Suchergebnis für: packliste

Aktion Unterholz

Mit Beschluss der NRW-Bauministerin von Mittwoch 12.09.2018, sollen alle Baumhäuser im Hambacher Forst mit sofortiger Wirkung geräumt werden. Erste Baumhäuser wurden bereits geräumt und die Rodungsarbeiten haben begonnen.

Bereits seit dem 13.9. befinden sich daher viele Aktivist*innen im und um den Hambacher Forst, um die Arbeiten von Polizei und RWE zu verhindern.
Aktion Unterholz ruft dazu auf, morgen am Samstag den 15.9. zu Aktionen des massenhaften zivilen Ungehorsams in den Wald zu kommen. Treffpunkt zur gemeinsamen Anreise ist um 13 Uhr am Hauptbahnhof in Köln.

Verhindern wir die endgültige Räumung und damit die Rodung des Waldes!
NRW-Innenminister Reul und RWE wollen Fakten schaffen. Schaffen auch wir Fakten!

Folgt uns für aktuelle Informationen auf twitter @AktionUnterholz

Packliste: https://aktion-unterholz.org/was-mitnehmen-was-da-lassen/

Der EA ist 24/7 für euch erreichbar: +491771897053

Mitfahrbörse: https://kurzlink.de/SW8ZYXBkc

Bettenbörse: +1776959129 und schlafboerse-rheinland@nullriseup.net

Was brauche ich, um mich der Besetzung anzuschließen?

Wie ihr wahrscheinlich schon wisst bereiten wir uns auf die Räumung vor.
Und wenn du jetzt denkst: „Klar! ich komme vorbei!“ findest du noch mal hier die Packliste für das, was du brauchst.
Packliste

Um uns Arbeit abzunehmen, wäre es cool wenn ihr eures eigenes Eviction Essen ( am besten Vegan )  und Wasser mit nehmen könnt, für den Fall, dass geräumt wird und ihr ein paar Tage im Baumhaus bleiben müsst.

Hier bei gebt es ungefähr die Umrechnung:

4L Wasser/ Pro Kopf pro Tag
Gut halt- und lagerbares Essen für 3 Mahlzeiten am Tag
( z.B. Müsli, Hafermilch, Nudeln, Reis, Essen in Dosen, Schokolade;))
-Plant am Besten das Essen für ungefähr 2 -3 Tage ein.

– Und wenn ihr ganz tipi topi darbeisein wollt auch euer eigenes Geschirr 🙂

Damit wärt ihr uns eine super Unterstützung, aber wenn ihr finanziell nicht so auf den Beinen steht, dann seid ihr natürlich auch ohne eigenes Eviction Essen willkommen.

Wir sehen uns auf den Bäumen! Hambacher Forst bleibt!

Weiter Informationen zu der Anreise:
Anreise

 

 

 

Was tun wenns brennt? Oder wie wir gemeinsam Räumung und Rodung verhindern

Die Stimmung ist angespannt. Wenn RWE die geplante Rodung durchsetzten will, müssten sie die meisten Baumhäuser zerstören. Zu gleich sind wir mehr denn je, lauter denn je und vielseitiger denn je. Das ist unsere Chance die Rodung zu verhindern, und damit ein eindeutiges Zeichen gegen Braunkohleabbau und Ausbeutung und für Klimagerechtigkeit und herrschaftsfreien Widerstand zu setzten. Dafür müssen wir viele sein!
Um informiert zu werden, wenn geräumt wird, trag dich auf unserem SMS- Verteiler ein und bleib über den Blog auf dem Laufenden. Aber was tun, wenn die SMS ankommt? Dieser Text hilft , dich auf eine Räumung im Hambacher Forst vorzubereiten, damit wir diese gemeinsam verhindern können!
Für fast alle Handlungsoptionen ist es hilfreich, eine Bezuggruppe zu haben. Ideal wäre es, wenn du dich in deiner Stadt mit Menschen organisierst, um gemeinsam die Waldbesetzung zu unterstützen. Es gibt schon viele Gruppen die zu Thema Klimagerechtigkeit arbeiten, wie zum Beispiel die Gruppen aus dem Ende Gelände Bündnis.

Es kann zu verschiedenen Polizeieinsätzen im Hambacher Forst kommen:

Weiter lesen!

Was wir noch dringend benötigen

Liebe Menschen außerhalb vom Wald,

seit dem Prozess vom 21.11 holzt RWE wieder ab. Seitdem stehen wir vor einer organisatorischen Herausforderung. Da immer mehr Menschen in den Wald strömen, um ihn zu verteidigen, müssen wir natürlich auch immer mehr Vorräte anlegen, falls wir belagert werden. Außerdem freuen wir uns über fertig gepackte Rucksäcke für spontane Aktionen (siehe unten).

Danke für die tolle Unterstützung! Über das Wochenende kamen Lebensmittel und Ausrüstung auf Fahrrädern, in Rucksäcken und Autos.

Weiter lesen!

Einladung zum Demo-Sani Skillsharing am 10. bis 12. November 2017

Folgende Einladung erreichte uns:

„Einladung zum Demo-Sani Skillsharing

ein Überregionaler Austausch- und Lernraum zu Medizin und Anarchie mit Übernachtung. Für alle, die gerne auf politischen Aktionen, Camps, Streiks, Events als Ersthelfende oder Sanis aktiv sind oder sein möchten.
Workshop-Ideen bisher: „Medizin, Anarchie und Selbstbestimmung von Patienten“, „Wundversorgung und nähen“, „Basis Erste Hilfe“, „Gestürzte Person“ Bring dich mit deinem Wissen ein!
Wir wünschen uns einen möglichst herrschaftsfreien Begegnungsraum, die Veranstaltung ist vegan, geldfrei und teilweise drogenfrei.
Am 10. bis 12. November 2017 im Hambacher Wald (www.hambacherforst.org)

Im Hambacher Wald – warum ausgerechnet dort?
Der ganze Hambacher Wald wurde von den RWE Baggern aufgefressen – der ganze Hambacher Wald?
Nein! Es gibt da mehrere kleine Dörfer, die sich tapfer wiedersetzen.
Und genau dort wo unsere Fähigkeiten am direktesten gebraucht werden, wollen wir uns weiterbilden. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Wenn du kommen magst, schick doch bitte eine Mail, wenn du einen Input vorbereiten kannst. Thematisch gibt es nichts Unpassendes. Neben Workshops und Sportangeboten suchen wir auch noch eine Moderation für den Open Space Auftakt und die Storytelling Runde.

Kontakt im Oktober demosaniskillsharing@nullposteo.de, ab November nur über die Waldbesetzungs-Handynummer.

Auf diskriminierendes Verhalten und Ansichten haben wir keinen Bock!

gerne weiterleiten, freund*innen mitbringen und veröffentlichen

_Program_

Freitag: 16Uhr Kennenlernen, 19Uhr Storytelling Abend
Samstag: ab 10Uhr Open Space
Sonntag: 10Uhr Open Space, 12Uhr Abschlussrunde

_Packliste_
Unbedingt mitbringen:

– Zwei bis drei Schlafsäcke pro Person
– Isomatte
– Kopf- und Taschenlampen
– Wasserfeste Schuhe, Hose und Jacke

und wenn du hast:
– Übungsmaterial

– Medizinprodukte, die im Hambi verwendet werden können. (abgelaufene KFZ Verbandskästen, steriles Verbandmaterial, Desinfektionsmittel, latexfreie Einweghandschuhe, Spritzen, Kanülen und NaCl-Infusionen zur Wundreinigung)

Unbedingt nicht mitbringen:
-alle persönliche Gegenstände, die du nicht unbedingt brauchst. Bitte über lege dir ob du Smartphone, Ausweisdokumente, Tagebuch, Laptop, Kamera an dem Wochenende brauchst.“