Solidaritätsaufruf aus Norwegen

Folgende Mail erreichte uns. Für mehr Info siehe Bild!

E. von der Band cistem failure sitzt seit dem wochenende in norwegen im knast, beschuldigt eines „Angriffs auf die Demokratie“ ( das heisst nen kuchen im gesicht der gleichberechtigungsministerin)

Wer mag, schreibe gerne an die beigefügte Adresse:
c/o Oslo ABC, E, Postbox 6689, 0129 Oslo, Norway

„Letztes Wochenende wurde E.* von der Band Cistem Failure während der Gay Pride in Oslo festgenommen.

Unerwarteterweise bauschen die Bullen das ganze ziemlich auf. E. wurde über das Wochenende in der Polizeiwache festgehalten, bis sie heute vor Gericht kamen. Der Richter entschied heute, dass sie bis zu ihrer Anhörung, die innerhalb der nächsten 28 Tage stattfinden muss, in Untersuchungshaft bleiben werden.

Ihnen wird ein Verstoß gegen Straffenloven § 128 vorgeworfen – das hindern eines offiziellen Staatsbeamten bei seiner Arbeit. Ihnen wird vorgeworfen eine Torte in das Gesicht von Solveig Horne (FrP) geworfen zu haben, einem Arschloch, Sexistin, rassistische Politikerin von der rechten Fortschrittspartei, die die Frechheit hatte, in der ersten Reihe der Gay Pride zu laufen. Sie ist die Norwegische Ministerin für Gleichstellung, Kinder und soziale Inklusion. Sie ist bekannt für ihr Victim Blaming (Betroffenen Personen die Schuld an Übergriffen zuzuweisen) und homophobe Bemerkungen wie, “Ist es in Ordnung, dass im Kindergarten schwule Märchen den kleinen Kindern vorgelesen werden?” Die Fortschrittspartei ist bekannt als rassistische Partei, die einen Scheiß auf Geflüchtete gibt.

Wir finden es generell seltsam, wenn Politiker*innen eine Gay Pride anführen, haben sie denn etwa Stonewall vergessen? Die Pride wird geduldet, solange sie sich für Kapitalismus und Konsum vereinnahmen lässt. Warum homophob sein, wenn Queers auch Wahlrechte und Geld haben, um Sachen zu kaufen? Die Gay Pride in Oslo gab den diesjährigen Equality Preis an die Polizei…

Bei der Anhörung wird entschieden, ob sie schuldig sind oder nicht und was die zu erwartende Strafe sein wird (ihr Anwalt geht von 20 bis 40 Tagen Haftstrafe aus). Die Zeit, die sie in U-Haft sitzen wird von der Haftstrafe abgezogen werden. So dass, wenn E. 20 Tage auf die Anhörung warten müssen und dann zu 20 Tagen verurteilt werden, sie dann ihre Zeit abgesessen haben.

Wie auch immer. Sie werden einige Zeit im Gefängnis sitzen und es wäre cool, wenn Leute ihnen Briefe schreiben, über den Vorfall reden, Musik spielen, eine Soliparty veranstalten, ein Lied schreiben oder was ihr euch sonst so vorstellen könnt. Wenn ihr mehr wissen wollt oder aktuelle Infos haben wollt, oder einfach nur nett schwätzen wollt könnt ihr euch an diese Emailadresse wenden: cistemfailure@nullriseup.net

Ihr könnt Briefe an folgende Adresse schicken:

Oslo ABC,
Postboks 6689 St.Olavs plass
0129 Oslo
Norway

Soweit bis jetzt, bis nicht alle frei sind ist keine*r frei.


https://abcrhineland.blackblogs.org/2016/06/28/anarchistin-in-haft-fuer-tortenwurf-anarchist-in-custody-for-pie-attack/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.