Pont Valley: Kohletagebau erfolgreich verhindert?

Update 5.6.: Alle Gefangenen wurden ohne Auflagen freigelassen, gegen eineN wurde allerdings eine geldstrafe verhängt.

Update 4.6. abends: Die Gefangenen sind noch in Haft. Sie werden morgen eineN Richter*in sehen, der entscheidet, ob sie ein Aufenthaltsverbot für das Gelände der Banksgroup und die Umgebung bekommen werden. Das Camp ist 450m von der Baustelle entfernt. Bislang hatten alle Freigelassenen freien Zugang zu allen Örtlichkeiten. Die Banks Group reklamiert für sich, sie habe ja bereits vor ca. 3 Wochen mit dem Tagebau begonnen, also die Konzession nicht verloren. Da wird es vermutlich noch weitere juristische Auseinandersetzungen geben. Let them free, good luck and hugs!

4.6. morgens:

Nach einigen langdauernden Straßenblockaden mit Lock Ons in den letzten Tagen lief um Mitternacht die Frist ab, innerhalb derer die Zufahrtsstraße zum Tagebaugebiet hätte fertiggestellt sein müssen. Damit wurde der Tagebau höchstwahrscheinlich erfolgreich verhindert, da nun die Konzession abgelaufen ist.  Zuletzt wurden noch 4 Aktivist*innen verhaftet, 6 scheinen insgesamt noch in Haft zu sein. Wir hoffen auf baldige Freilassung und freuen uns über den Erfolg! Freethemall!

Weiterlesen Pont Valley: Kohletagebau erfolgreich verhindert?

Organisiertes Staatsverbrechertum: …

„… mafiaähnliche Methoden, Strukturen und Organisationen! Behörden- und Justizterror! Nötigung – Erpressung – Raub – Entzug der Grundsicherung!

 

Das ist meine Erfahrungswelt NRW …

 

Kurt Claßen

04.06.2018″

Weiterlesen Organisiertes Staatsverbrechertum: …

Amtsgericht Kerpen mit Buttersäure angegriffen

Wir haben folgenden Beitrag auf Indymedia( https://de.indymedia.org/node/21547) gefunden:

„Heute haben wir, eine autonome Kleingruppe, das Amtsgericht Kerpen mit Buttersäure angegriffen. Wir haben die Buttersäure in Spritzen gefüllt und sie durch den Türschlitz gespritzt. Buttersäure (die übrigens trotz des Namens vegan ist) stinkt abartig! Und das hat das Amtsgericht Kerpen auch verdient!
Gerichte sind ein wichtiger Bestandteil des staatlichen Repressionsapparates und sorgen zusammen mit Polizei, Konzernen, Knästen und Regierungen dafür, dass alles so bleibt wie es ist. Das heißt: Die Herrschaft von Menschen über Menschen, die Ausbeutung und Zerstörung der Natur, Klimawandel, Hunger, Krieg und so weiter.
Das Amtsgericht Kerpen ist im speziellen dafür verantwortlich, dass nach einer Barrikadenräumung im Januar 2018 vier Menschen, die der Polizei ihre Namen nicht nennen wollten (über weitere fünf hat das Amtsgericht Düren entschieden), einige Wochen im Knast saßen. Außerdem sitzt seit einer weiteren Barrikadenräumung im März 2018, bei der die Bullen drei Menschen gejagt und mitgenommen hatten, immernoch ein Mensch im Knast. Auch dieser Mensch hat sich des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung ermächtigt und die Angabe der Personalien verweigert und wird deshalb von den Repressionsbehörden UP III genannt. UP III wird die Kommunikation mit solidarischen Menschen außerhalb des Knastes massiv erschwert, indem die meisten Briefe abgefangen werden und kaum Besuche ermöglicht werden. Wir sind verdammt wütend!

Burn all Prisons! Hambacher Forst verteidigen! Free UP III!“

Weiterlesen Amtsgericht Kerpen mit Buttersäure angegriffen

50. Waldspaziergang mit Michael Zobel am Sonntag, 10.6.2018 ab 11:30 Uhr

 

UPDATE!

Guten Tag zusammen,

noch vier Tage …

10. Juni, Wald statt Kohle – der 50. Sonntagsspaziergang im Hambacher Wald, bisher mehr als 13000 TeilnehmerInnen bei 130 Führungen in den vergangenen vier Jahren…

Neuer Treffpunkt und neue Route

Wir treffen uns wie gehabt um 11.30 Uhr. Diesmal in Manheim. Am Marktplatz. An der Kirche. Parkmöglichkeiten reichlich vorhanden. Es wird Einweiser geben. Lageplan anbei, GPS-Daten Marktplatz  Manheim laut google maps:

50.881889 /6.600904

Weiterlesen 50. Waldspaziergang mit Michael Zobel am Sonntag, 10.6.2018 ab 11:30 Uhr