Aktuelle Infos zum Skillsharingcamp

InvitationWie ihr sicher mitbekommen habt, geht es bei uns gerade ziemlich drunter und drüber. Unter Anderem lässt die Polizei gerade regelmäßig Leute nicht in den Wald oder auf die Wiese. Das hält uns aber NICHT davon ab unser halbjährliches Skillshare-Camp zu veranstalten.
Wir mussten aber ein bisschen umdisponieren: Ein Großteil der Workshops, Veranstaltungen und Konzerte wird dieses Jahr auf dem „Wald retten – Klima schützen – Camp“, auch bekannt als „Hambi-Camp-Manheim“, stattfinden. Dort stehen auch Schlafplätze zur Verfügung. Für diese Unterstützung einen großen Dank von uns an dieses Camp! Solidarity is a Weapon!
Karten

Das Skillsharingcamp findet auch weiterhin vom 22.09. bis zum 03.10. statt. Menschen sind willkommen, ob mit oder ohne Zelt (auch wenn mit natürlich praktisch ist). Das Ganze funktioniert auf Spendenbasis. Kein Geld haben ist also kein Hinderungsgrund. Im Gegenteil! Für Wasser und Verpflegung ist gesorgt. Auch Menschen mit Kindern sind selbstverständlich willkommen.

Wenn ihr Rückfragen habt oder selber einen Workshop anbieten wollt, schreibt doch an skillsharing.hambacherforst@nullriseup.net.

Rassismus, Sexismus, Transfeindlichkeit und jegliche andere Formen von Diskriminierung und beschissenem Verhalten sind natürlich nicht willkommen!

Die Termine aller Workshops und Veranstaltungen findet ihr hier.

Und die ursprüngliche Einladung findet ihr hier.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

19 Kommentare

  1. Super – was ihr macht – ich bin Rektor in einer Schule – du finde es klasse, wenn ihr euch für die Zukunft der Kinder einsetzt.

    Lieben Gruß

    • Kannst du in der Schule den Stromanbieter wechseln? Eine Schule fällt mehr ins Gewicht als Einzelpersonen. Empfehlenswert sind: Greenpeace Energy, Naturstrom und Elektrizitätswerke Schönau.

  2. Wir waren am Sonntag in Eurer Nähe auf der Demo, danke für euren Einsatz im Wald. Selbst wenn der fällt, habt ihr viel erreicht, die Lügen der Politiker werden immer offensichtlicher und viele Menschen fangen (wieder) an, sich zu wehren und auf die Straße zu gehen. Euer gewaltfreier Widerstand öffnet viele Herzen. Bleibt dabei. Lasst euch nicht verhärten in dieser harten Zeit…

  3. Würde gerne am 23.9.2018 zum CAMP wegen dem Skillshare.
    Letzte Woche war der Zugang etwas blockiert bei der Demo.
    Vorbeikommen am Sonntag und versuchen einen Weg ins CAMP zu finden oder alternative?

    Respekt für euer Engagement

  4. Was benötigt ihr ? Würde gern was mitbringen ….

  5. Danke für Euren Widerstand!!! Bin zu weit weg – wie kann ich euch aus der Ferne unterstützen?

  6. Ich mache mich am 6.10. auf den Weg zur Demo, weil ich voller Respekt für euer Handeln bin. In Hennef will ich über die LINKE eine lokale Demo organisieren.Danke für euren Einsatz, Peter

  7. Mein Beileid zu dem gestrigen Unglück!
    Jedoch würden hier in Hessen nächstes WE die Ferien beginnen.
    Könnte mit ein paar anderen Menschen anreisen, würde euch das weiterhelfen?

  8. Wir fahren Morgen von Duisburg aus mit Spenden zum Wald, wir haben noch Plätze im Auto frei. Möchte jemand mitfahren ?

  9. Welche Veranstaltungen werden denn WO GENAU stattfinden? Die großen Dörfer sind doch alle schon geräumt!? Also wo soll mensch am besten in den Wald kommen? Jesus Point? Wiese? Oder ist das Camp in Manheim selbst?

  10. Fährt noch jemand von Hamburg aus zum Camp und hätte einen Platz frei?

  11. Ich für meinen Teil habe mir gedacht, dass man doch wohl mal an die Verantwortung der Politiker, die den unsäglichen und gefährlichen Räumungseinsatz angeordnet haben, appellieren muss. Ich habe daher an vier Fraktionen des Landtags NRW geschrieben, mit der Bitte, dafür zu sorgen, dass die Initiatoren die Verantwortung dafür übernehmen müssen und dass ein solcher Einsatz nie wieder stattfinden darf.
    Es geht nicht um Schuldzuweisung sondern um die Verantwortung für diesen viel zu riskanten Einsatz.
    Wer ähnlich denkt, könnte auch schreiben.

  12. Ich bin Jojo, 62 Jahre, 2facher Vater, dreifacher Opa. selbstständiger Schreiner und nun seit 3 Wochen regelmäßig im und um den Hambacher Wald unterwegs. Dort habe ich schon eine Menge „schräger Vögel“ erlebt!
    Und noch nie habe ich mir so sehr gewünscht, 40 Jahre jünger zu sein, ohne den ganzen Ballast am Hals um dann mit eben diesen „schrägen Vögekn“ für eine etwas bessere Welt zu kämpfen.
    Ihr habt meinen allergrößten Respekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.