Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Strom wird teurer. Beziehungsweise billiger für ie Industrie

Und es wird noch einer draufgesetzt: Die – von der EU scharf kritisierte – Praxis der Bundesregierung, energieintensive Unternehmen von der EEG-Umlage zu befreien, und diese Kosten den einzelnen Verbraucher_innen aufzulasten, wird seit dem 1.1.2014 noch verschärft. So stieg der Strompreis im Schnitt um 3 Prozent, während über 20 Prozent mehr Unternehmen befreit wurden, als noch im Jahr zuvor. Die Message ist klar: Strom für die Industrie, statt für Menschen!
Quelle: taz

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Das derzeitige Verfahren verletzt die Zweckbindung der Mittel, die Berechnung muß sofort von einem Wegfall der Umlage auf ihre Erstattung aus Außenhandelssubventionen umgestellt werden. Das Parlament stellt sich ein schlechtes Zeugnis aus wenn es um diesen Irrsinn zu schleifen so lange braucht wie bei der Praxisgebühr.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen