Verfassungsschutz macht Imagebratung für RWE, Bayer & Telekom

Kannste dir nicht ausdenken: Ende März werden in Berlin Großunternehmen wie RWE und BASF vom Verfassungsschutz darin beraten, wie sie verhindern können das „Extremisten“ ihr Image beschädigen. Am Abend vorher feiern die Herrschaften gediegen in einer berliner Luxusbar namens, wait for it, Sodom und Gomorra. Ob das jetzt ironisch gemeint ist oder nicht werden wir wohl nie erfahren, ist uns auch egal. Dagegen gibt’s Protest: Am 26. März um 18 Uhr in der Torstraße 165. Aus dem Hambi senden wir solidarische Grüße und kommen natürlich auch!

Aus dem Aufruf:

Weiterlesen

Liberate or die

Vom 2. Mai bis zum 7. Mai wird das vegane, antispeziesistische Camp Liberate or die – from cage to freedom wieder im Hambacher Forst stattfinden!

Bereits letztes Jahr ging es eine Woche um Veganismus, Tierausbeutung und Kapitalismus mit vielen Workshops und Aktionstagen. Genauere Infos zu Abläufen, Workshopsangebot und co findet ihr hier : https://www.unoffensiveanimal.com/lod/

Kommt zahlreich und bringt euch ein!

Until every cage is empty!

Weiterlesen

Nach der Kohlekommission die Sintflut!?- Podiumsdiskussion am Donnerstag, 21.3.2019, 19 Uhr in Köln

„Ihr habt morgen Abend noch nichts vor und Lust auf eine wilde Diskussion über die Ergebnisse der Kohlekommission und die Zukunft unserer Bewegung für Klimagerechtigkeit?

In Köln sitzen dafür auf dem Podium „Nach der Kohlekommission die Sintflut!?“ der David von Alle Dörfer Bleiben, zwei Aktivist*innen von Fridays for Future Köln und Kathrin von Ende Gelände.

Wir freuen uns auf euer Kommen!

Donnerstag, 21. März, Uhrzeit: 19- 21 h Ort: Ebertplatz 23 in Köln

FB Seite: https://www.facebook.com/events/366361573950025/

Wer nicht kommen kann: Es wird einen Livestream geben unter https://youtu.be/ilaYyd6nP-Q

Weiterlesen

Keine Milliarden von der Bundesregierung an RWE!

Keine Milliarden von der Bundesregierung an RWE bei Sofortausstieg aus der Braunkohle! Keine Milliarden von NRW an RWE bei Sofortaus aller Tagebaue und Kraftwerke im Rheinischen Revier! Bezug: KStA v.15.3.19,Titelseite+S.12 Wirtschaft

Sehr geehrter Herr Vorstandsvorsitzender der RWE AG, sehr geehrter Herr Rolf Martin Schmitz,

an Visionen mag es Ihnen ja nicht mangeln, Sie mögen von der Bundesregierung auch Entschädigungen in Milliardenhöhe verlangen, ein Anspruch auf irgendeine Entschädigung von der Bundesregierung ist hier nicht erkennbar.

Die Bundesregierung hat weder die Genehmigungen für die Tagebaue noch für die Kraftwerke erteilt. Die Genehmigungen für die Tagebaue und die Kraftwerke hat das Land NRW erteilt. Warum sollte die Bundesregierung vor diesem Hintergrund Zahlungen an die RWE AG leisten?

Weiterlesen

Skillsharing-Camp im Hambacher Forst vom 12.04. bis zum 24.04.

Update: Timetable hier

Bald ist es wieder soweit, vom 12.04. bis zum 24.04. ist wieder Skillsharing-Camp im Hambacher Forst. Nachdem das letzte Skillshare ja leider aufgrund der äußeren Umstände nicht so toll war (Kommentar der damaligen Orga: „Es wäre besser gewesen es ausfallen zu lassen als es unbedingt stattfinden lassen zu müssen und dafür faule Kompromisse mit dem Manheim-Camp eingehen zu müssen.“) soll es diesmal wieder ein echtes Hambi-Skillshare, wie wir sie kennen und lieben, werden. Also vergesst das langweilige Leben, mit Hauptinhalten wie Schule, Uni oder Lohnarbeit für zwei Wochen und kommt vorbei für Spaß, Lernen und Vernetzung.

Weiterlesen

Aktivismus-Schnupper-Wochenende vom 15.03. bis 17.03. im Hambacher Forst

Liebe Fridays for Future Menschen,

Anlässlich des internationalen Streiktages wollen wir euch anschließend zu einem Wochenende voller Action, Spaß, Workshops und Klettern im Hambi einladen. Dabei ist es egal ob ihr das ganze Wochenende oder ein paar Stunden bleibt!
Euch erwarten tägliche Klettertrainings und Workshops zu verschiedenen Themen,es soll aber auch eine Möglichkeit darstellen, den Hambi und das Leben hier besser kennen zu lernen. Am Ende des Wochenendes wollen wir gemeinsam zur FreeEule-Demo vor der JVA-Ossendorf fahren und unserer Freundin, der Hambi-Gefangenen Eule lautstark Grüße übermitteln. Einen vorläufigen Ablaufplan findet ihr unten. Weitere Zeiten und Inhalte werden dann vor Ort am Jesus Point aushängen.
Übernachtungsmöglichkeiten sind in begrenzter Anzahl vorhanden, es wäre aber gut wenn ihr nach Möglichkeit Zelte mitbringt. Verpflegung organisieren wir gemeinsam.

Wann: Fr. 15.03. bis So. 17.03.2019

Treffpunkt zum gemeinsamen Start ist am Freitag um 15:00 Uhr an der Mahnwache.

Was ihr mitbringen solltet:

Weiterlesen

Zu den Vorwürfen der Aachener Polizei und der Springer-Presse

In den letzten Tagen gab es massive Aufregung über angeblich von Aktivist*innen gefällte Bäume. Das wurde vor allem verbreitet von der Polizei Aachen und den Medien des Axel-Springer-Verlages. Es gibt aber auch noch einige Zeitungen die anscheinend Wert auf ernsthaften Journalismus legen und so hat die „neues Deutschland“ da noch mal recherchiert. Wir zitieren hier ausschnittweise einen Artikel der die ganze Situation gut wiedergibt:

„…Dem »nd« teilt eine Besetzerin mit: »Das sind tote Fichten aus von Borkenkäfer befallenen Monokulturen, die in dem Wald angelegt wurden, um Forstwirtschaft zu betreiben«. RWE würde nichts gegen Borkenkäfer tun. »Wir fällen nicht unseren Wald. Der Borkenkäfer schadet diesen Monokulturen (…)« Fichtenmonokulturen seien bereits durch Nichtstun kaputtgegangen. Ein Teil davon nennen die Besetzer*innen Zombiewald, weil nur tote Bäume dort stehen, bzw. regelmäßig einfach umkippen und ineinander hängen bleiben. Hier könnte ein Aufforsten mit Bäumen des Waldes Verbesserung schaffen.

Wer sich die Bilder der Polizei nun noch einmal anschaut, wird feststellen, dass die gefällten Bäume wirklich zwischen eng gepflanzten Fichten standen und nicht im alten Wald aus Hainbuchen und Stieleichen. Aus ökologischer Sicht dürfte wenig gegen die Fällungen durch die Waldbesetzer sprechen…“

Weiterlesen
Menü schließen