Brand an Kohlebahn-Stellwerk

Dieses Schreiben wurde schon vor einigen Tagen auf indymedia veröffentlicht. Hier soll es nun noch einmal weiter verbreitet werden.
(Interessante Hintergrundinformationen zum Funktionieren der Hambachbahn gibt es hier:
https://hambacherforst.org/infos-zum-wald/aktionsfeld-kohlebahn/)
| english |

Am Abend des 10. September haben wir am zwischen Neurath und Rommerskirchen Ortsteil Vanikum gelegenen Stellwerk Neurath unter einem der beiden freistehenden Großtrafos Feuer gelegt. Dafür haben wir mehrere dutzend Liter Benzin verwendet. Dieses Stellwerk ist unbesetzt, dadurch bestand keine Menschengefährdung.

Das Stellwerk ist für den Betrieb der Nord-Süd Kohlebahn unverzichtbar. Sie verbindet den Tagebau Garzweiler mit Niederaußem und der Hambachbahn sowie den Stichgleisen über die das Kraftwerk Neurath mit Kohle versorgt wird. Dort werden Weichen und Signale gestellt, sowie Bahnstrom in die Oberleitung der Kohlebahnen eingespeist.

Weder haben RWE noch die Bullen dazu etwas veröffentlicht. Anzunehmen ist, dass die Motivation dahinter steckt, die steigende Zahl an den Betriebsablauf gefährdenden Aktionen (die ganz nebenbei auch uns erst auf die Idee gebracht haben uns in diesem Bereich auf diese Art zu engagieren) nicht offen einzugestehen und keine öffentliche Debatte entstehen zu lassen. Aktionen wie diese belegen die Verwundbarkeit eines vermeindlich unverwundbaren Energieriesen. Außerdem verdeutlichen sie, dass es Menschen gibt, die bereit sind erhebliche persönliche Risiken auf sich zu nehmen, um diesem elendig zerstörerischen Unsinn ein Ende zu bereiten.

Es mangelt RWE offenbar an einer PR-Strategie, die in der Lage ist, Antwort auf eine solche Aktion zu geben. Sorgen wir dafür, dass sie auch weiterhin keine ruhige Minute haben, solange die Bagger laufen.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

10 Kommentare

  1. … bei diesem Teufels- und Terrorstaat darf man sich über derartige Aktionen nicht mehr wundern!

    Irgendwann wird Gott auch die Braunkohlekraftwerke brennen lassen und dann ist das Reich Gottes nahe, die Energiewende näher.

    … der Staat Satans wird auch dies überleben, die Herrschaft Gottes wird er jedoch nie überwinden!

    Kurt Claßen
    24.09.2016

  2. Weiter so! 🙂

    DANKE!!

  3. Ihr seid richtig kranke Hirne! Schämt euch! Wie kann man Sachbeschädigung und die Gefährdung von Menschenleben denn bitte gut heißen? Dumm und krank seid ihr! Seid froh, dass ihr nicht in China lebt, denn dort hätten sie euch längst alle erschossen!

    Edit: Vielen Dank für deine freundliche Rückmeldung. Nun wirds spannend- hier wird ein Gerücht von indimedia weiterverbreitet, neutral und ohne Wertung. Die Presse weiß von nichts. Du weißt (oder deine Kollegen wissen) vermutlich mehr, ob da wirklich was passiert ist. Die spannende Frage lautet nun: Gabs da einen Brand im/am Stellwerk oder nicht? Grüße an deine Kollegen!

  4. Welche Kollegen? Ich bin Selbständig und beobachte eure Seite und Tätigkeiten schon seit längerem mit großer Sorge. Ich wohne nicht weit von eurem Camp entfernt und bin durchaus kein Freund von RWE und der Braunkohle. Ich weiß über diesen oben geschilderten Sachverhalt nur aus den Medien.

    Mir geht es darum, dass ihr mit Menschen sympathisiert, die vor Gewalt nicht zurückschrecken und fremdes Eigentum zerstören, und das seit Monaten. Jeder Mensch soll seine freie Meinung äußern dürfen und auch demonstrieren, dass er gegen etwas ist oder eine andere Meinung hat. Aber Gewalt und Zerstörung sind weit unter der Gürtellinie.

    An die Feinde des Rechtsstaates:
    Achtet die deutschen Gesetze, geht arbeiten und zahlt eure Steuern, oder verlasst das Land und kehrt nicht zurück.

    Aus meiner Sicht ist es wichtig, wieder zurück auf eine sachliche Ebene zu kommen. Vielleicht sind dann sogar Kompromisse möglich. Denkt mal drüber nach. Ändert euer Verhalten bitte, ihr bringt Schande über unser Land.

    Edit:
    Wer vom RWE-Rechenzentrum aus schreibt, gehört für mich zum Betrieb. Aber egal. Meine Frage (ist was dran an der Meldung?) hast du nicht beantwortet. Aber vermutlich weißt dus gar nicht. Aus welchen Medien hast du die Info? Nur von hier oder indimedia, oder stand das noch woanders? Bildest du dir deine Meinung auch persönlich (warst du schon im Camp)?

    Zum „Zurückkommen auf die sachliche Ebene“: Das ist ein sehr guter Ansatz. Bei deinem ersten Kommentar bleibt nach Rausstreichen der Beleidigungen, dass du der Meinung bist, dass hier Sachbeschädigung und Gefährdung von Menschenleben gutgeheißen wird. Machst du auch jede Zeitung und jede Fernsehberichterstattung verantwortlich für die Inhalte der Meldungen, die sie weiterverbreiten? Warum scherst du alle über einen Kamm (wen meint dein pauschales „Wir“)?
    Ohne die eine (nur behauptete, unbewiesene) Zerstörung mit der anderen rechtfertigen zu wollen: Wie ist deine Meinung zur gigantischen Zerstörung, der durch den Tagebau verursacht wird?

  5. hallo ökologiker

    du schreibst: „Mir geht es darum, dass ihr mit Menschen sympathisiert, die vor Gewalt nicht zurückschrecken und fremdes Eigentum zerstören, und das seit Monaten. Jeder Mensch soll seine freie Meinung äußern dürfen und auch demonstrieren, dass er gegen etwas ist oder eine andere Meinung hat. Aber Gewalt und Zerstörung sind weit unter der Gürtellinie.“

    welchen Umgang wünschst du dir denn mit solchen Menschen, die da „unter die Gürtellinie“ gehen?

  6. Quelle: Zeitung Rheinische Post u. a.

    Die Polizei wird herausfinden, wer verantwortlich ist für den versuchten Brandanschlag!

    Gigantische Zerstörung durch den Tagebau? Wart ihr schon mal an der Sophienhöhe? Wisst ihr eigentlich was Rekultivierung bedeutet? Im Bereich der Sophienhöhe befindet sich der Ersatzwald. Insgesamt werden im Rheinland nach Abschluss der Bergbautätigkeit mehr Bäume aufgeforstet worden sein als gerodet wurden. Könnt ihr im Internet nachlesen.

    Welchen Umgang? Wer gegen Gesetze verstößt muss nach der Kraft des Gesetzes bestraft werden. Ganz einfach. Und ruhig auch mal mehrere Wochen in den Knast.

    Edit: Hurra, die Sophienhöhe. Eine gigantische Wüste mit ein paar Bäumen drin (auf der Nordseite). Es steht im Internet, dann muss es auch gut sein, danke 🙂
    Hier im Statement gehts um eine Meldung über einen Anschlag auf ein Stellwerk.

  7. Es ist zwecklos mit euch zu diskutieren. Lest die Fakten im Internet nach, lest sie nach bei der Bezirksregierung, lest sie nach beim Umweltministerium NRW, mir egal. Glaubt die Fakten oder lasst es bleiben. Für diejenigen unter euch, die gegen die Gesetze verstoßen wünsche ich mir jedenfalls harte Strafen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten. Für alle anderen, die tatsächlich bereit sind fair zu demonstrieren wünsche ich mir, dass ihr auch mal bereit seit Argumente zu hinterfragen und auf Augenhöhe zu diskutieren. Viele von euch haben eure gesamte Truppe massiv in den Dreck gezogen, schade, dass ihr diese Menschen noch bei euch duldet. Klimaschutz ist sehr wichtig, da gebe ich euch recht. Doch bitte seht stets beide Seiten der Medaille. Wenn Mondlandschaften oder ähnliches hinterlassen würden, dann wäre ich auch auf eurer Seite. Aber die Rekultivierung ist aus meiner Sicht eine gelungene Sache, in die mit Sicherheit reichlich Geld und Mühe investiert wird. Ich kenne Mitarbeiter von RWE, die im Bereich der Rekultivierung arbeiten und habe schon die eine oder andere Führung hinter mir. Mich hat das überzeugt.

    Edit: Mich hats nicht überzeugt. Aber danke, dass dus versucht hast (zu diskutieren). Im letzten Kommentar gings schon ohne Beleidigungen, das hätte ja noch was werden können. Vielleicht bis bald 🙂

  8. Die Wahrheit auszusprechen ist nicht das Gleiche wie eine Beleidigung. Hätte ich euch beleidigt, dann hättest Du meinen Beitrag sofort gesperrt, dessen sei Dir gewiss. Ich habe nicht vor jemanden zu beleidigen.

    Ich appelliere an euch mal nachzudenken über euer Tun und Handeln. In Deutschland werden etwa 2 % der weltweiten CO2-Emmissionen erzeugt. Ihr solltet nach China und die USA auswandern und dort loslegen, denn das würde viel mehr Sinn machen. Hoffentlich überlebt ihr es! Alles Gute und bitte mehr nachdenken! Danke!

    Edit: Wie kommt es, dass du nichts mit RWE zu tun zu haben meinst, aber immer aus deren Rechenzentrum schreibst?
    Ist dir bereits aufgefallen, dass es einen Unterschied gibt zwischen dem hier gemeldeten (unbestätigten) Anschlag auf ein Stellwerk und einem laut Medien verhinderten Brandanschlag auf eine Trafostation? Ist dir bewusst, dass vor der von dir so gelobten Rekultivierung (über die wir unterschiedlicher Meinung sind) rieisige Landstriche unwiederbringlich komplett zerstört werden (mit allen dort lebenden Tieren und Pflanzen)? Irgendwann wächst da mal wieder was, aber das dauert Jahrzehnte- und es wird nie wieder so sein wie früher (und schon gar nicht besser).
    Ist dir bewusst, dass viele alte Menschen lieber freiwillig aus dem Leben scheiden, als noch mal zwangsverpflanzt zu werden? Nicht zu reden von denen, die durch Feinstaub, radioaktive Belastung und Quecksilber etc., die durch den Tagebau freigesetzt werden, erheblich früher sterben, als eigentlich der Fall wäre.
    „Ihr seid kranke Hirne, geht doch nach China!“ ist nicht beleidigungsfrei und auch nicht sachlich. Aber vielleicht gibts ja noch sachliche Antworten auf meine Fragen. Denk mal drüber nach 🙂

  9. hmm du forderst also Knast für Menschen, die, wie ich das verstanden habe, kein Lebewesen zu schaden haben kommen lassen. Das finde ich krass, denn Knast ist Folter ist viel schlimmer, als Eigentum zu zerstören. Eigentum fühlt und spürt nicht. Die Menschen, denen du das antun willst, schon!

    Geht es um Gesetze? Oder geht es darum, was legitim ist und was nicht? Das sind nämlich zwei unterschiedliche Paar Schuhe.

    Denn RW€ zerstört weit mehr, als irgendeine Aktivisti überhaupt in der Lage wäre zu zerstören – mal ganz davon abgesehen, dass Aktivisti nicht so geld- und machtgierig, nicht so brutal und rücksichtslos sind, als dass sie so viel überhaupt zerstören wollten. Es geht um Tiere, um Menschen, um Lebensraum, um Gesundheit. Das ist nichts, was man so einfach mal ignorieren kann. Ich finde es legitim, wenn Menschen um Gesundheit und Leben und…alles was hier auf dem Spiel steht…kämpfen.

    Diese Menschen nehmen dadurch das Risiko auf sich, persönlich in ihrer Freiheit eingeschränkt und brutal behandelt zu werden. Und das nicht, um ein gemütliches Leben in Reichtum zu führen. Ich habe da sehr viel Respekt vor.

    Ich sehe das so, dass bei solchen Aktionen versucht wird, Schaden, der ein viel viel größeres Ausmaß annimmt, zu verhindern. Wenn dabei Lebewesen in Gefahr geraten wären (was ich bisher nicht verstanden habe, dass das der Fall gewesen wäre), dann würde ich das anders bewerten. Denn für mich zählt ein Leben etwas. Und so wie Sie schreiben, lese ich daraus, dass für Sie lediglich ein Lebewesen zählt und etwas wert ist, wenn es nach Ihren Regeln tanzt…

  10. Nur Brandsatzattrappen? Nur Scheinangriff?

    Kurt Claßen
    01.10.2016

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.