Polizeigewalt und Legitimation durch Falschmeldungen – eine Geschichte von Wiederholungen

Freund:innen aus der TurboKlimaKampfGruppe aus Kiel haben folgenden Text geschrieben, den einige Menschen, die auf diesem Blog schreiben, so wichtig finden, dass wir ihn hier spiegeln:

Aktuell findet im Dannenroder Forst ein Polizei-Großeinsatz statt. Wir beobachten hier, wie auch schon bei früheren Großereignissen wie Gipfelprotesten, beim Castor oder bei den Räumungen des Hambacher Forst jede Menge Polizeigewalt. Dabei sehen wir nicht nur die Gewalt und Verachtung für Menschenleben, sondern vor allem auch die Lügen der Polizei, die das vertuschen sollen (heute heißt es wahrscheinlich alternative Fakten verbreiten) – und weite Teile der Presse, die unhinterfragt wieder und wieder polizeiliche Falschmeldungen abdrucken.

Ein paar aktuelle Fälle aus dem Danni

Weiterlesen Polizeigewalt und Legitimation durch Falschmeldungen – eine Geschichte von Wiederholungen

Gewalt statt Asphalt – verteidigt die Dannenröder Waldbesetzung!

Ein paar Menschen aus dem Danni haben einen Aufruf veröffentlicht, den wir hier mal so teilen wollen:

Während es im Rest des Landes langsam langweilig wird, gehts im Danni erst richtig los – gerade erst haben wir Hamburg auf Platz 3 des Riot-Award überholt. Aber da ist noch Luft nach oben!

Weiterlesen Gewalt statt Asphalt – verteidigt die Dannenröder Waldbesetzung!

Unter Paragraphen 2

Filmplakat mit der Aufschrift: Amtsgericht - Unter Paragraphen

=== Auch Justiztheater muss sich wegen Corona einschränken ===
= Laut telefonischer Auskunft des Gerichts von Mittwoch, 10:43 Uhr, ist der Termin abgesagt. =
(Vermutlich, weil das Angeklagte Husten hat)

Herzliche Einladung zur Liveaufführung:

Am Freitag, 20.11.2020 um 9:30 wird am Amtsgericht Kerpen eine Fortsetzung des beliebten Films und Theaterstücks

Unter Paragraphen

stattfinden. Wieder dabei: Richter Witzel und als Laienverteidiger beantragt: Jörg Bergstedt.
Außerdem als Angeklagtes ein Aktivisti, das im Amtsgericht Kerpen lebenslanges Hausverbot hätte, wenn die dagegen eingelegte Klage nicht aufschiebende Wirkung hätte.

Das Thema der diesjährigen Sendung werden zwei Vorwürfe des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und eine Störung öffentliche Betriebe und Nötigung sein.

Hinweis: Die in Kerpen bekannten Ausweiskontrollen und Durchsuchungen sowie Maskenpflicht sind angeordnet.
Zu Ticketvorbestellungen wird angesichts geringen Platzangebots (Coronaabstände) geraten unter:
Telefon: 02237 508-0
Fax: 02237 508-470

Weiterlesen Unter Paragraphen 2

Räumung im Danni

### Aktuell ###
Aktion Schlagloch @A49Schlagloch· meldete am 8 Dezember:

Das letzte Baumhausdorf im #dannibleibt ist heute gefallen. Doch wer denkt, dass wir als Klimagerechtigkeitsbewegung jetzt aufgeben, hat sich geirrt.
Denn das war erst der Anfang.

Das waren erst mal die Rodungen. Beim geplante Baubeginn ist übrigens Wahlkampfzeit, da haben die Verantwortlichen dieser „Verkehrspolitik“ wieder viel zu stottern!
Denn es wird keine Autobahn mehr widerstandslos gebaut!



