Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Ob hier oder dort – Widerstand ist legitim!

Freiheit für alle Gefangenen, Knäste zu Wagenplätzen.

Auch wenn wir als Climate Games Mitspieler*innen im Rheinland und somit nicht in den Niederlanden aktiv sind, solidarisieren wir uns mit der immer noch gefangenen Person der Klimaspiele in Amsterdam. Zuvor war noch eine weitere Person in Gefangenschaft, wurde aber in der Zwischenzeit freigelassen. Der Klimawandel schreitet ungehindert weiter voran und Politiker*innen reden und reden während die sich im Kreis drehen! Von ihnen erwarten wir keine Lösung mehr – würden sie doch damit nur die Hand beißen, die sie füttert!
Stattdessen setzten wir und viele andere auf direkte Aktionen um die Abläufe der Zerstörung zu blockieren oder gar zu stoppen. Gleichzeitig arbeiten wir an Alternativen zur bestehenden Ordnung. Dass wir beim überwinden dieses Systems kommen wir zwangsläufig mit seinen Gesetzen in Konflikt und es wundert uns nicht, dass wir oder Mitstreiter*innen in Gefängnisse gesperrt werden – ist das Gefängnis doch nur eine Fortführung des alltäglichen Zwangs in seiner extremsten Form. Mit dem Gefängnis versuchen sie uns zu vereinzeln und zu brechen. Dem werden wir versuchen entgegen zu wirken bis alle frei sind und aus ihren Knästen Baulücke oder Spielplätze geworden sind.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Hey,
    beide Personen sind wieder frei. Die letzte Person ist vorgestern nachmittag frei gelassen worden.
    Danke aber für euren Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen