Hambi 9: Öffentliche Veranstaltungen am 03.02.2018

Öffentliche Veranstaltungen am 03.02.2018

Aachen:

14.00 Uhr Solidaritätsaktion am Münsterplatz

16.00 Uhr ‚Rote Krachwache‘ zwischen Parkhaus Poizeipräsidium und JVA Aachen am Eulersweg

Berlin:

Hambi veRWEgen veRWEigern: unveRWEchselbar!

18:00 RWE Mobility Lounge, Friedrichstr. 96 Berlin

Solidaritäts-Kundgebung mit den „Hambi Nine“ Lasst uns Briefe für die Hambis in Uhaft schreiben! Außerdem: hug for forest; bring dein Kuscheltier für eine infantile niedliche Kuscheltierschlacht. Denn Wald ist Lebensraum! Den Hambacher Forst zum Hambacher Fest machen! https://www.facebook.com/events/319253691814275/

Flensburg:

Bahnhofsvorplatz 13:00

Frankfurt:

Soli-Briefe-Schreiben-Abend 3.2. ab 18:00 Uhr im Klapperfeld

Freiburg:

Soliaktion 12-14 Uhr, Platz der Alten Synagoge Laut sein, Briefe schreiben, Flyern

Gießen:

Treffpunkt 12:00 am Antiquariat „Gutschrift“(Bahnhofstraße 26), ab 12:30 Kreativ sein auf dem Marktplatz.

Köln:

Köln( Neumarkt) gibt es zwei Veranstaltungen. Die erste beginnt nach wie vor um 12 Uhr auf der Schildergasse(Ecke Gürzenicher Straße)! Hierzu gibt es diese  Link über eine Kundgebung und eine Critical Mass jeweils um 12 Uhr am selben Ort.

Die zweite Schildergasse (Neumarkt) 14 Uhr  , Demo ,,Umweltschutz ist kein Verbrechen“.

Marburg:

Soliaktion 13 Uhr auf dem Marktplatz, Briefe schreiben und kreativ sein.

Rostock:

Kundgebung 3.2., 11-13 Uhr Universitätsplatz „Klimaschutz ist kein Verbrechen“

Suttgart:

Kundgebung gegen Repression am 3.2.2018 um 16 Uhr am Stuttgarter Schillerplatz. Es gibt einen Infostand wo man Briefe an die Gefangenen schreiben kann.

Würzburg:

Soli- & Info-Stand am Vierröhrenbrunnen. Um 14 Uhr schießen wir ein Soli-Foto.

Neue Veranstaltung eintragen

Hier kannst du Namen, Ort und Uhrzeit deiner Veranstaltung eintragen.

Fundstück aus dem Internet

Wir haben letztens diesen Artikel bei indymedia gefunden:

https://de.indymedia.org/node/17519

„In der Nacht vom 26. Januar haben wir eine Pumpstation von RWE mit mehreren Brandsätzen sabotiert. Damit schicken wir erste Rauchzeichen an die 9 kämpfenden Gefangenen der Hambacher Forst-Bewegung.

Angriffe gegen RWE Infrastruktur sind ein wichtiger Teil des Anti-Braunkohle Widerstands. Dafür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, Angriffe gegen Pumpstationen, wie vergangene Aktionen zeigten, sind einfach durchzuführen und schädigen den reibungslosen Ablauf des Tagebaus. Es entstehen für RWE nicht nur Kosten um die zerstörte Infrastruktur zu ersetzen, auch die Kosten für das Sicherheitspersonal sind bereits in der Vergangenheit gestiegen.

Wir rufen dazu auf den (militanten) Widerstand gegen Braunkohle auszuweiten. Trotz Rodungsstopp im Hambacher Forst und obwohl die nächste Ende Gelände Aktion vielleicht bald schon wieder kommt: Klimaaktivismus ist nicht nur einmal im Jahr!

An den Staat: Eure Repression kann uns nicht einschüchtern. Der Kampf geht weiter… und so. Jetzt erst recht!

Liebe und Krawall in die Haft!

Some anarchists“

Hambi Knast Geschichten 1

Freedom for all prisoners!

Es war mehr als nur eine magnetische Anziehungskraft, mehr als ein Instinkt. Es war mehr wie ein Ringen nach einem Atemzug als wäre ich zu lange unter Wasser gewesen, das mich sofort zum nächsten Gitterfenster zog, durch das ich nach draußen sehen konnte, nach 3 langen Tagen im Labyrinth der Arrestzellen, Fluren und Metallwürfel von Gefangenentransportern, die sofort nach meiner Verhaftung folgten, nachdem ich „verarbeitet“ war. Auf der Suche nach etwas Leben, etwas Natur, etwas Gras, Vögel, irgendetwas: da schaute ich auf ein vollkommenes Quadrat mit fest getretener Erde mit kaum Gras, das auf allen Seiten von 3 Stockwerken aus Ziegelstein und Stacheldraht umgeben wurde. Auf der Spitze der Antenne auf dem Dach gegenüber saßen aber zwei Elstern, an beiden Seiten direkt neben einer sehr reglosen Krähe. Weiter lesen!