Hambachbahnblockade 07.10.2016

  • Beitrags-Kategorie:Aktionen
  • Beitrags-Kommentare:1 Kommentar

Am heutigen Tag den 07.10.2016 haben einige Aktivistis die Hambachbahn blockiert. Die Aktionserklärung wurde extern veröffentlicht:
https://linksunten.indymedia.org/de/node/192963

Ticker und Medien/Presse Rückblick


08.10.:

03:20 Alle Aktivistis sind frei. Sie berichten teilweise von massiven Misshandlungen, unter anderem Nahrungsentzug, der Drohung die Finger zu brechen und dem gewaltsamen ziehen an Ohrringen. Es sind teilweise Verletzungen zu sehen. Außerdem wurde eindeutig sexuell übergriffige Sprache gegenüber weiblich gelesenen Aktivistis verwendet. Schuhe und Kleidung wurden teilweise zerstört.
Alle sind rausgekommen ohne ihre Personalien abzugeben. Der Ticker schließt hiermit.

02:00 Die letzten beiden Aktivistis sind bei der Bullenwache angekommen. Im Gegensatz zu den vorherigen möchte die Polizei nicht das gesehen wird wie die Menschen aus der Wanne in die Wache gebracht werden, es ist also davon auszugehen das massive Gewalt angewandt wird.

00:50 Drei Aktivistis sind in der Bullenwache, zwei noch in der Feuerwache.

07.10.:

22:30 Alle Aktivistis sind von den Gleisen los, teilweise aber noch aneinander, gekettet. Sie werden zunächst auf die Feuerwache Aachen Nord gebracht, danach wahrscheinlich zum Polizeipräsidium.

21:20 Kurzer Anruf der losgeketteten Person, es geht allen Aktivistis soweit gut.

20:45 Eine Person wurde losgekettet, 4 blockieren weiterhin.

17:10 Kein Kontakt mehr zu den blockierenden, vermutlich wurde ihnen das Telefon abgenommen.

16:30 Die Hambachbahn steht, sowohl vor als auch hinter ihr blockieren Aktivistis die Schienen.

Presse:

http://www.rundschau-online.de/region/rhein-erft/kerpen/an-die-gleise-gekettet-fuenf-aktivisten-demonstrieren-gegen-kohleabbau-in-hambach-24865420

http://www.radioerft.de/erft/re/1393531/news/rhein-erft-kreis

http://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/hambach-braunkohle-protest-100.html

http://earthfirstjournal.org/newswire/2016/10/11/track-blockades-and-sabotage-continue-in-hambach-forest-germany/

http://www.ksta.de/region/rhein-erft/kerpen/tagebau-hambach-landtagsbageordneter-kritisiert-staatsanwalt-fuer-umgang-mit-aktivisten-24916728

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Grundgesetz:
    Artikel 4

    (1) Die Freiheit des Glaubens, des Gewissens und die Freiheit des religiösen und weltanschaulichen Bekenntnisses sind unverletzlich.

    (2) Die ungestörte Religionsausübung wird gewährleistet.

    Liebe Grüße Chr. Koljar Wlazik

Schreibe einen Kommentar