulturfest Timeline

Das Fest hat begonnen und der erste Tag ist fast vorüber. Viele Briefe an Gefangene wurden geschrieben,gebastelt & gemalt. Viele Schilder fürs zurechtfinden auf der Wiese wurden gestaltet und der Drugspace aufgebaut. Awareness gruppe hat sich auch gefunden, ein Konzept erarbeitet und einen Saferspace eingerichtet. Es geht los!

Der Dienstag bringt geplant ein To-Do Plenum um 11 Uhr nach dem Frühstück.
Um 13 Uhr treffen sich Menschen um ein Hambi-Musical auszuarbeiten – Packt eure Instrumente ein & kommt!
Um 15 Uhr startet ein Yoga-Workshop
Und um 17 Uhr gibt wird jongliert und Material dafür gebastelt.

Es gibt einen Wunschzettel mit Sachen die gebraucht oder gewollt werden:

  • first aid kits / erste hilfe paeckchen
  • binoculars / fernglaeser
  • big trashbags / große muellsaecke
  • pikeaxe / spitzhacke
  • climbing material / klettermaterial
  • peanutbutter / erdnussbutter
  • colours / farben

Kommt und bringt Zelte, gute Ideen, Motivation, Wut & Liebe mit!

Weiterlesen Kunst & Kulturfest Timeline

Kampagne für die Rodungssaison 2015/2016 „Um jeden Meter kämpfen!“

Die Kampagne steht und die Plakate, Flyer, Aufkleber und das Hambi-buch befinden sich im Druck…….
Jedes Jahr vom 1. Oktober bis zum 29. Februar wird der Hambacher Forst bei Köln (Deutschland) weiter gerodet, um Platz für die Ausweitung des Braunkohletagebaus Hambach zu machen.
Einst war dieser in Europa ökologisch einzigartige Wald 6000 Hektar groß. Seit mehr als dreißig Jahren wird er vom Energiekonzern RWE gerodet. Heute sind nicht einmal mehr 500 Hektar vorhanden.
Die Braunkohleverstromung gehört zu den weltweit größten CO2-Quellen. Sie trägt bei zu lebensfeindlichen Verhältnissen bei und löscht ganze Landstriche unwiderruflich aus.
Dem gilt es sich entschlossen entgegen zu stellen.
Deshalb laden wir euch herzlich ein, beim Skillsharing-Camp im Braunkohlerevier dabei zu sein, sowie zu den folgenden Blockadeaktion. Es wird auch wieder einen geführten Waldspaziergang geben.
Lasst uns gemeinsam diesen Irrsinn stoppen!
Weiterlesen unter: „Um jeden Meter kämpfen!“

Weiterlesen Kampagne für die Rodungssaison 2015/2016 „Um jeden Meter kämpfen!“

Center Parcs Anlage in Frankreich verhindert

Letztes Wochenende (18./19. Juli 2015) war großes Fest im Wald von von Chambarans bei Roybon. Eine Feriensiedlung, für die ein wertvoller Wald mit entsprechenden Feuchtgebieten zerstört werden sollte, wird nicht gebaut. Center Parcs bekommt nun auch in Frankreich eine rote Karte. Es ist immer schon ihre Politik, die schönsten Wälder in strukturschwachen Gebietenzu kaufen und dann stark auszudünnen. Die schönsten alten Bäume bleiben zwischen den Häuschen stehen und schaffen so die Illusion der unberührten Natur. Ihr wichtigstes Scheinargument sind stets die Arbeitsplätze. Vor Jahren haben sie das Gleiche im belgischen Hergenrath bei Aachen versucht und sind auch dort am Widerstand der Bevölkerung gescheitert.

Weiterlesen Center Parcs Anlage in Frankreich verhindert

Soliparty für den Forst

Am 11. Juli findet in Berlin eine Soliparty für den Hambacher Forst statt. Unter dem Motto “Rock’n’Roll für den Wald“ wird im “Drugstore“ gefeiert. Um 21Uhr geht’s los. Der Eintritt ist frei. Nazis, Sexismus, Antisemitismus und Hartalk sind nicht erwünscht. Kommt zahlreich und feiert schön!

Weiterlesen Soliparty für den Forst

Kunst und Kulturfestival 2015

Vom 20. bis 26. Juli 2015 findet auf der Wiesenbesetzung gegen den Braunkohleabbau am Hambacher Forst ein bunter und kreativer Protest statt.

