Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Unsere Scheiße gegen eure Gewalt!


Aktivist*in vor der Polizeiwache in Düren

Verfasst von: Hambi Chaos Crew. Verfasst am: 09.10.2015 – 12:57. Geschehen am: Freitag, 09. Oktober 2015.

Das goldene Stück Scheiße geht diesmal an die Polizeiwache Düren – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Um der repressiven Kackscheiße, die die Activisti aus dem Hambacher Forst in letzter Zeit mit zunehmender Brutalität erleiden müssen, etwas entgegenzusetzen, flogen vergangene Nacht Farb- & Scheißebomben auf die Polizeistation. Außerdem wurde ein Banner gehisst, auf dem stand: „Unsere Scheiße gegen eure Gewalt!“ Damit sollte sollte erklärt werden, warum sich vor und hinter den Toren der Polizeiwache Farbkleckse und Scheiße befanden und sich ein übler Gestank verbreitete.

Es soll darauf aufmerksam machen, dass die Menschen, die sich für die Umwelt gegen Braunkohle engagieren, krasser Gewalt durch die Securities, die Bullen und ihrer Zusammenarbeit mit RWE ausgesetzt sind.

Nachdem sie von Securities psychisch und physisch so misshandelt werden, dass es sichtbare Spuren hinterlässt, geht es mit Misshandlungen durch die Bullen auf der Zelle weiter.

Das Wort der Secus wird für die Bullen zur unangefochtenen Wahrheit.

Letzte Woche wurde ein Mensch aus der U-Haft entlassen und diese Woche steckt ihr schon den nächsten hinein?!

Und Menschen, die vor der Zelle warten, dass ihre Freund*innen wieder freigelassen werden, droht ihr mit Tasern, greift ihr mit Pfefferspray und Hunden an und steckt sie sogar selber in eine…

Wir sind stinksauer und lassen uns nicht einschüchtern! Daher setzten wir dieses Zeichen. Ihr könnt uns treten, schlagen und einsperren, aber unseren Widerstand, den könnt ihr nicht brechen.

Solidarität ist eine Waffe!
Freiheit allen Gefangenen!
Hambacher Forst bleibt!


https://linksunten.indymedia.org/de/node/155204

Bild hat’s auch gemerkt:

12.10.2015 – 16:48 Uhr Von N. STAMPFLMEIER

Düren – Was für eine Sch…-Aktion!

Die Besetzer im Hambacher Forst haben sich in der vergangenen Woche einen echten „Kack-Protest“ ausgedacht.

In ihrem Blog behaupten die Aktivisten, die gegen den Braunkohle-Tagebau protestieren, stolz, gefüllte Farb- und Kotbeutel auf die Dürener Polizeiwache geworfen zu haben. Aus Protest gegen erneute Festnahmen.
Mehr zum Hambacher Forst

BILD fragte bei der Polizei nach. Eine Sprecherin: „In der Nacht auf Freitag haben die Aktivisten einen Banner vor der Wache ausgebreitet mit der Aufschrift `Unsere Scheiße gegen eure Gewalt`. Darunter standen zwei gefüllte Beutel mit Fäkalien.“ Diese seien aber nicht gegen das Gebäude geworfen worden. „Wir haben die Beutel entsorgt.“

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen