Einblicke nach Oben!

Immer wieder werden Aufzeichnungen, Ausschnitte aus Tagebüchern oder was sonst so geht auf diesem Blog veröffentlicht. Sie ermöglichen einen Einblick in das Leben in den Baumhäusern des Hambacher Waldes.

Zurück im Hambacher Wald

Deathtrap…. Meine erste Nacht auf Deathtrap geht zu Ende. Alles in allem sehr angenehme Stunden. Es begann schon mit dem Weg zum Baumhaus. Leichter Nebel zog sich wabernd durch den Wald. Die Augen eines Fuchses leuchteten mich aus der Ferne an und verschwanden wieder. Kurz darauf konnte ich hören wie er sich in seiner ganz eigenen Art von mir verabschiedete. Später dann scharren von Hufen und Grunzen einiger Wildschweine zu meiner rechten und immer wieder der Ruf einer Eule, der verkündetet das sie mit ihrem wachsamen Augen im Wald unterwegs ist.

Weiterlesen Einblicke nach Oben!

Bauer aus Peru verklagt RWE

DIY or dieGestern, am 24. Novenber, begann in Essen, dem Hauptsitz von RWE, der Prozess des peruvianischen Bauern und Bergführers Saúl Luciano gegen RWE.
Durch das Abschmelzen des dortigen Gletschers können riesige Eismassen plötzlich in den Palcacocha See stürzen, was eine riesige Flutwelle ins Tal verursachen würde. Wissenschaftler schätzen, dass dabei in Huaraz 30.000 Menschen sterben würden. Er präsentiert eine einfache Rechnung: Die Kosten für die Schutzmaßnahmen sollen von RWE in dem Maße übernommen werden, wie der Konzern für den globalen CO₂-Anstieg verantwortlich ist.

Weiterlesen Bauer aus Peru verklagt RWE

RoteLinie-Aktion vorm Kölner Dom

DIY or dieKommt am 19.11. um 12 Uhr mit roten Klamotten auf den Bahnhofsvorplatz!

Worum geht es?
Vom 7.11. bis 18.11. wird die Klimakonferenz in Marrakesch (Marokko) stattfinden. Im Anschluss an diese sogenannte COP22 möchten wir mit euch gemeinsam an das in Paris beschlossene Ziel erinnern, die globale Erderwärmung auf unter 1,5°C zu halten.
Greenpeace Köln fordert daher die Stadt Köln auf lokal zu handeln und endlich ihr 1,5 Mio. RWE-Aktien zu verkaufen und dieses Geld in den Ausbau Erneuerbarer Energien zu investieren.

Die RoteLinie-Aktion

Weiterlesen RoteLinie-Aktion vorm Kölner Dom

Aufforderung zur DNA-Abnahme

Eine Person aus dem Hambacher Forst Aktivist*innen Kreis wurde vor etwas über einer Woche vom Amtsgericht Aachen aufgefordert, die eigene DNA freiwillig zur Verfügung zu stellen.
Als Grund dafür wurden angebliche Straftaten im Hambacher Forst genannt. Wenn ihr oder jemand, den ihr kennt, ebenfalls Post mit einer solchen Aufforderung bekommt, wendet euch auf jeden Fall an die Antirepressionsgruppe Rheinisches Revier / Antirrr oder an Rechtsanwalt Christian Mertens bevor ihr reagiert.

Weiterlesen Aufforderung zur DNA-Abnahme

Gewerkschafter für den Erhalt des Hambacher Waldes

02.11.2016 Hamburg Mitglieder der Gewerkschaft ver.di und Mitinitiatorinnen des Änderungsantrages zur ver.di Energiepolitik haben sich mit einem offenen Brief an den Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft und stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden von RWE Frank Bsirske gewandt. Darin fordern sie ihn auf, sich für den Erhalt des Hambacher Waldes einzusetzen.

Link zum offenen Brief.

Weiterlesen Gewerkschafter für den Erhalt des Hambacher Waldes

Einblicke nach Oben!

Immer wieder werden Aufzeichnungen, Ausschnitte aus Tagebüchern oder was sonst so geht auf diesem Blog veröffentlicht. Sie ermöglichen einen Einblick in das Leben in den Baumhäusern des Hambacher Waldes.

