Tag X ist da! Wie werde ich aktiv?

Achtung Dieser Artikel wurde am 6. September veröffentlicht. Die Situation hat sich sehr geändert, wie du auf dem Blog lesen kannst. Aber sonst ist der Inhalt des Artikel noch gültig.

Tag X ist da! Wie werde ich aktiv?

Tag X ist gekommen! Die Bodenstrukturen der Waldbesetzung wurden bereits geräumt, die ersten Baumhäuser werden geräumt und der ERSTE BAUM IST GEFALLEN. Räumung bedeutet immer auch gleich Rodung, das heißt, spätestens jetzt müssen wir aktiv werden und versuchen, die Räumung und Rodung auf verschiedensten Wegen zu verhindern und zu stören. (Für mehr Infos und Anregungen siehe TAG X  )

Kommt in den Wald, ob alleine oder mit eurer Bezugsgruppe, macht Soliaktionen (Kletteraktionen, Banner malen, Plakatieren, Sabotage, Demos, Vorträge…egal was, alles geht!) und verbreitet die Kunde von der Zerstörung des Hambacher Forstes – eines 12.000 Jahre alten Waldes und Ort des Widerstands gegen Braunkohle und das kapitalistische System, der dem deutschen Rechtsstaat ein Dorn im geldgierigen Auge ist.

Bei Repressionen, Festnahmen, Kontrollen und Ähnlichem ist der Ermittlungsausschuss (EA) für euch 24/7 erreichbar unter
0177 1897053 !
Weitere wichtige Telefonnummern unter: Wichtige Informationen

Wie komme ich in den Wald?

Das große derzeitige Polizeiaufgebot macht es Menschen zurzeit nicht leicht, in den Wald zu kommen. Über Umwege und im Schutz der Nacht ist dies jedoch trotzdem möglich. Kommt vorbei, um einen Überblick über die aktuelle Lage zu bekommen. Wir haben zwei Mahnwachen zwischen Buir Bahnhof und Hambacher Forst, d.h. ihr könnt auf jeden Fall für einen Spaziergang (oder auch mehr) vorbeikommen! Auch hier: Wichtige Informationen

Macht mit bei ‚Aktion Unterholz‘

Außerdem gibt es die Akteurin ‚Aktion Unterholz‘, die plant, ab Tag X+1 (das heißt der erste Tag nach dem Tag X ausgerufen wurde) mit einer großen Masse an Menschen täglich in den Wald zu gehen und zu versuchen, die Rodungs- und Räumungsmaschinen zu blockieren. Hier kann mensch mitmachen und auch spontan noch in den Widerstand treten. Es werden auch weitere, übergreifende Aktionen stattfinden. Mehr Infos dazu hier und unter: Aktion Unterholz

Soliaktionen hier und überall

Alles ist gern gesehen! Wir setzen auf eure Unterstützung! Werdet kreativ, kritisch und zeigt, was ihr, von der brutalen Räumung im Forst haltet!
Schreibt uns, wenn ihr Soliaktionen plant, oder schickt uns eure Solifotos, damit wird Veranstaltungen und Fotos auf dem Blog veröffentlichen können. Benutzt auch gerne die Hashtags #hambibleibt #hambacherforst, wenn ihr Fotos oder Tweets auf Twitter verbreitet. Und kommt immer vorbei, wenn ihr könnt! Zusammen sind wir stark und können RWE und der Politik von Herbert Reul (CDU) Einhalt gebieten!

Boykottiert RWE!

Um ein Zeichen gegen RWE’s Zerstörungswahn zu setzen, fordern wir alle Menschen auf, ihren Stromanbieter zu wechseln. Kündigt der RWE Power AG! Zeigt ihnen, dass es euch nicht egal ist, wo euer Strom herkommt und ihr Braunkohleabbau im Jahr 2018 nicht mehr unterstützen wollt! Redet mit euren Freund*innen, Verwandten, Nachbar*innen und überzeugt sie von der Idee! Spread the word!
Es gibt zahlreiche grüne Stroanbieter*innen! Große Auswahl, die Großes bewirken kann! Worauf wartet ihr noch?!

Was brauche ich?

