Räumungsdrohung für die Wiese ab 12.06. Weitere Infos hier

Solidarität mit allen Aktiven, überall!

Am vergangenen Wochenende fand eine „Probetour“ der Südroute der Reclaim Power Tour statt. Auf dieser wurde ein Banner in Solidarität mit dem Hambacher FOrst und allen Aktiven überall gehalten. Folgender Text mit Bezug auf den Hambacher FOrst wurde verfasst:

Die Vorbereitungen für die Südroute der Reclaim Power Bike Tour zum diesjährigen Klimacamp im Rheinland schreiten in vollen Zügen voran. Am Sonntag den 23. Juni 2013 gab es eine Probefahrt nach Wyhl/Weisweil, dem ersten Etappenziel der großen Tour im August. Bei blauem Himmel und Sonnenschein kamen die Radfahrenden in Weisweil an und erhielten einen interessanten Rückblick von einem Zeitzeugen aus den vergangenen Protesten im Widerstand gegen das geplante KKW in Wyhl.

Damals wie heute zeigt es sich immer wieder, dass es mehr als wichtig ist sich in einem politischen Kampf zu solidarisieren. Diese Tour soll lokale Energiekämpfe vernetzen und eine Möglichkeit des Austausches bieten. Denn es ist nicht immer leicht und es werden einem oft Steine in den Weg gelegt.

Das zeigen auch die jüngsten Ereignisse bei der Wiesenbesetzung gegen den Braunkohletagebau von RWE im Hambacher Forst. Die Aktiven sind immer wieder der Willkür der Polizei ausgesetzt. So auch am Dienstag den 18. Juni 2013, wo die Polizei illegaler Weise das Privatgrundstück betrat, um die Besetzenden in den Wald zu scheuchen und dann die Personalien feststellen und unbegründete Anzeigen verhängen zu können.

EKiB-Freiburg solidarisiert sich mit den Menschen, die seit über einem Jahr den Wald besetzen und aktiv gegen die skrupellosen Machenschaften von RWE und Konsorten kämpfen.

Auf die Räder und los,
Reclaim Power!

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. 8 in Worten – Acht Radler – ein bisschen wenig oder ??
    Ist das alles, was Ihr Wald- und Wiesenkinder – mit euren Hintermännern – ok auch Frauen mobilisiert.
    Da sind ja die Energiekosten zum Erhalt Eurer Heimaseite teurer.

    Sonnenstrom
    Wolly

  2. An Wolly,
    so weit ich das lesen kann, ging diese Aktion nicht von den „Wiesenkinder“ aus, sondern von einer Gruppe in Freiburg. Und es war wohl auch nur eine Testfahrt für eine größere Tour im August.

  3. hat halt nicht jeder ein paar milliarden zur verfügung um damit leute zu kaufen. hey wolly, du bist ja sogar ein bisschen reflektiert, du hast sogar das Wort Hintermänner überdacht. Pass auf dass es nicht überschwappt und du plötzlich merkst, dass du auch in anderen Bereichen dringend etwas Selbstreflexion nötig hast. Das könnte sehr anstrengend für dich werden, immerhin liegt da ein ganzer Berg vor dir. Da ist es besser einfach weiterhin zu erwarten, dass andere dir das Reflektieren abnehmen, jeden noch so idiotischen Kommentar von dir mit sinnvollen Argumenten beantworten, die du dann eh nicht an dich ranlässt.
    Es ist doch viel netter über diejenigen lustig zu machen, die was verändern wollen, anstatt sich selbst mal in Bewegung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen