Kohlegespräche in Aachen


Flyer (PDF)

Abendveranstaltungen
„Kohlegespräche – über Wachstum und Klimagerechtigkeit“

Unter dem Motto „Wir müssen reden“ laufen am Montag, den 8. Juni 2015 und am Dienstag, den 9. Juni in Aachen die „Kohlegespräche“. Die interaktive Podiumsdiskussion verbindet den lokalen Kohlekonflikt rund um das rheinische Braunkohlerevier mit globaler Klimagerechtigkeit und Wachstumskritik und dient gleichzeitig der Vernetzung der Teilnehmenden untereinander für die bevorstehenden Klima- und Anti-Kohle-Proteste.

Das Jahr 2015 bringt eine Reihe von politischen Ereignissen rund um das Thema Klimaschutz: die COP21 (21. UN-Klimagipfel in Paris), Energie- und Emissionsgesetze auf Bundes- und Landesebene, Massenproteste für und gegen Kohleabbau.

Die Veranstaltungsreihe „Kohlegespräche“ nutzt die öffentliche Aufmerksamkeit, um das Thema Kohleausstieg mit sozialer Umverteilung und Postwachstumkonzepten zu verbinden – im Gegensatz zur gängigen Energiewendedebatte, die häufig nur auf grüne Technologie und Effizienz fokussiert ist, ohne die systemischen Ursachen für unseren steigenden Ressourcenverbrauch anzugehen.

„Diese blinde Flecken in der Energiewendedebatte haben dazu geführt, dass Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit als Gegenspieler wahrgenommen werden, wie z.B. in der aktuellen Diskussion um Arbeitsplätze“, sagt Dorothee Häußermann aus dem Vorbereitungskreis der Degrowth Sommerschule. „Stattdessen sollten wir soziale und ökologische Auseinandersetzungen zusammen zu führen.“

Die beiden Termine der „Kohlegespräche“ finden an unterschiedlichen Orten in und bei Aachen statt; außerdem werden an den Abenden unterschiedliche Referent*innen sprechen, so dass sich der Besuch von beiden Veranstaltungen lohnt.

Die Kohlegespräche machen außerdem Station in Hamburg (7.6.), Leipzig (16.6.) Augsburg (17.6.), Mainz (18.6.).

Sie sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen und darüber Bericht zu erstatten!

Datum: Mo, 8. Juni 2015
Zeit: 20 Uhr
Ort: Café Papillon, Pontstr. 151; Aachen
Referent*innen: Antje Grothus, Buirer für Buir; Alexis Passadakis, Attac

Datum: Di, 9. Juni 2015
Zeit: 20 Uhr
Ort: KuKuk, Eupener Straße 420, Aachen www.kukukandergrenze.org
Referent*innen: Michael Zobel, Waldführer; Dorothee Häußermann, Degrowth
Netzwerk/Attac

Organisiert von: Konzeptwerk Neue Ökonomie, Attac, Rosa-Luxemburg-Stiftung
Aktuelle Infos unter degrowth.de/de/sommerschule-2015/vortragsreihe-kohlegesprache

Pressekontakt: Dorothee Häußermann, 01577/9548506

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen