Aktionen zum Fukushima Jahrestag im März

Atomausstieg ist HandarbeitIm Rahmen einer bundesweiten Aktion erinnern wir am Fukushima-Jahrestag an den Super-GAU und seine Folgen. Mit der Forderung „Zukunft ohne Atomkraft“ protestieren wir gleichzeitig gegen den Weiterbetrieb von derzeit noch neun Atomkraftwerken in Deutschland und laden herzlich ein. Zu den Terminen, Infos und Quellen

Termine:

Fukushima-Mahnwachen in Bonn

Mittwoch, 11. März in Bonn-Beuel und der Innnenstadt
1 von 17:00 bis 18:00 h (11. März) zur Mahnwache in Bonn Beuel, Bahnstation „Vilich-Müldorf“ der Stadtbahnlinie 66 (Am Herrengarten 65)

2. von 18:00 bis 19:00 h zu Mahnwachen an 5 verschiedenen Orten in der Innenstadt, Treffpunkt um 17:45 h vor dem Bonner Rathaus

Fukushima-Demonstration in Düsseldorf
Demo am Samstag, 14. März um 13:00 h in Düsseldorf
„Aufstehen gegen den Atomkonzern E.ON!“
Weitere Infos unter:antiatombonn.de

Demonstration – Stop Tihange – Stop Doel!
Sonntag, 15. März, 14:00 h in Huy (Belgien)
Wir fordern die sofortige und permanente Schließung von Doel 1, Doel 2 und Tihange 1 und die Rücknahme der Betriebserlaubnis für die beiden Schrottreaktoren Doel 3 und Tihange 2!
Das AKW Tihange ist der Eifelregion und dem Rheinland näher als alle deutschen Kraftwerke. Ein Unfall beträfe die Menschen hier in der Region mit als Erste. Die Reaktorblöcke sind mit 40 Jahren bereits extrem alt. Mit erhöhtem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit eines Unfalls durch Verschleiß der Bauteile, was zahlreiche Unfälle, wie auch die zeitweise nötigen Notabschaltungen zeigen.

Die Grünen Kreisverbände in der Region organisieren Busse, auch ab Köln: ca. 10:15 h an der Haltestelle der Linie 12 „Südfriedhof“. Interessierte können sich hier anmelden.

Quellen:www.antiatombonn.de/

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Ein Kommentar

  1. Zur Zeit werden, wie zu jedem Jahrestag seit 2011, wieder abstruse Theorien von der Atomlobby verbreitet, wonach es (man munkelt …) „Sprengungen“ gewesen sein koennten, ohne die Fukushima noch „sicher“ in Betrieb waere. Auch der Tsunami habe so nicht stattgefunden und was der unsaeglichen Propaganda mehr ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.