Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

FRACKANPADA, 13.-19. Juli 2015

http://frackanpada.frackingez.org/

FRACKANPADA: internationales Anti-Fracking Camp, 13.-19. Juli 2015 in Vitoria-Gasteiz, Baskenland

Anti-Fracking Bewegungen mobilisieren diesen Sommer zu Anti-Fracking-Aktionen ins Baskenland – in der Nähe der spanisch-französischen Grenze, 500 km westlich von Barcelona. Anti-Fracking-Kollektive aus unterschiedlichen Ländern rufen Aktivist_innen aus ganz Europa auf, sich nahe Gasteiz-Vitoria zum einwöchigen Frackanpada Camp zu treffen: mit Aktionen und Skillsharing wollen wir unsere Kämpfe gegen Landraub, für soziale Gerechtigkeit und für eine nachhaltige Gesellschaft organisieren. Gleichzeitig kämpfen wir mit unserem Widerstand nicht allein gegen den Abbau fossiler Brennstoffe, sondern entschieden gegen das diesem zugrunde liegende System von Unternehmensgewinnen und staatlicher Repression.

Das Camp wird Menschen aus allen Ecken Europas, die gegen Fracking kämpfen, zusammenbringen, um Erfahrungen zu teilen und Praktiken auszutauschen; um Methoden sozialer Organisierung und Visionen gerechter Alternativen anzuwenden; um Frackingpraxen aufzudecken und zu stoppen. Es wird ein breites Angebot für jede*n geben: von Workshops über Diskussionen und Filme bis zu Aktivitäten für Kinder und skill-shares. Wir wollen von Gruppen aus ganz Europa und darüber hinaus etwas über Fracking lernen; wir wollen unsere Fertigkeiten teilen, um dieser Industrie Widerstand zu entgegnen; und wir möchten diesen Kampf mit anderen Kämpfen gegen Klimawandel, gegen den Abbau fossiler Brennstoffe, gegen soziale Ungerechtigkeit und andere Zwänge, die unseren communities begegnen, verbinden. Ein Aufruf für das Programm findet sich online und ist offen für eure Vorschläge!

Der Ort des Camps hat auch eine starke symbolische Bedeutung, denn es handelt sich um einen Bereich, für den Frackingpläne vorliegen: das Camp befindet sich in der Nähe eines ehemaligen Bohrplatzes, der für die Schiefergasgewinnung genutzt werden soll. Die Anwohner_innen des nahen Dorfes unterstützen Frackapanda indem sie uns das Campgelände zur Verfügung stellen. Lokale Aktivist_innen sind sich einig, dass es Zeit ist, die Aktionen in der Region auszubauen: „Je mehr wir sind, desto mehr wird es sie kosten“.

Nur gemeinsam wird es uns möglich sein, sie zu stoppen und uns ihren Plänen erfolgreich entgegenzustellen. Es ist Zeit, den Nonsens zu stoppen. Es ist Zeit für Aktionen! Kein Fracking hier und nirgendwo!

Es wird eine Mitfahrgelegenheit vom Wald aus geben. Sende eine Mail mit dem Betreff frackanpada an hfb-carpool _ riseup.net!

Weitere Infos: frackanpada.frackingez.org
Kontakt: frackanpada _ riseup.net

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen