Proteste gegen Windpark in Meden (Niederlande)

In Essen protestiert eine Gruppe aus den Niederlanden (NL) gegen den von RWE geplanten Windpark bei Meden. 2001 wurde der Bau einer Wechselrichteranlage in Meeden bei Groningen durch die damalige RWE Tochter Smit Transformatoren B.V. (heute BC Partners) geplant, welche den Stromfluss zwischen Deutschland und Niederlanden kontrolliert.

Nachrichten auf Holländisch

1.9. Fotoserie: Meeden protesteert in Duitsland
25.8. ‚Windmolenpark levert 80% minder energie dan gedacht‘
9.5. RWE naar rechter om geheime afspraken windparken
weitere

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Ist eine Möffen-RWE-Windkraftanlage wirklich schlimmer als ein konventionelles niederländisches Kraftwerk ?
    Auch in Deutschland gibt es eine starke Bewegung gegen Windmühlen, die sich „Vernunftkraft“ nennt. Sie argumentiert stark für die Beibehaltung fossiler Energien.
    Recht hat sie aus meiner Sicht mit ihrer Argumentation,, dass die Megacities dem ländlichen Raum nicht ihre Energieerzeugungsprobleme aufdrücken können, ohne dass die Dorfstrukturen wirklich etwas davon haben. Sensible Mittelgebirgs-Kammlagen und nicht ausreichende Abstände zu Siedlungen können auch ein Problem sein. Wirkliche Totengräber sind aber die niederländischen Atomenergiebetreiber, die behaupten, in den Niederlanden gäbe es eine sichere Endlagerungsmöglichkeit…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.