Materialien für Stromversorgung im Hambi gesucht!

Es ist dunkel und kalt geworden im Wald. Der Winter macht sich bemerkbar und Menschen wappnen sich mit dicken Jacken und langen Lagerfeuerabenden gegen den ersten Schnee. Und auch gegen die Dunkelheit kann und sollte etwas unternommen werden, denn es gibt momentan keinen Strom in Wald und Wiese. Eine Gruppe von bastelfreudigen Menschen hat sich schon gefunden, bereit den Kampf mit der Technik aufzunehmen, allerdings war auch ihrem Erfindungsgeist eine Grenze gesetzt, denn es fehlen noch einige entscheidende Dinge.

Jetzt kommt ihr ins Spiel und wenn ihr folgende Gegenstände noch in euren, oder fremden Kellern und Garagen findet könnt ihr dafür sorgen, dass bald wieder glückliche Aktivist*innen mit geladenen Handys durch den Wald laufen.

Hier haben wir euch eine kleine Liste mit benötigten Dingen zusammengestellt:

  • Autobatterien
  • Material für Photovoltaiksysteme
  • Laderegler
  • Wechselrichter
  • Elektrozeug, Kabel … werdet gerne kreativ!

Siehe auch https://hambacherforst.org/mach-mit/sachspenden/

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

10 Kommentare

  1. Fragt doch mal RWE, die haben ganz viel Strom.

    Habt ihr euch eigentlich mal gefragt wie die Materialien für eure Handys, Notebooks und andere Elektrogeräte gewonnen werden? Der Abbau seltener Erden z.B. ist nicht umweltfreundlicher als der Braunkohlentagebau. Für mich würdet ihr glaubwürdiger rüberkommen, wenn ihr auf moderne Technik komplett verzichten würdet.

    • Ihr lieben Waldbesetzer,
      natürlich gibt es IMMER diese Diskrepanz: Wunsch/optimal versus Realität/durchführbar.

      Neben dem Wunsch FÜR eine bessere Welt steht selbstverständlich die Frage: was kann/soll/darf ich machen, um im Hier und Jetzt meinen Alltag zeitgemäß zu gestalten. Und da müssen wir uns ganz klar positionieren: wir leben absichtlich NICHT mehr in der Steinzeit – aber wir wollen eben AUCH unsere liebe Mutter Erde in Ehren halten. Das muss sein!

      Also: Progress! MIT moderner Technik!! Aber bitte nachhaltig. Und das schließt den ein oder anderen Kompromiss nicht aus.

      Herzliche Grüße aus Mönchengladbach

    • Ganz ohne geht es bei so einem großen Netzwerk leider nicht, vorallem wenn es International wird.

      Außerdem geht es ja in erster Linie nicht um private Technik, nein, sondern um Wiesen und Waldhandy und Medien zur Pressearbeit. Und das ist unter anderem sehr wichtig da viele kein Handy besitzen und daher Wiesen/Waldhandy die einzige möglichkeit sind Spenden zu koordinieren, mit Suportern in Kontakt zu bleiben, generell Soli Aktionen zu koordinieren und ja, manchmal auch einfach für privates Zeug.

      Das so eine große Gruppe von Menschen überwiegend auf jeden Fall kein Smartphone und größtenteils auch kein einfach Handy besitzt ist heut zu Tage gesellschaftlich echt eine Ausnahme. Vorallem wenn man sich anschaunt wie viel Planungs und Orga Arbeit hinter diesem Projekt steckt.

      Technik wie Handy und Internet sind einfach zu wichtig heutzutage und haben heute eine viel zu große Reichweite. Ja du hast recht. Die Bedingungen für die Herstellung sind oft nicht gut und Rohstoffe wie Brom, Quecksilber, Kadmium, Chlor und Blei auch nicht wirklich.

      Aber wenn man sich die Reichweite des Projektes anguckt, auch diesen Block.. Pressearbeit ist wichtig. Bei einem Internationalen Projekt Supporter die nicht da sein können/da sind zu Informieren/auf dem laufenden zu halten ist wichtig.
      Deutschlandweit sowie Internationale Moni Arbeit ist wichtig.

  2. Klage zum Hambacher Forst BUND nimmt Vergleich unter einer Bedingung an

    Quelle: https://mobil.rheinische-anzeigenblaetter.de/29287264 ©2017

  3. Eine Solaranlage ist ein abgestimmtes System. Module, Wechselrichter, Laderegler, Kabel und auch die Batterien sollten aufeinander abgestimmt sein, wenn’s einigermaßen funktionieren soll. Autobatterien sind eigentlich nicht brauchbar und höchstens eine Notlösung. Wäre gut, wenn Ihr mitteilen könntet, was vorhanden ist, bzw. was genau gebraucht wird. Ob z.B. Material für eine größere Anlage oder mehrere Mini-Anlagen gebraucht wird, was die Anlage(n) leisten solle(en) usw. Ggf. ist es auch sinnvoller, hierfür gezielt Geld zu sammeln und einkaufen zu gehen. Also zu gucken, was genau angeschafft werden muss, die Kosten zu nennen und mit einem Stichwort zu Spenden aufzurufen. Ist vielleicht besser als das sich Elektroschrott im Wald ansammelt. Wenn Ihr zusätzliches Know-How braucht, teilt es doch auch mit. Sollte mich wundern, wenn sich da keine*r meldet.

  4. Hab letzte Mal 120 AAA Batterien und Lampen mitgenommen. Am Ende der Tag gab es in Wiesenküche eine neue Lampe ohne Batterie.

  5. Hallo !: Das ultimative Selbsversorger-Buch/Heft,(160Seiten)ist aus der Serie:“Einfälle statt Abfälle“,“Solarstrom in 12-V-Anlagen“(Sonne-Heft2,7-Euro).EAN:978-3-924038-79-3.Zu beziehen im Buchhandel,b.z.w.bei:“Bücherwinkel“,Andreas Schaaff,Tel:03901-82949, (Fax:../82942)Es sind sehr gute Anleitungen zum Selbstbau;Elektro-Grundkurs;Messgeräte-ABC,& viele Tipps & Tricks !(von Michael
    Daniek)= erneuerte Ausgabe! Ansonsten kann ich es Euch auch zu-
    senden.An welche Adresse? Ich bin im Infoverteiler über Antje.
    Alles Gute & lb.Grüsse vom Georg & Holly ***

  6. Natürlich können wir hier eine Grundsatzdiskussion führen, welche Technik verträglich ist oder nicht. Nicht sonderlich sauber, aber die einfachste Möglichkeit an Strom zu kommen, wäre meiner Meinung und Erfahrung nach ein Diesel-/Benzin-Stromgenerator.

    Die Dinger sind zuverlässig,mobil (Gewicht zwischen 30 und 50 Kilo) und sind, sofern gebraucht gekauft, nicht teuer. Robuste ausgemusterte Geräte der Schweizer Armee liegen bei ca. 200,- Euro.

  7. Ergänzungen & kleine Korrektur zum Kommentar vom 16.Dez. :
    – Die ISBN Nr. der Lektüre ist : 3-924038-58-9 . Die I.net Seite
    zur Bestellung ebenso möglich über: http://www.buecherwinkel.de .
    In der „Einfälle statt Abfälle“ Serie sind auch nützliche Hefte
    zu z.B.Lastenfahrräder,Erdöfenbau,etc. Der Autor des Bandes :
    „Solarstrom in 12-Volt Anlagen“ hat auch eine eigene I.net-Seite
    http://www.solarmichel.blogspot.com (dreisprachig).Das Solarbuch
    gibt’s zudem in spanisch & engl.( in dt.aber nur für 7.- Euro )
    – Viel Glück & Grüsse vom Gockelei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.