Jetzt: Rojava verteidigen! Berxwedan Jiyane!

Climates Games Amsterdam 14.Juni

https://www.indymedia.nl/indyfiles/imagecache/cropstrip/raw/images_2.jpeg
Am 14. Juni finden die Climates Games in Amsterdam statt.
Warum Climate Games?

Wir lernen spielerisch. Die Klimakrise macht es notwendig, bis zum Jahr 2020 alle niederländischen Kohlekraftwerke abzuschalten (Hansen, 2010). Im Jahr 2013 hat die niederländische Regierung den “energieakkoord” (Energie- Vereinbarung) beschlossen, in dem es heißt, dass 5 besonders alte Kohlekraftwerke in Holland geschlossen werden. Das ist die gute Neuigkeit – die schlechte ist, dass dieses Jahr 3 große neue Kohlekraftwerke eröffnet werden. Zudem bleiben 2 alte Kohlekraftwerke am Netz, eines davon das Hemweg-Kraftwerk, wo wir die Climate Games spielen. Politik und Konzerne scheinen nicht so zu handeln, wie es notwendig ist. Es sieht so aus, als ob sie denken, ihr Spiel um mehr Profit und wirtschaftlichen Wert sei wichtiger als unser Klima und unsere Gesundheit.

Das ist der Grund, aus dem wir – besorgte Bürger*innen – willens sind, zu lernen, wie wir selber handeln können. In Holland wächst eine breite Graswurzel-Klimabewegung, die aber noch immer kleiner ist als im Ausland. Es gibt zudem zahlreiche Technologien, die anstelle von Kohleverbrennung genutzt werden können, denke nur an Wind, Sonne, Erde, Meere etc. Ab den Climate Games werden wir in das Gameplay von Politik und Unternehmen wie Nuon eingreifen: bis 2020 müssen alle Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.

Was können wir an einem Tag erreichen?

Indem für nur einen Tag die Climate Games rund um das Hemweg-Kraftwerk in Amsterdam gespielt werden, können wir die Diskussion um die Kohleindustrie anfachen und einer breiten Öffentlichkeit zeigen, dass die Steinkohleverstromung nicht unterstützt werden sollte. Vielleicht dachtest du, Steinkohle sei etwas, dass die Menschen nur im 19. Jahrhundert benutzt haben – und da bist du sicherlich nicht allein. Noch heute ist Steinkohle die schmutzigste fossile Energiequelle in den Niederlanden und weltweit. Die Eröffnung dreier neuer riesiger Kraftwerke in Holland – eins am Eemshaven und zwei an der Maasvlakte – ist der breiten Öffentlichkeit noch immer nicht bekannt. Sieh das Ganze einmal so: Das Hemweg-Kraftwerk wird mit Steinkohle betrieben und emittiert an einem einzigen Tag durchschnittlich 9.888 Tonnen CO2. Das is so viel wie:
Weitere Infos und die Spielregel unter

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen