Waldspaziergang am Sonntag, 15.4.2018, 11:30 Uhr

Guten Tag zusammen,

am kommenden Sonntag ist es wieder so weit. Waldspaziergang im Hambacher Forst. Wieder werden hunderte von Menschen im frühlingshaften Wald unterwegs sein und sich ein Bild davon machen, warum auch dieser kleiner werdende Wald immer noch absolut schützenswert ist und warum die Vernichtung dieses Lebensraumes sofort gestoppt werden muss.

Knapp zwei Wochen vor der RWE-Hauptversammlung laden wir natürlich auch die Presse ein, beim „Jubiläumsspaziergang“ dabei zu sein und die Bilder von der fortschreitenden Zerstörung des einstmals größten Waldes des Rheinlands in die Welt zuschicken. Die Zerstörung von Dörfern, Wäldern und Kulturlandschaften einzig und allein für kurzfristige Profite und auf Kosten kommender Generationen muss ein schnelles Ende haben:

Sonntag, 15. April, Wald statt Kohle – 48 Monate Waldspaziergang – mehr als 12300 TeinehmerInnen in 4 Jahren…

Zusammen mit fast 100 individuell gebuchten Führungen für Umweltverbände, Kirchen, Schulklassen, Lehrerkollegien sind wir jetzt bei unfassbaren 12326 TeilnehmerInnen an Führungen im Hambacher Wald angekommen. Viel mehr Menschen, als bei RWE in den Tagebauen und den Kraftwerken arbeiten…

Geänderte Anfangszeit 11.30 Uhr.

Treffpunkt: RWE hat immer noch die komplette L276 zum Betriebsgelände erklärt, deshalb können wir im Moment nicht am ehemaligen Ausgangspunkt starten.

Stattdessen gilt die Wegbeschreibung bis kurz hinter Morschenich, allerdings nicht bis zur T-Kreuzung. Sondern etwa 1 Kilometer hinter Morschenich geht es links ab auf einen breiten befestigten Wirtschaftsweg, Richtung Kieswerk Collas. Dort stehen Menschen, die Fahrzeuge und Ankommende einweisen werden.

Karte siehe Anhang…

Zum S-Bahnhof Buir können wir bei Bedarf ein „Shuttle“ schicken, zu Fuß sind es etwa 20 Minuten zum Treffpunkt.

!!!!!!!Achtung: Der Treff-/bzw. Ausgangspunkt kann sich ändern, das werden wir natürlich auch kurzfrstig mitteilen!!!!!!!

Anmeldung und weitere Infos bei mir unter 0171-8508321 oder per Mail info@nullzobel-natur.de

Wir freuen uns auf Sonntag,

mit freundlichsten Grüßen, Eva Töller und Michael Zobel

Michael Zobel

Naturführer und Waldpädagoge

www.naturfuehrung.com

info@nullzobel-natur.de

0171-8508321

0241-73684″

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Aus Anlass des morgigen Waldspazierganges würde mich sehr interessieren, welche Vögel im Hambacher Forst leben, und ob man diese anhand ihrer Stimmen erkennen kann, diesbezüglich herrscht im Hambacher Forst zurzeit Hochbetrieb.

    Möglicherweise ist dies nur durch Beiziehung eines Ornithologen möglich, in der Kürze der Zeit wird sich dies wohl kaum bewerkstelligen lassen.

    14.04.2018
    Kurt Claßen

  2. zu sehen gab es auf jeden fall im april 18 auf grund meiner beobachtungen

    vögel:
    kleiber
    kohlmeisen
    bussarde
    buntspecht
    tannenmeisen

    gehölze:
    hainbuche
    stieleiche
    rotbuche
    weisstanne
    roteiche
    haselnuss
    holunder
    birke
    fichte

    blühende pflanzen:

    scharbockskraut
    buschwindröschen
    rote taubnessel
    waldveilchen

  3. am 15.april habe ich folgende NEUE Beobachtungen gemacht und festgehalten:
    blühende gewächse:
    Wiesen-Sternmiere
    Moschuskraut
    Wiesen-Labkraut
    Weisse Taubnessel
    Vogelmiere
    Huflattich
    Wiesenschaumkraut
    gemeine schlüsselblume/ waldprimel
    Wald-Sauerklee

    Vögel:
    Eichelhäher

    Insekten:
    viele Waldameisen
    Siebenpunkt- Marienkäfer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.