Klimawende ist auch Verkehrswende. Es ist also klar, dass sicherlich alle Hambifans auch Dannifans sind. Lest hier weiter:
@DanniTicker
#DanniBleibt
und auf dem Blog (Klicke auf das Logo)

Weiterlesen Räumung im Danni

Neue Waldbesetzung in der Schweiz

Uns hat folgende Nachricht erreicht:

—– Orchideen gegen Beton: Willkommen in der ersten Waldbesetzung der Schweiz! ——

Wir besetzen seit Samstag den Hügel Mormont bei Eclépens (VD, CH), um uns gegen die Ausbaupläne des schweizer Zementkonzerns HOLCIM zu widersetzen. Trotz der vielen erhobenen Einsprüche lokaler Vereine und NGOs (ProNatura, WWF, ASM) gegen die Erweiterung des Steinbruchs, soll die aktuell etwa 2800 m2 tiefe Grube vergrößert werden. Ein Großteil der Hügelflanke und Hügelkuppe würde damit gesprengt. Dabei gilt das Gebiet als eines der reichhaltigsten Flora Habitate des zentralen Juragebirges und ist besonders für seine Orchideenvielfalt bekannt.

HOLCIM gehört zu den „Carbon Majors“, einem der am meisten CO2 ausstossenden Konzernen. Die Betonproduktion reißt unwiderrufliche Schäden in die Ökosysteme, und dagegen wollen wir in Eclépens anhalten. Wir fordern die sofortige Unterlassung der sich in den Hügel hineinfressenden Sprengungen und den Erhalt des Mormont Hügels.

Zur Zeit sind wir etwa 30-40 Menschen und bekommen langsam Zuwachs. Ihr seid alle herzlich willkommen, es gibt Übernachtungsmöglichkeiten in zwei Jurten und einem besetzten Haus, das Maulwurf-Volkxköch*innen-Kollektiv unterstützt uns momentan (ver)-köstlich!
Wir freuen uns auf Unterstützung bei der Besetzung, dem Bau weiterer
Baumhäuser und der Infrastruktur generell. Dieser Aufruf darf gerne
geteilt werden!

Eure Orchideen (:

Kontakt und Infos unter:
les_orchidees@nullriseup.net (frz, eng, dt)
https://orchidees.noblogs.org/lafargeholcim-deutsche-version/
Facebook: ZAD de la Colline
Legal Team: +33758786279

Weiterlesen Neue Waldbesetzung in der Schweiz

Berufungsprozess von Jazzy und Winter am kommenden Mittwoch, 7.10.2020, 11 Uhr in Aachen

Es wird sich über Support gefreut, allerdings noch viel mehr über Menschen,die grade an anderen Orten wie dem Danni kämpfen!

(Anmerkung aus Erfahrung: Ausweiskontrollen sind sehr wahrscheinlich. Kommt früh genug, falls es am Einlass länger dauert.)

Weiterlesen Berufungsprozess von Jazzy und Winter am kommenden Mittwoch, 7.10.2020, 11 Uhr in Aachen

Einladung von Familie Meyn zum 2. Jahresgedächtnis

2 Jahre – ohne DICH

In liebevoller Erinnerung an unseren
geliebten, wunderbaren, offenherzigen Sohn
Steffen Meyn,
die Sonne unseres Lebens.
* 11. September 1991
† 19. September 2018

Unbegreiflich – warum DU, warum so früh, mitten aus dem Leben;
Unerträglich – die Worte: „Nie wieder“;
Unendlich – die Sehnsucht nach DIR;
Unglaublich – schwer das Leben ohne DICH;
Unermesslich – traurig;
Für immer – DEIN Platz in unseren Herzen;
Unauslöslich – die Erinnerung an DICH, jede Minute, jede Stunde, jeder Tag;
Dankbar – für DEINE Lebensfreude und DEIN Lachen, DEINE Liebe, DEINE
Güte und Geduld, DEINE außergewöhnliche Menschlichkeit, DEINE Weisheit.

In ewiger Liebe Mama und Papa

 

Das Jahrgedächtnis wird am Sonntag, dem 4. Oktober 2020 um 12.00 Uhr in der kath. Kirche St. Martin in Langenfeld-Richrath, Kaiserstraße 28, gehalten.

Weiterlesen Einladung von Familie Meyn zum 2. Jahresgedächtnis

Critical Whiteness Wochenende im Hambacher Forst

  • Beitrags-Kategorie:Allgemein
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Einladung zu einem Critical Whiteness Wochenende im Hambacher Forst

Wir wollen zusammen kommen und uns mit der Geschichte des Rassismus/Kolonialismus, dem alltglichen Rassismus heutzutage aber auch unseren eigenen verinnerlichten Rassismen beschäftigen. Dafür laden wir euch ein, vom 2.-4.10. zusammen im Wald zu leben, zu lernen und zu reflektieren. Das ganze Wochenende wird kostenlos sein, wenn ihr ein bisschen spenden könnt, würden wir uns trotzdem freuen. Für die Anreise ist der 1.10. vorgesehen.

Uns ist wichtig klar zu machen, dass alle Menschen, die an der Organisation beteiligt waren weiß sind. Wir sind nicht frei von Rassismus und wissen nicht was es bedeutet von Rassismus betroffen zu sein. Wir verstehen uns bei diesem Wochenende nicht als Lehrende, sonderns als Lernende. Dieses Bewusstsein wünschen wir uns auch von allen anderen Weißen Teilnehmenden. Wir wollen vorallem Zeit und Raum bieten,um unser Verhalten und Denken gemeinsam zu reflektieren.

Geplant ist es das gesamte Wochenende gemeinsam an einem Ort im Wald zu zelten und nach einem gemeinsamen Frühstück die Tage mit Workshops und Runden zur Reflektion zu füllen. Dabei wollen wir darauf achten, dass auch genügend Zeit bleibt um sich auszutauschen, sich kennen zu lernen und sich zu vernetzen. Dabei soll auch Raum dafür sein, dass jedes sich mit einbringen kann. Wenn ihr zum Beispiel einen Workshop halten wollt, dann schreibt uns dies einfach per Mail. Abends wollen wir gemeinsam kochen und essen. Gerne könnt ihr Lebensmittel von zu Hause mitbringen, wenn eh noch was über ist. Wichtig ist uns aber, dass wir an diesem Wochenende nur vegane Lebensmittel konsumieren, denn wir wollen bewusst mit allen Formen der Unterdrückung umgehen, auch der zwischen menschlichen und nicht menschlichen Tieren.

Wir werden das ganze Wochenende in einem Wald leben und würden uns sehr wünschen, wenn dieses Ökosystem von allen Anwesenden respektiert wird. Deswegen: bleibt auf den Wegen, campt nur in dem vorgesehenen Bereich und sammelt euren und anderen Müll ein. Außerdem ist dieser Wald besetzt, das heißt dass polizeiliche Maßnahmen immer möglich sind.

Falls ihr ein Zelt habt, bringt dies gerne mit. Sonst braucht ihr noch Isomatte und Schlafsack. Falls ihr nicht alles davon habt, finden wir eine Lösung.

Wir freuen uns schon riesig auf das Wochenende mit euch. Damit wir einen überblick haben, wieviele Menschen kommen werden, schreibt uns doch bitte eine kurze Mail an: critical-whiteness-hambacher-forst@nullriseup.net
Dort könnt ihr uns auch für Fragen, Kritik und Wünsche kontaktieren und falls notwendig eine Wegbeschreibung bekommen. Wir haben auch einen pgp-Key, wenn ihr uns verschlüsselt schreiben wollt.

Corona betreffend möchten wir euch bitten Abstand zu halten und Masken zu tragen. Desweiteren werden wir die Zeit draußen verbringen. Genug Desi ist auch da!

Weiterlesen Critical Whiteness Wochenende im Hambacher Forst

Bald ist Rodungssaison – Barrikadenräumung im „Danni“

In der taz vom 16.9.2020 lesen wir:

Im Dannenröder Wald hat die Polizei am Mittwoch mit der Räumung von Barrikaden begonnen. Der Wald soll ab 1. Oktober für den Bau der Autobahn 49 von Kassel nach Gießen teilweise gerodet und zerschnitten werden; um das zu verhindern, haben Klimaschützer*innen ihn besetzt und etwa 50 Baumhäuser errichtet, in denen rund 100 Menschen leben sollen.

Die Baumhäuser waren vom Einsatz am Mittwoch aber noch nicht betroffen. Die Polizei versuchte nur, die Zufahrtswege freizumachen. Dabei kam sie zunächst nicht weit.

Weiterlesen Bald ist Rodungssaison – Barrikadenräumung im „Danni“