Hier eine aktuelle Packliste:

  • Medikamente, die du benötigst
  • Schlafsack
  • Zelt
  • Isomatte
  • Camouflagebekleidung (Hose, Jacke, Kopfbedeckung)
  • Feste Schuhe
  • Stirn- oder Taschenlampe
  • Klettergurt, falls du einen hast, ansonsten gibt es vor Ort auch noch ein paar
  • Feuerzeug
  • Zahnbürste
  • Messer Arbeitshandschuhe
  • Falls vorhanden: Kamera, um Geschehnisse wie z.B. Polizeigewalt zu dokumentieren
  • Wasser, veganes Essen (gibt es normalerweise auch im Wald aber bei der aktuellen Lage ist das nicht immer sicher vorhanden)
  • ein schönes Buch
  • sicheres Aktionshandy
  • Musikinstrument, schöne Sachen, die du nicht missen möchtest und musst

Was gerade im Wald passiert, ist nicht widerstandslos hinzunehmen. Ist die Besetzung nicht mehr da, so stehen RWE die Tore offen, diesen einzigartigen Wald und die darin lebenden Wesen im Namen der Profitgier zu zerstören und auszulöschen, umzugraben und der Braunkohle zu opfern.

Dieser Wald ist mittlerweile zum Kristallisationspunkt einer ganzen Bewegung geworden und durch die Besetzung und alle mit ihr verbundenen Akteur*innen wurde eine öffentliche Debatte auf verschiedensten politischen sowie gesellschaftlichen Ebenen angestoßen. Lasst uns zusammen kämpfen, unsere Empörung zeigen, uns solidarisieren, Banden bilden, und den kapitalistisch Herrschenden nicht kampflos unsere wilde, waldige und wunderbare Welt überlassen!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

46 Kommentare

  1. macht weiter,seit stark,kann leider nicht kommen,haben hier in sachsen auch sehr viel zu tun,sendet mir aktuelle infos,vielleicht bekommen wir ein paar leute zur unterstützung zusammen,
    in verbundenheit
    aus der oberlausitz
    bis bald

    dirk

    • Danke Dirk – bis bald / kraft & liebe

    • Bin erst 14 – denkt ihr, ich kann trotzdem hin, oder stehe ich dann nur im Weg?

    • wir sind ein gemeinnütziger Verein und würden dem Unterstützer-Kreis des Hambacher Forstes gerne eine Spende von 500€ zukommen lassen, jedoch dürfen wir aus steuerlichen Gründen nur gemeinnützigen Verein/Organisationen Spenden zu kommen lassen, und keinen Privatpersonen.

      Daher unsere Frage: Seid ihr als gemeinnützig eingetragen und könnt unsere Spenden dirket an den Ort des Geschehens weiterleiten?

      Auch eine Spendenquittung wird dringend benötigt.
      Falls ihr uns helfen könnt meldet euch bitte bei mir!

      Ihr leistet unglaubliches, Danke dafür!

      Liebe Grüße

      Lina Below

  2. Hey… kann mensch Wasser und Lebensmittel am Kieswerk Abladen? Könnt ihr mit der Schubkarre abholen?

  3. Ich finde es unglaublich traurig, auch den Rest eines schönen alten Waldes zu zerstören! Warum kann nicht dieses Stück Natur für alle Lebewesen erhalten bleiben? Warum muss alles platt gemacht werden?

    • Weil Deutschland nunmal von Großkonzernen & der Wirtschaftslobby regiert wird, so ist es leider, und diese haben mehr macht, als die Politiker, bzw. nehmen sehr starken Einfluss darauf.

      Und finanzielle Interessen sind in diesem Fall FUCK RWE wesentlich wichtiger, als ein 12.000 Jahre alter Wald, mit darin enthaltenen, z.T. seltenen Tierarten.

      Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, aber das sind absolute Kapitalistenschweine! Fuck them!

  4. „Mi alma se ha empleado / y todo mi caudal en su servicio / yo ano guardo ganado / ni ya tengo otroficio / que ya sólo en amar es mi ejercicio“

    „Meine Seele hat all meine Kraft / in seinen Dienst gestellt: / So achte ich nicht auf Gewinn,
    sondern nur der einen Aufgabe, / Mich allein in der Liebe zu üben“

    „Olvido de lo criado / memoria del Criador,/
    atención o lo interior, / y erstarse amando al Amado“

    „Ich vergesse das Geschaffene / im Gedanken an den Schöpfer
    Und bin im tiefsten Seelengrund voll Aufmerksamkeit / Als Liebender ganz dem Geliebten hingegeben.“

    Johannes vom Kreuz, 1542

  5. Möge die Übung gelingen!
    Bin selbst Kriegskind und gerade voll mit den Langzeitfolgen beschäftigt. Nazizeit und Krieg sind zwar lange vorbei, an der nicht geleisteten Trauer- und damit Wachstumsarbeit werden jedoch noch unsere Enkel und deren Enkel zu tragen haben.
    Das Wachstum aber, von dem die Kapitalisten stattdessen reden, ist genau das Gegenteil von dem, was menschliches Wachstum bedeutet:
    Das ist Krieg gegen das Leben.
    Meine guten Wünsche begleiten euch!

