Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Leute lassen sich nicht verarschen von „gekauften“ Wissenschaftler*innen

Laut einer Umfrage des Kölner Stadtanzeigers, sagen 68% der Befragten zur Gesundheitsstudie von Greenpeace: „Endlich deckt mal jemand auf, was für eine Gesundheitsgefahr von den Braunkohlekraftwerken ausgeht.“ 20% sagen: „Auch wenn die Studie fachlich korrekt ist, ist absolut unseriös, statistische Todesfälle zu errechnen.“ und nur 12% meinen: „Die Studie interessiert mich nicht. Das ist nur Panikmache.“ Und das obwohl die Umfrage in einen Text des Kölner Stadtanzeigers eingebettet ist, der den Kritikern der Studie weit mehr Raum gibt, als den Ergebnissen der Studie und den darin belegten Gefahren selbst. Obwohl RWE gemeinsam mit Lokalpolitiker_innen versucht die Studie unglaubwürdig zu machen, oder aufgrund des Vorgehens zu diskreditieren, scheint eine deutliche Mehrheit der Menschen diese Taktik zu durchschauen, und die Gefahren der Braunkohle ernst zu nehmen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen