RWE

Infos über die Strategie und das Unternehmen RWE

Nächste Aufsichtsratssitzung: 26. April 2018 in Essen

Aufsichtsrat

Zetsche (Daimler) verlässt Aufsichtsrat (20.8.) und flirtet mit Google (21.8.)
„Zetsche ist im RWE-Aufsichtsrat der einzige aktive Manager eines Konzerns. Die Kapitalseite des Essener Unternehmens ist vornehmlich mit Vertretern von Ruhrgebietsstädten, Ex-Landräten und dem österreichischen Ex-Bundeskanzler Wolfgang Schüssel besetzt.“ (sz)
npower: Terium wechselt AufsichtsratDer bisherige Chef von RWE npower, Paul Massara, werde durch seinen Vorstandskollegen Paul Coffey abgelöst (20.8.)

Das Personalkarussell dreht sich auch im RWE-Aufsichtsrat weiter: Gleich drei der zehn kapitalseitigen Vertreter wollen oder sollen im Frühjahr gehen. Daimler-Chef Dieter Zetsche will ausscheiden, hieß es am Donnerstag. Er ist ein Segel-Freund von Jürgen Großmann, der bis 2012 RWE führte, und saß seit 2009 im Aufsichtsrat. Nun hat Zetsche offenbar die Lust verloren, den Krisenkonzern weiter zu kontrollieren.
Zudem will Aufsichtsrats-Chef Manfred Schneider abtreten, Ekkehard Schulz (Ex-Chef von ThyssenKrupp) soll gehen. Schneider will Werner Brandt (Ex-SAP-Finanzvorstand) zum Nachfolger für sich machen. Die Städte, die vier Aufsichtsratssitze haben, wollen dagegen Werner Müller, Chef der RAG-Stiftung. (21.8.)

Partnerschaften

13.5. RWE Innogy and Statkraft agree partnership deal for Triton Knoll Offshore Wind Farm

Rückstellungen und Schulden

Die Rückstellungen für die Spätschäden des Braunkohletagebaus lägen aktuell „bei etwa 2,1 Milliarden Euro“, teilte der Konzern auf Anfrage mit.

Verkäufe

SGB Starkstrom / Smit Transformators (Seit 2004 Teil von BC Partners)

1999 Foundation of TESSAG, Technische Systeme und Services Aktiengesellschaft.
2000 Acquisition of Smit Transformatoren B.V. by TESSAG Niederlande.
2001 TESSAG trades as RWE Solutions (PDF)

Firmenbroschüre / Webseite

Im Jahr 2004 wurde die SGB-SMIT Gruppe von RWE an den Finanzinvestor HCP Capital Group verkauft. 2008 erfolgte die Übernahme durch BC Partners. (Wikipedia)

Die Starkstrom-Gerätebau GmbH war 1947 im Verbund des RWE-Konzerns in Regensburg gegründet worden. Die Geschichte des Oberpfälzer Unternehmens ist gekennzeichnet von stetigem Wachstum. So wurde 1991 der Grundstein für die Sächsisch-Bayerische Starkstrom-Gerätebau GmbH im sächsischen Neumark gelegt. Seit dem Jahr 1996 ist die SGB auch in Malaysia mit der AM SGB aktiv, seit dem Jahr 2000 mit dem Traditionsunternehmen SMIT auch in den Niederlanden. Vor vier Jahren wurde die Starkstrom-Gerätebau GmbH aus dem RWE-Konzern herausgelöst. (Quelle)

Kommentare sind geschlossen