Wenn du Lust auf Kreatives wie Malen, Musik, Clownerei, Hütten- und Barrikadenbau, Gemeinschaftsgarten, selbstorganisierte Performances, Yoga, Zirkus oder anderen künstlerischen Austausch hast, dann bist du hier richtig.

Weiterlesen Kunst und Kulturfestival 2015

Baggerbesetzung: Erster Rückblick

Foto: Hubert Perschke
Foto: Hubert Perschke

Fast sechzig Stunden nach dem Entern ist die Baggerbesetzung schließlich beendet. Das bedeutet sechzig Stunden, in denen dieses stählerne Monster keine Landschaft vernichten konnte; sechzig Stunden, die der Konzern in seinem Zeitplan der Vernichtung aufholen muss. RWE hält sich bedeckt über die entstandenen Kosten – mit gutem Grund. Denn eines ist sicher: Diese Aktionsform ist teuer und sie tut dem Energieriesen empfindlich weh. Wenn wir hier schwarz auf weiß eine Zahl aus erster Hand präsentieren könnten, dann würde der Vergleich mit dem lächerlichen Aktionsaufwand nur noch umso mehr Spaß machen. Alle festgenommenen Personen haben erfolgreich die Angabe ihrer Personalien verweigert – damit ist über die kurzen Festnahmen hinaus und ein unsinniges Knöllchen keine weitere Repression zu erwarten!
Anders als gewohnt haben sich die Baggerbesetzer_innen diesmal nicht von der Polizei räumen lassen, sondern sind selbst runter gegangen.

Weiterlesen Baggerbesetzung: Erster Rückblick

Zobel-Waldspaziergänge werden immer beliebter und bekannter


950 Teilnehmer_innen.
Okay, am vergangenen Sonntag bei dem 13. Waldspaziergang im Hambacher Forst mit Michael Zobel aus Aachen waren es zwar nur 120, aber seit seiner ersten Führung am 10.Mai 2014 hat er etwa 950 Teilnehmer_innen zählen können. Und es werden immer mehr!

„Es vergeht kaum ein Tag ohne Meldungen zum Thema Klima, Braunkohle, RWE. Und ich will weiter mit dafür arbeiten, dass es so bleibt. Die taz , der Kölner Stadtanzeiger und die Aachener Zeitungen, AZ und AN haben bereits über die Führungen im Hambacher Forst berichtet. Vergangenen Sonntag war das Deutschland-Radio dabei. Außerdem gibt es einen sehr gelungenen Film vom BRF. Ich möchte möglichst viele Menschen in den Wald bringen, Öffentlichkeit schaffen. Und genau das klappt gerade immer besser.“ erklärt der bekannte Naturpädagoge.

Mehr als 950 Menschen waren bisher dabei und inzwischen kommen viele Anfragen und Buchungen von Schulklassen, Betrieben, Instituten… Vielleicht passt eine Terminanküdigung ja in Ihre Veranstaltungshinweise? Und natürlich sind Sie jederzeit eingeladen, an einer der kommenden Führungen teil zu nehmen oder den nun frühlingsgrünen Wald und die Besetzungen allein oder mit Freunden und Familien an anderen Tagen zu erkunden. Auch Presse ist immer willkommen!

Die nächsten Termine sind: 14. Juni, 12. Juli, 23. August, 20. September… immer Sonntags ab 12.00 Uhr
Anmeldung und weitere Infos unter 0171-8508321 oder per Mail info@nullzobel-natur.de

Weiterlesen Zobel-Waldspaziergänge werden immer beliebter und bekannter

Heute Demo in Köln!

Nicht vergessen: heute wollen wir in einem Demozug durch Kölns Straßen ziehen und die Leute wissen lassen: WIR SIND NOCH DA! UND WIR BLEIBEN! NO MATTER WHAT! (zu deutsch: egal was passiert) außerdem sollen die Leute von dem Gerichtprozess am 21.Mai im Aachener Verwaltungsgericht erfahren, in dem grob gesagt entschieden wird, ob die Wiese erstmal so bleibt oder (teil)geräumt wird!

Treffpunkt für die Demo HEUTE:
14Uhr, Köln Ehrenfeld, Südausgang S-Bahnhof (Stammstraße)

Und am 21.Mai gehts ab 9Uhr dann zum Verwaltungsgericht in Aachen, um dort vielfältige Präsenz zu zeigen!

Kommt zu vielen!

Weiterlesen Heute Demo in Köln!