21. September: Waldführung im Hambacher Forst

Der Natur- und Waldpädagoge Michael Zobel aus Aachen wird am Sonntag einmal mehr eine Waldführung durch den Hambacher Forst leiten.
Treffpunkt ist um 12 Uhr am Park- und Grillplatz Manheimer Bürge. Eine gute Gelegenheit, den Wald kennenzulernen, der in den nächsten Jahren komplett für den Braunkohletagebau verschwinden soll.

ACHTUNG, NEUE WEGBESCHREIBUNG: Ausfahrt Merzenich (nächste Ausfahrt hinter Düren), Kreisverkehr 1 Ausfahrt rechts, 2. Kreisverkehr der Landstaße weiter folgen, Ampel, rechts Richtung Morchenich – Hauptverkehrsstraße folgen, durch den Ort bis zum Ende der Straße
Links bis zum Parkplatz Manheim (kurz vor der alten Autobahn)

Die Führung wird einen Zwischenstop auf der Wiesenbesetzung einlegen. Die Einnahmen der Führung werden komplett an die Besetzung gespendet. Im Anschluss findet ihr den Einladungstext von Michael Zobel.

„Eine Führung ganz anders als sonst. In einem wunderbaren alten Laubwald, jeder kennt ihn, zumindest aus dem Auto auf dem Weg nach Köln, beiderseits der Autobahn vor Kerpen-Buir. Beiderseits? Nein, wenn man genau hinschaut, erkennt man auf der linken Seite nur noch wenige Baumreihen als „Sichtschutz“, dahinter erscheint schon die Abbaukante, der Braunkohle-Tagebau Hambach. Und die Bagger stehen bereit, auch noch den 1100 Ha großen Rest des ehemals mehr als 5500 Ha großen Waldes mit seinen hunderte Jahre alten Hainbuchen und Stieleichen abzubaggern und ein bis zu 400 Meter tiefes Loch zu hinterlassen. Aber noch ist der Wald da und mit ihm erstaunlich viele sehr aktive Menschen, die mit phantasievollen Aktionen versuchen, zu retten, was noch zu retten ist. Seit Ende April läuft die nun schon vierte Waldbesetzung, junge Menschen aus ganz Deutschland und den Nachbarländern in Baumhäusern bis zu knapp 25 Metern hoch in den Buchen und Eichen…
Langer Rede kurzer Sinn, ich möchte dass möglichst viel Menschen den Hambacher Forst kennen lernen, die Bäume, die Blüten, die Tiere, die Aktiven, die Besetzungen… eine Meinung kann sich dann jede/r selbst bilden…

Wir werden ca.3 Stunden im Wald unterwegs sein, mein Honorar, 8€ Erwachsene, Kinder kostenlos, möchte ich komplett den Waldbesetzern spenden, für Essen, Seile, Klettergurte…“

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.