Solidaritätserklärung aus Düren

Quelle: Antifaschistische Aktion Düren

Solidaritätserklärung anlässlich drei inhaftierten Compas im Rheinland/ Deutschland.

Seit dem 07.10. und 22.10.2015 sitzen Marte, Florian und Mr. Blue in Untersuchungshaft in Köln und Aachen. Unseren Compas wird „Widerstand gegen die Staatsgewalt und Störung von Betriebsabläufen der RWE“ zur Last gelegt.

Die Ereignisse sind komplizierter, als sie im ersten Augenblick scheinen mögen.

Seit vielen Jahren leisten Menschen im Rheinland Widerstand gegen die von Regierung, Kommunen und Konzern durchgeführte Gewinnung von Energie aus Kohle und Atom. In den letzten Jahren haben die Auseinandersetzungen ein neues Gesicht bekommen. Es werden Schnittpunkte zu anderen Kämpfen weltweit aufgezeigt. Denn lebensfeindliche Technologien und Verhältnisse finden sich rund um den Erdball.
Unsere im Einzelnen geführten Kämpfe müssen als ein gemeinsamer, permanent stattfindender Widerstand gesehen werden.
Die Ausbeutung und Unterdrückung unserer selbst und der Natur , zeigen sich in sehr vielen alltäglich Situationen. Sie sind die Standbeine der Gesellschaft, in der wir leben. Sie zu erkennen und zu beschreiben, um daraus ein Handeln zu ermöglichen, sind die Vorraussetzungen für ein Leben in Freiheit.

Diese Erklärung dient dem Durchbrechen des Schweigens und Wegschauens zu der derzeit stattfindenden Repression, Überwachung und Errichtung von Grenzen. Er soll den Menschen Kraft geben, die hinter den dicken Wänden der Knastachitektur unserer Gesellschaft sitzen.

Wir solidarisieren uns mit den Kämpfenden und von Repression betroffenen Compas.

Ihr seid nicht alleine!

Die folgenden Gruppen und Zusammenhänge aus Düren haben diese Erklärung unterschrieben:

ACAB bike

Küchen Kollektiv

Antifaschistische Aktion Düren

Werkstatt für Aktionen und Alternativen

Weitere Informationen auf:
hambacherforst.blogsport.de/
A.B.C. Rhineland

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.