  6. Gibt es eine Unterschriftenaktion?

    • Hallo,
      wir Deutsche heben gegen alle den Zeigefinger wenn Regenwälder gerodet werden.
      Leider versagt unsere Regierung wieder einmal wenn es im Eigenen Land darum geht was für die Umwelt und für den Wald zu tun.

      Es scheint die Rodung wird nur durchgeführt um ein weiteres Argument für die Braunkohle Abbau zu haben.

      Wo bitte sind unsere Politiker?

      • Hallo. Ja genau, wo sind unsere Politiker? Warum stellt sich niemand von denen vor die Demonstranten.
        Warum macht die Polizei da mit? Polizisten sind doch auch Menschen und keine Roboter. Was hat ein Polizist zu verlieren, wenn er sich auf die Seite der guten Demonstranten stellt? Der Ausstieg ist doch längst beschlossen. Warum werden wir mündigen Bürger nur noch belogen. Politikern geht es nur noch um Posten und nicht um die Sache.
        Ich hoffe, es gelingt euch, dass der Wald bestehen bleibt.
        Viele Grüße aus den Norden.

    • Allgemein gegen Braunkohle von Robin Wood. Mehr weiß ich nicht

    • Überall im Internet such und lass alle deine Freunde und bekannten unterschreiben

  7. Wir müssen zusammen stehen und alles versuchen, die Räumung und Rodung zu verhindern✊! Volle Solidarität von der Umweltgewerkschaft, Regionalgruppe GBG ✊❣️

  8. Ich überlege mit meinen Kindern für ne Woche oder so zu kommen (6 u. 15 Jahre) evtl. mit mehr Teenager aus der Schule.
    Könnt ihr einschätzen ob die Kids gefährdet wären.
    Wie massiv geht die Polizei vor?

    • Hallo dürfte ich mich euch anschließen? .. ich würde aus Richtung BAden Würrtemberg kommen. Habe jetzt aber keine Ahnung an wenn ich mich wenden soll und wie man die ganze Sache am besten Organisiert bekommt.. würde mich über Rückmeldung freuen.

      Edit: Komm doch einfach vorbei, dann klärt sich alles weitere vor Ort.

    • Hi! Ich war zweimal beim Waldspaziergang mit Kindern (5 u 9J) und letzten Sonntag alleine. Die Demo war friedlich, es waren viele Familien dort. Man versucht ja nicht, mit Kindern IN den Wald zu gelangen. Nächstes Wochenende komme ich mit der ganzen Familie.

  9. Hallo,
    Ich bin aus Österreich und kann leider aus Arbeitsgründen nicht in Person zu euch kommen und unterstützen, aber gibt es etwas, was ich von hier aus für euch tun kann?

  10. Das macht mich alles sehr traurig,die Menschen machen alles kaputt. Was nützen Arbeitsplätze wenn die Umwelt zerstört wird. Es ist alles nicht so einfach, dabei gibt es soviel kluge Köpfe die an Lösungen arbeiten oder arbeiten könnten. Die Menschen denken immer nur im Hier und Jetzt wie man so schön sagt. Ich eingeschlossen. Die Politik muss handeln, aber auch das ist nicht so einfach. Ich glaube das ist der Nachteil der Demokratie. Aber eine bessere Staatsform gibt es zur Zeit auch nicht sonst wären Besetzungen und Demos in diesem Ausmaß nicht möglich. Ich finde die Demos und den friedlichen Widerstand gut. Ich bewundere die friedlichen nicht radikalen Waldbesetzer. Ich war auch schon bei einem Waldspaziergang mit dem Herrn Zobel dabei. Das hat mich schon sehr beeindruckt wie die Leute dort in den Baumhäuser leben.

    • Demokratie ist nicht gleich Demokratie. In der Schweiz gibt es die Volksabstimmung. Ich bin mir sicher, dass eine Umfrage pro Wald ausfallen würde.

  11. Ich wünsche euch von ganzen Herzen, dass ihr noch sehr sehr viel Kraft und Unterstützer für eure/unsere Sache bekommt. Es geht um unseren Planeten und um gewissenlose Profitgeier, die alles für Geld tun würden, egal was für Konsequenzen das für uns alle hätte. Und diese „Menschen“ muss man das Handwerk legen!!!!!!!! Ich bin berufstätig und kann so schnell aus Sachsen nicht persönlich vor Ort sein. Aber ich werde euch dennoch (telefonisch) kontaktieren um hoffentlich irgend etwas tun zu können ! Ich will nicht tatenlose zusehen. Auch weil wir hier in Sachsen (bei Leipzig) das gleiche „Problem“ mit der Kohle haben. Warum gibt es eigentlich keinen Boykottaufruf gegen RWE ??? Mit Geld kann man sie vielleicht treffen. Ich würde diesen Aufruf auch selbst ins Leben rufen. Haltet durch ! Ich liebe euch.

  12. bitte rettet die waldtiere bevor gerodet wird!!!
    frösche, molche, salamander, igel, eichhörnchen, mäuse, schnecken, käfer usw., alles was nicht fliehen kann…

  13. Dr. Hassan Elkholy

    wir waren gestern (13.9.) dabei und schockiert über die grobe willkür und gewaltausübung seitens der (berliner!) polizei, hier geht es nicht mehr um braunkohle oder wald sondern um plumpe machtdemonstration und klarstellung, wer in diesem land das sagen hat. nicht der bürger, allein die konzernbonzen und deren lobby bestimmen die spielregelen.
    erst wenn der letzte baum gerodet, der letzte fluss vergiftet, der letzte fisch gefangen ist, werden auch die konzernbonzen feststellen, dass sie ihr geld nicht essen können.

  14. Ich finde euren Mut und euren Einsatz einmalig!! Ihr habt ganz viele Menschen hinter euch! Wir drücken die Daumen und hoffen, dass Eurer Einsatz Erfolg hat. Dieser zeigt auch, dass die Profitmacherei sich über alles und jeden hinwegsetzt und Geld regiert! Die Politik ist schon lange nicht mehr daran interessiert, für die Menschen zu regieren sondern spricht nur noch der Wirtschaft aus de Mund. Ganz ganz traurig.

  15. Sehr sehr mutig eure Aktion! Ich wünsche euch und dem Hambacher Wald viel Glück und Erfolg! Den Polizeibeamten würde ich wünschen, dass sie Zivilcourage zeigen und die Räumung verschleppen bis eine Entscheidung für die Zukunft des Waldes gefällt wird! Sehr

  16. Ich bin in Gedanken bei den mutigen AktivistInnen im Hambacher Wald. Ich bin euch dankbar für euren Einsatz, stellvertretend für uns alle. Wollte gestern zur spontanen Protestaktion nach Buir kommen, aber habe mich dann nicht getraut: Meine Tochter ist noch klein und der Polizeiauftritt hätte sie bestimmt geschockt. Wir kommen ein andermal, und mit mehr Leuten!

  17. Danke für euren Einsatz und das ihr nicht locker lasst ! Macht weiter so !!!

  18. Wir kommen am Sonntag zur Unterstützung!! RWE muss gestoppt werden. Unsere Politik hat versagt. Beschämend was da abgeht. Pressefreiheit??? Die Presse wird von der Realität fern gehalten damit unsere Polizei freie Bahn hat um mit Gewalt die Aktivisten zu stoppen! An alle Aktivisten:DANKE FÜR EUERN EINSATZ.

  19. Michael J. Becker

    Es ist bedauerlich dass so ein Relikt zerstört und für Energie genutzt wird. Die Dummheit der Politiker findet keine allgemein tragbare Lösungen obwohl hellere wissenschaftliche Köpfe dies parat haben, die sie nutzen könnten.
    In diesem Sinne stehe ich hinter Euch und möchte Euch mit meinen Gedanken unterstützen. Seit allerdings vorsichtig und macht keinen unnötigen Aktionen, die Leben in Gefahr bringen.

    Denn das ist der Staat mit der Intriganten Politik und dem Gesülze inzwischen nicht mehr Wert.

  20. Hallo Leute, es ist doch ganz einfach, effektiven Widerstand zu leisten.
    Kündigt doch ganz einfach heute noch alle Eure RWE-Verträge inklusive deren Tochtergesellschaften!
    Schlagt sie mit ihren eigenen Waffen.
    Geld gegen Geld.
    Diese Sprache wird auch RWE verstehen.
    Und jagt die Kündigungswelle durch alle sozialen Medien.

  21. Diese Geldgier, auf Kosten von Lebewesen!! Wir müssen das beenden fuer uns und unsere Kinder!!!!!!! Lieber Gott hilf uns!!!!!!!!!!!

  22. Ganz genau – RWE kündigen, falls du mit denen einen Vertrag hast!

  23. Ich lebe zur Zeit in Malawi und habe gerade mitbekommen, was da im Hambacher Forst vor sich geht. Ich bin letztes Jahr zum ersten Mal mit der Situation im Hambacher Forst und den Aktivisten in Kontakt gekommen. Damals hatte ich das Gefühl es gibt noch Hoffnung für den Wald, gerade auch wegen des geplanten Kohleausstiegs. Umso mehr bin ich nun über die Neuigkeiten schockiert. Schrecklich, wie weit die Macht der Konzerne und deren Profitgier reicht.

    Gibt es irgendwas, das ich von hier aus tun kann? Unterschriftenaktion, etc.?

  24. weitermachen, den kopf richtung sonne.
    ich wünsche euch viel kraft.
    danke, dass ihr das macht.

    viele grüße aus wien.

  25. Danke, dass Ihr das macht!
    Es muss doch zu einem Umdenken führen; ganz bald hoffe ich, bevor der Forst gerodet wurde. Das Anliegen der RWE ist doch heute schon überholt.
    Lieber zahle ich etwas mehr für den Strom, als das der Hambacher Forst gerodet wird.

    Für mich sind die friedlichen Baumbesetzer echte Helden.

    Auch ich wünsche Euch viel Kraft.

  26. Hi! Ich war zweimal beim Waldspaziergang mit Kindern (5 u 9J) und letzten Sonntag alleine. Die Demo war friedlich, es waren viele Familien dort. Man versucht ja nicht, mit Kindern IN den Wald zu gelangen. Nächstes Wochenende komme ich mit der ganzen Familie.

  27. Ich finde es so mutig von Euch und bin in Gedanken bei Euch!Macht weiter so!

    Das ist so toll was ihr macht. Bin auch schon bei grünem Strom. Gegen die Ausbeuter unserer Erde muss endlich was passieren.

    Viel Kraft und Zuspruch für euch!

  28. Bianca Limburg-Backmeier

    Danke, dass es Menschen gibt die so engagiert sind! Wenn wir eine Zukunft haben wollen, müssen sich die Verhältnisse verändern. Das ist eine Erkenntnis, die jetzt schon zu spät kommt. Ich hoffe, dass die Jugend besser ist, als die Generation ihrer Eltern. Es gibt nur den Weg der friedlichen Revolution! Ihr seid vielleicht der Anfang einer großen globalen gesellschaftlichen Veränderung. Danke, es tut gut, dass es euch gibt. Ich werde verfolgen, wie ich im Rahmen meiner Möglichkeiten helfen kann. Das Bewusstsein der Machthabenden muss sich ändern, sonst ist alles verloren.

    • Claudia Lojewski- Bahr

      Die Menschen in Marokko leben auf so einem Niveau, dass ihr Lebensstandard den jedem Menschen zugemessenen Verbrauch nicht übersteigt.Wäre das nicht vorbildlich?
      Stoppt das unvernünftige Fliegen!
      Seid genügsam!
      Wir brauchen nicht so schrecklich viel Energie! Wir verzichten auf Euren Konsumrausch!
      Wir schöpfen Kraft, indem wir die Natur hegen und geniessen.
      Kein Baum darf mehr gefällt werden für Eure Profitinteressen!

  29. Ich bewundere Euch und Euer Durchhaltevermögen.
    Wäre gerne bei der Demonstration am 06.10.2018 dabei, sind aber im Urlaub.
    Habe über Facebook die Seite von Peter Maffay aufgerufen ,der sich auch kritisch über den Einsatz der Polizei und das starrsinnige Verhalten des RWE Konzerns geäußert hat. Auch die Popgruppen „die Höhner“ und „BAP“ habe ich um Mithilfe gebeten, da ich mir vorstellen kann, das so bekannte deutsche Gruppen etwas durch ihre Musik etwas beitragen würde.

  30. Ich frage mich, ob die Vorstellung von einem Mahnmal am Rande der Kohlegrube mit den Namen der für die Rodung verantwortlichen Entscheidungsträger den ein oder anderen eventuell zum Umdenken bewegen würde.

  31. Respekt für die Organisatoren, die Menschen, die sich für ALLE einsetzen, die richtigerweise den Wald besetzen.

    RWE gehört abgestraft. Wo packt man ihn, den Dreckskonzern, am Besten? Indem man keine Kohle hinterher schmeißt. Liebe Mitarbeiter – Eure Demo ist gut, nur,… Ihr wisst schon, dass Euer Arbeitgeber in erneuerbare Energien investieren könnte, um zukunftssichere Arbeitsplätze zu gewährleisten, oder (Stichwort: voRWEggehen – nur ein Werbespruch?!? Reicht es nicht, wie es im Atom-Kartell ab lief (zur Überraschung von E.on, RWE, Uniper,….), dass es auch alternative Energiequellen gibt, ohne den Stillstand der Industrie, den Zusammenbruch der Energiezufuhr?

    Auch wenn Hambach möglicherweise nicht zu retten ist, die Demo am 6.10.2018 lasse ich mir nicht nehmen: https://www.stop-kohle.de/anreise Klasse auch, das Revolverheld mit spielt!

    Diese Arroganz eines Großkonzerns, die Politiker die dies mitbeschlossen haben…. *Kopf schütteln* (Wollte Hofreiter/Grüne tatsächlich am Samstag mit vor Ort sein? Auch andere „Grünen“ Politiker waren vor Ort: https://www.radioguetersloh.de/nachrichten/kreis-guetersloh/detailansicht/guetersloher-landtagsabgeordnete-im-hambacher-forst.html – mit welchem Ziel?

    Hat rot/grün nicht diese Rodungsfreigabe dem RWE-Konzern erteilt? Reicht es nicht, dass die SPD von einer rechtspopulistischen Partei national überholt wird?)

    Autofahrer werden geprellt wg. CO2-Werte, Konzerne haben regelrecht betrogen und die Dummen sind diejenigen, die ihre Familien ernähren wollen und mit ihrem Auto (weit) pendeln. Konzerne, die CO2-schädlich abbauen und Wälder zerstören – obwohl bereits viele Wälder bedroht/zerstört wurden (wg. Dürre, Klimaveränderung, Stürmen, Borkenkäfer,…) – will keiner begreifen, dass es nicht um Energiesicherheit geht, sondern um reine Profitgier? Ich bin sehr, sehr traurig über das Land,…

    … und umso stolzer auf Personen, die die Würde des Waldes, der Tiere und der Menschen mit Ihren (ungleichen) Möglichkeiten aufrecht halten. Ihr seit für mich Helden! Wer dreht hierüber einen Spielfilm? Wohin werden die Einnahmen gespendet? Wo sind andere öffentliche Gruppen und Personen? Sind die Stimmen des Waldes nicht auch Ihre Stimme?

    Wenigstens ein Teil der Presse (4.Staatsgewalt) teilt die Stimme, die eine größere Aufmerksamkeit verdient:

    https://www.presseportal.de/pm/6343/4076206

    https://www.welt.de/regionales/nrw/article181727218/Hambacher-Forst-Aktion-mit-ueber-20-000-Menschen-geplant.html

    https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Protestaktion-mit-mehr-als-20-000-Menschen-geplant-id52332231.html

    https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-10/hambacher-forst-rwe-energiekonzern-raeumung-baumhaeuser

    https://www.merkur.de/politik/hambacher-forst-duesseldorf-ultras-schockieren-mit-hass-plakat-zr-10223551.html

    https://www.handelsblatt.com/unternehmen/energie/braunkohle-mehrere-tausend-menschen-demonstrieren-im-hambacher-forst/23102900.html?ticket=ST-7674870-Hr1d2WQqyW2jNCaRVCDX-ap2

    https://www.freiepresse.de/bildergalerien/tausende-demonstranten-fordern-erhalt-des-hambacher-forstes-galerie45715

    https://www.sueddeutsche.de/politik/prantls-blick-von-wackersdorf-nach-hambach-1.4151202

    Las ich doch glatt, dass „Grüne“ Politiker noch an die Rettung des Waldes glauben,… ich glaube an die grüne Weihnachtsfrau, die in diesem Wald zu X-Mas sicherlich möglich gewesen wäre!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.