Basti in Haft

Bis auf eine Person sind alle am Donnerstag den 30. Oktober 2014 Inhaftierten wieder aus dem Gewahrsam entlassen worden. Aber nicht alle: Basti befindet sich in U-Haft in der JVA Aachen (Karte). Mehr

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

3 Kommentare

  1. Frage ??
    Ist es euer Basti der per Haftbefehl gesucht wird ?? Wenn ja, recht so. So ist der deutscher Rechtsstaat. Gut das wir ihn haben. (Nicht den Basti – sondern den Rechtsstaat.
    Wolfgang

    Weg mit Euch – Ihr Stresstouristen.

  2. Lieber Wolfgang,

    deine Frage, ob Basti der mit dem Haftbefehl Gesuchte ist, kann ich verneinen. Die Person mit dem Haftbefehl hatte diesen, weil sie einmal zu oft kein Geld für ein Zugticket hatte. Der Haftbefehl wurde am Tag der Festnahme mit der Haftrichterin verhandelt und diese befand den Fall als zu geringfügig. Dieses Glück haben leider nicht viele; die meisten Inhaftierten in deutschen Gefängnissen sitzen wegen sog. „schwarz fahren“. Dabei könnten gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden, wenn öffentliche Verkehrsmittel umsonst für alle zugänglich wären: es wäre ein wichtiger Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels und viele, die nun ihre Lebenszeit hinter Gittern verschwenden müssen, könnten stattdessen ihre Zeit sinnvoller nutzen. Statt dessen werden Steuergelder benutzt, um das System Knast und das System Polizei mit Menschen zu beschäftigen, die ohnehin kein oder wenig Geld haben. Aber immerhin kann die Polizei in dieser Zeit weniger rassistische Kontrollen durchführen. Wusstest Du eigentlich, dass alle Menschen, die wegen „schwarz fahren“ im Gefängnis sind, den Staat, also die arbeitende Bevölkerung pro Tag 150 € kosten? Das ist schon irgendwie kurios.

    Basti sitzt übrigens, weil er derzeit keine Meldeadresse hat. Wir denken in Liebe und Solidarität an ihn und hoffen, ihn bald wieder in unsere Arme schließen zu können!

  3. Potenziellen Bankräubern werden dann Pauschal 200000€ ausgezahlt ca. 70000€ Ersparnis wenn man von 5 jahren Haft ausgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.