Zeigt eure Solidarität!!!

Noch immer 3 Compas der Waldbesetzung in Haft!

Es ist wichtig, dass die Leute innerhalb der Knastmauern wissen, dass sie nicht alleine sind! Und wir wollen es nicht kampflos hinnehmen, wenn unsere Compas weggesperrt werden. Wenn ihr schon länger mit dem Gedanken spielt, eine Aktion gegen Braunkohletagebau oder Klimazerstörung zu machen, tut es jetzt! Spontandemos, Sabotagen, Banner aufhängen – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Und erklärt euch in eurer Aktionserklärung solidarisch mit den 3 Gefangenen.
Ihr könnt auch Solidaritätsfotos mit Bannern machen, und sie an uns schicken.
Aber auch direkte Hilfe ist notwendig.

Schreibt ihnen!
Mr. Blues Knast-Adresse findet ihr am Ende dieses Artikels, die der anderen beiden Gefangenen können wir erst nach Rücksprache veröffentlichen. Schickt Post an diese deshalb an die Werkstatt für Aktionen und Alternativen (Adresse ebenfalls unten), wir leiten sie dann weiter. Briefe sind für Gefangene häufig der einzige Kontakt zur Außenwelt, und deshalb oft überlebenswichtig! Lasst eure Kreativität spielen – packt Blätter, Sticker, Liedtexte oder ähnliches dazu!
Ihr könnt auch eine E-Mail an uns schreiben – wir werden sie dann drucken und den Menschen ins Gefängnis schicken.
Schreibt Mr. Blue bitte auf Englisch, A. und B. auf Deutsch.

Schickt ihnen Lesestoff!
In der Zelle kann es furchtbar langweilig sein. Oft wird eingeschicktes von den Knastbeamt_innen nicht zugelassen. Die besten Chancen haben dünnere Druckwerke, ohne harten Cover und mit unpolitischen Inhalt. Versucht aber bitte auch, politischen Kram einzuschicken – wenn es klappt, ist das doppelt schön für die Gefangenen.
Komplette Zeitschriften kommen nicht an, einzelne gedruckte Seiten aber schon.

Der Staat versucht, uns mit Strafen und Gefangenschaft von unserem Kampf abzuschrecken – trotzdem lassen wir uns nicht einschüchtern! Aber der Repression können wir nur gemeinsam begegnen! Noch mehr als zuvor gilt jetzt:

Lasst uns gemeinsam RWE zerschlagen und den tödlichen Braunkohleabbau beenden! Wir streiten für Solidarität zwischen Menschen, Tieren und Ökosystemen, für die befreite Gesellschaft!

Hier die Adressen:

Mr. Blue:

Herr Unbekannt Unbekannt
1425/15/8
Krefelderstraße 251
52070 Aachen

Werkstatt für Aktionen und Alternativen:

WAA
Kallsgasse 20
52355 Düren-Gürzenich

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Vielleicht nicht ganz unwichtig: teilt doch bitte mit, in welcher Sprache die gefangenen Compas jeweils angeschrieben werden sollten.

    Edit: Im Text versteckt steht: „Schreibt Mr. Blue bitte auf Englisch, A. und B. auf Deutsch.“ 🙂

  2. stimmt – ohne Brille wärs mir nicht entgangen :).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.