We are nature defending itself

03.11.2016 Hambacher Forst / Aquarium Obwohl die Rodungsarbeiten schon vor ein paar Wochen angefangen haben, war es mir in der Zeit kaum so präsent wie heute. Das liegt vermutlich daran, dass das Geräusch der Maschinen heute näher an mein Ohr dringt. Ich schätze, dass heute der Grünstreifen der alten Autobahn auf der Höhe von Beechtown dem Erdboden gleichgemacht wird.

Weiterlesen Einblicke nach Oben!

Ein paar Gedanken zu den letzten Tagen

DIY or die09.11.2016 Hambacher Forst Gerade beraten sich die die Repräsentanten aus über 200 Nationen zur UN-Klimakonferenz in Marrakesch (Marokko) um den Ausstoß des Treibhausgases CO₂ weltweit zu minimieren.
Zur gleichen Zeit fressen sich die Bagger der RWE weiter durch die Landschaft des Rheinlandes. Weitere Dörfer und ein einzigartiger Laubwald, der Hambacher Forst, fallen dieser Maschinerie zum Opfer. Während die Kettensägen die mächtigen Bäume zu Fall bringen, ist spätestens durch den gerade veröffentlichten Bericht zum „Klimawandel und Klimafolgen in Nordrhein-Westfalen 2016“ bekannt das auch hier angekommen ist.

Weltweit werden die Wälder vernichtet,

Weiterlesen Ein paar Gedanken zu den letzten Tagen

Hambacher Forst: Grüne fordern Rodungsstopp

Der politische Druck auf RWE und Landesregierung wächst.
Die Vorsitzende des Landesverbands NRW von Bündnis90/Die Grünen schließt sich der Forderung der Kampagne „Rote Linie A4_alt“ an, derzufolge südlich der alten Autobahntrasse keine Rodungsarbeiten mehr durchgeführt werden sollen. DIe Rheinische Post berichtet.

zum Artikel in der RP Online vom 31.10.12016

Weiterlesen Hambacher Forst: Grüne fordern Rodungsstopp

Einblicke nach Oben!

Immer wieder werden Aufzeichnungen, Ausschnitte aus Tagebüchern oder was sonst so geht auf diesem Blog veröffentlicht. Sie ermöglichen einen Einblick in das Leben in den Baumhäusern des Hambacher Waldes.

Zurück im Hambacher Forst

02.11.2016 / Hambacher Forst….Schon bevor ich ankam, erfuhr ich von dem für Mittwoch früh ausgerufenen Räumungsalarm. So war das Ankommen keine Wiedersehens- und Neu-Kennenlernparty, sondern ich landete im Plenum. OK, wir stellen uns auf den schlimmsten Fall ein: die Baumhäuser werden “geräumt” und in der Zeit die Wiese umstellt und abgeriegelt. Für den anstehenden Feiertag genug zu tun. Ein paar Lebensmittel werden auch gebraucht, was auf den Feiertag nicht so leicht zu bewerkstelligen ist.

Weiterlesen Einblicke nach Oben!

Einblicke nach Oben!

Immer wieder werden Aufzeichnungen, Ausschnitte aus Tagebüchern oder was sonst so geht auf diesem Blog veröffentlicht. Sie ermöglichen einen Einblick in das Leben in den Baumhäusern des Hambacher Waldes.

Ausschnitt aus den Aufzeichnungen eines BaumbesetzA

11.10.2016 / Oaktown / Hambacher Forst…. leicht fällt der Regen auf das Foliendach. Die Luftfeuchtigkeit außerhalb der Hütte ist hoch. Der Geruch von frisch gemahlenem zapatistischem Kaffee liegt kräftig in der Luft. Ich sitze an einem selbst gebauten Holzofen, angelehnt an den Hauptstamm des Baumes, vor mir ein Stück Papier. Seine Zeilen füllen sich erst mit Buchstaben, die zu Wörtern werden und aus denen ganze Sätze entstehen.

Weiterlesen Einblicke nach Oben!